Handwerker montiert Solardach
Credit: Elenathewise / iStock.com

Wer eine Solaranlage auf dem Dach hat, kann damit locker mehr als die Hälfte seines Strombedarfs decken – falls er den Strom auch mit einem Akku speichert. Die Preise für kleine Stromspeicher werden zwar weiter fallen. Trotzdem kann es sich lohnen, jetzt einen Stromspeicher zu kaufen. Denn im Oktober sinken die Zuschüsse, die der Staat dazugibt, um rund 19 Prozent. Damit kann der Speicher-Preis um mehr als 1.000 Euro niedriger liegen. Und Ihr gespeicherter Strom ist dann oft billiger als der gekaufte Strom.

Wir empfehlen: Holen Sie drei Angebote für Ihren Stromspeicher ein. Mit dem besten Angebot wenden Sie sich dann an Ihre Bank. Diese muss den Förderantrag bis 30. September bei der KfW-Bank* eingereicht haben.

Zum Ratgeber

Vorheriger ArtikelSo kriegen Sie Pannenhilfe auch fürs Fahrrad
Nächster ArtikelSpartrick: Städtetrips am Sonntag starten
Als stellvertretender Chefredakteur ist Matthias Urbach für den Newsletter, Kooperationen und die redaktionellen Sonderprojekte von Finanztip verantwortlich. Als Diplomphysiker und Absolvent der Henri-Nannen-Schule kombiniert er analytisches und redaktionelles Know-how. Zuvor war er unter anderem als Verlagsdirektor beim SpringerNature-Wissenschaftsverlag und als Leiter von taz.de tätig.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT