Altersrente für langjährig Versicherte

Unser Tipp: Bleiben Sie zu Rechtsthemen immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Die gesetzliche Grundlage zur Altersrente wegen Altersrente für langjährig Versicherte findet sich im § 236 SGB VI und im § 36 SGB VI. So heißt es im Absatz 1 des § 236: "Versicherte, die vor dem 1. Januar 1964 geboren sind, haben frühestens Anspruch auf Altersrente für langjährig Versicherte, wenn sie das 65. Lebensjahr vollendet und die Wartezeit von 35 Jahren erfüllt haben. Die vorzeitige Inanspruchnahme dieser Altersrente ist nach Vollendung des 63. Lebensjahres möglich".

Anhebung der Regelaltersgrenze zwischen 2012 und 2029

Die schrittweise Anhebung der Regelaltersgrenze zwischen 2012 und 2029 von 65 Jahren auf 67 Jahre wird nicht nur für die Regelsaltersrente angehoben. So erfolgt auch eine entsprechende Anhebung der Altersgrenzen bei der Rente für langjährig Versicherte. Einziger Unterschied: Die Anhebung beginnt hier erst ab dem Geburtsjahrgang 1949. Einen Anspruch auf eine abschlagsfreie Altersrente für langjährig Versicherte hat, wer

  • das 67. Lebensjahr vollendet hat,
  • die Wartezeit von 35 Jahren erfüllt
  • und den Beruf aufgegeben hat oder nur noch Einkünfte innerhalb der Grenzen der gesetzlichen Hinzuverdienstmöglichkeiten erzielt.


Um diese Altersrente ungeschmälert zu erhalten, ist es daher notwendig, dass die Beschäftigung oder selbständige Tätigkeit aufgegeben wird oder nur gering hinzu verdient wird.

Die Erhöhung der Altersgrenze für die Regelsaltersrente von 65 auf 67 Jahre berührt daher auch die Altersrente für langjährig Versicherte. Zwar kann man weiterhin früher in Rente gehen. Vom Frührentner sind dann aber höhere Abschläge hinzunehmen, weil sich logischerweise der Zeitraum zwischen Eintritt in die vorgezogene Rente und Beginn der Regelaltersrente durch die Anhebung der Grenzen bis zum Jahre 2029 vergrößert.

Abschlag für Frührentner

Die Altersrente für langjährig Versicherte kann frühestens ab Vollendung des 63. Lebensjahres beansprucht werden. Es kommt dann zum Rentenabschlag, der um bis zu 14,4 Prozent betragen kann. Die vorgenannte Regelung gilt nur für langjährig Versicherte, die nach dem 31. 12.1963 geboren wurden. Diese Personen erhalten diese Altersrente ohne Abschlag erst nach Vollendung des 67. Lebensjahres. Bei Versicherten der Geburtsjahrgänge 1949 bis 1963 wird die Altersgrenze von 65 Jahren stufenweise auf 67 Jahre erhöht. Die Übersicht zeigt die Entwicklung ohne Vertrauensschutz (z.B. keine Altersteilzeit vor dem 1.1.2007).

Vertrauensschutzregelung für rentennahe Jahrgänge

Für versicherte Personen der Geburtsjahrgänge 1948 bis 1954 gilt eine stufenweise Absenkung der Altersgrenze für die vorzeitige Rentengewährung auf das 62. Lebensjahr. Personen, die vor dem 1. Januar 1955 geboren sind und vor dem 1. Januar 2007 Altersteilzeitarbeit vereinbart haben kommen in den Genuss einer Vertrauensschutzregelung. Für diesen Personenkreis gelten Vertrauensschutzregelungen für den vorzeitigen Bezug dieser Altersrente. Der Artikel Vertrauensschutzregelung bei Rente mit 67 erläutert die besonderen Regelungen für versicherte Personen der Geburtsjahrgänge 1948 bis 1954 (Vertrauensschutz). Die Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung erteilen hierzu auch Auskunft.

Sollen wir Sie
zu Rechtsthemen
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Artikel verfasst von

Finanztip-Redaktion

Die Experten für Verbraucherfinanzen

Die Finanztip-Redaktion besteht aus einem Team von Experten, die völlig unabhängig für Sie recherchieren, damit Sie die beste Entscheidung treffen können. Die Experten arbeiten in den Teams Bank & Geldanlage, Versicherung & Vorsorge, Recht & Steuern sowie Energie/Reise/ Mobilität & Medien. Bei der Wahl der Zeitschrift „Wirtschaftsjournalist“ zur Wirtschaftsredaktion des Jahres belegte die Redaktion 2015 den zweiten Platz.