Arbeitgeber bezahlt Führerschein

  • Zuletzt aktualisiert: 13. Dezember 2012
  • Tipp: Sollen wir Sie zu wichtigen Steuerfragen sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten? Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

    Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

    Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

    Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
    Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Benötigt ein Arbeitnehmer für die Durchführung seiner Arbeit einen Führerschein und übernimmt der Arbeitgeber hierfür die Kosten, so stellen diese keinen geldwerten, zu versteuernden Vorteil für den Arbeitnehmer dar. Er muss daher für die vom Arbeitgeber getragenen Kosten des Führerscheins keine Einkommensteuer und auch keine Sozialversicherungsbeiträge bezahlen.

Unschädlich ist nach Auffassung des Finanzgerichts Schleswig-Holstein dabei, dass der Arbeitnehmer den Führerschein auch privat nutzen kann. Denn ein Arbeitnehmer profitiert auch von anderen, im Beruf erlernten Fähigkeiten (z.B. Maschinenschreiben), ohne Steuern zu zahlen.

Urteil des FG Schleswig-Holstein IV 330/91

Sollen wir Sie
zu wichtigen Steuerfragen
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Neu auf Finanztip

Finanztip bei Twitter