Karenzzeit in der BU-Versicherung

Wartezeiten bei Berufsunfähigkeit besser vermeiden

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei der Berufsunfähigkeitsversicherung können Kunden eine sogenannte Karenzzeit vereinbaren, in der sie keinen Anspruch auf Leistungen haben.
  • Diese Wartezeit von beispielsweise sechs Monaten beginnt, sobald die Berufsunfähigkeit festgestellt wurde.
  • Durch die Karenzzeit werden die Beiträge etwas billiger, Versicherte haben aber auch ein finanzielles Risiko.

So gehen Sie vor

  • Lassen Sie sich vor Abschluss einer BU beraten und holen Sie mehrere Angebote ein. Wir haben geeignete Versicherungsvermittler ausgesucht und empfehlen Hoesch & Partner, Buforum24, Thomas Kliem, Ritzerfeld & Partner, Blank & Partner sowie Meyer & Fritzsche.
  • Bezahlen Sie lieber einen etwas höheren Preis für einen im Vergleich leistungsstarken Tarif.
  • Ziehen Sie unsere BU-Checkliste als Hilfe heran.
  • Beantworten Sie die Gesundheitsfragen im Antrag in Ruhe selbst und ziehen Sie unbedingt Ihre Ärzte und Behandlungsunterlagen zu Rate.
  • Unser Tipp: Bleiben Sie zum Thema Berufsunfähigkeitsversicherung immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

    Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

    Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

    Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
    Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU-Versicherung) gehört zu den wichtigsten Policen überhaupt. Oft ist sie jedoch sehr teuer. Um Beiträge zu sparen, empfehlen Vermittler mitunter, im Vertrag eine sogenannte Karenzzeit zu vereinbaren. Das bedeutet, die Versicherung zahlt nicht sofort, sobald die Berufsunfähigkeit festgestellt wird, sondern erst nach einer bestimmten Wartezeit. Diese kann sechs Monate betragen, aber auch zwei Jahre, je nachdem, was im Vertrag vereinbart ist.

Der Versicherer spart durch diese Vereinbarung im Leistungsfall Geld, denn er muss ja erst mit Verspätung die BU-Rente zahlen. Dafür gibt es einen Nachlass auf die Beiträge. Falls Sie über keine großen finanziellen Reserven verfügen, sollten Sie Karenzzeiten aber vermeiden. Denn in der Zeit bis zum Beginn der Rentenzahlung müssen Sie Ihre laufenden Kosten irgendwie begleichen. Dazu kommen unter Umständen auch noch die Beiträge für Berufsunfähigkeitsversicherung. In einigen Tarifen müssen Sie diese nämlich auch während der Karenzzeit weiter zahlen.

Bevor Sie sich für eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit Karenzzeit entscheiden, sollten Sie deshalb unbedingt prüfen, ob Sie genügend Ersparnisse haben, um die Wartezeit zu überbrücken. Die Leistungen aus einer privaten Krankentagegeld-Versicherung sind dazu nicht geeignet, denn sie zahlt nur bei vorübergehender Arbeitsunfähigkeit. Sobald die Berufsunfähigkeit festgestellt wird, kann die Krankentagegeld-Versicherung deshalb ihre Leistungen einstellen.

Mehr dazu im Ratgeber Berufsunfähigkeitsversicherung

Julia Rieder
von Finanztip,
Expertin für Versicherungen

Staatliche Rente reicht nicht aus

  • Versichern Sie eine ausreichend hohe Rente.
  • Achten Sie auf die Leistung, nicht auf den Preis.
  • Wer Gesundheitsfragen falsch beantwortet, bekommt womöglich keine Leistung.

» Zum Ratgeber

Von uns empfohlene Makler:

Community
Die letzten Beiträge zu dieser Diskussion:
Gesamte Diskussion anzeigen - Anmelden oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen.

Sollen wir Sie
zum Thema Berufsunfähigkeitsversicherung
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Artikel verfasst von

Julia Rieder

Finanztip-Expertin für Versicherungen

Julia Rieder ist Expertin für Versicherungen und derzeit kommisarisch für das Thema Reise verantwortlich. Während ihres Volontariats bei Finanztip sammelte sie Hörfunk-Erfahrung beim Inforadio. Vorher war sie in den Redaktionen von Frontal 21, der Berliner Zeitung und dem Online-Magazin politik-digital tätig. Ihr Studium der Politikwissenschaft hat Julia Rieder an der Freien Universität Berlin mit einem Master abgeschlossen.