Foto: Fotografixx, iStock

Bald werden Sie mehr kostenlose W-Lan-Netze zum Surfen vorfinden. Denn der Bundestag will die sogenannte Störerhaftung endlich ganz abschaffen, nachdem ein erster Anlauf vor einem Jahr noch nicht glückte. Die Störerhaftung macht Betreiber von offenen Netzwerken wie Cafés, Restaurants oder Hotels für Rechtsverstöße ihrer Nutzer verantwortlich. Wegen dieser rechtlichen Unsicherheit haben viele potenzielle W-Lan-Anbieter erst gar kein freies Netz eingerichtet.

Wenn Sie sich privat mit Nachbarn ein W-Lan teilen, bringt die geplante Gesetzesänderung ebenfalls Vorteile: Der Anschlussinhaber haftet nicht mehr dafür, wenn die Mitnutzer Schindluder im Netz treiben. Allerdings würde die Polizei zuerst beim Vertragskunden anklopfen. Teilen Sie Ihr W-Lan also nur mit vertrauenswürdigen Personen und schützen Sie es mit einem starken Passwort.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT