Windows 10
Bild: spooh / iStock.com

Manche Nutzer von Windows 7 und 8.1 können noch bis Ende dieses Jahres kostenlos auf Windows 10 aufrüsten. Bedingung ist, dass sie auf sogenannte Hilfstechniken angewiesen sind, wie die Bildschirmlupe oder Sprachausgabe. Nach dem Umstieg wird aber nicht kontrolliert, ob sie die Hilfstechniken tatsächlich verwenden.

Microsoft scheint es ganz recht zu sein, wenn Besitzer älterer Windows-Versionen gratis auf die neueste Variante umsteigen. Denn bei einer kompletten Neuinstallation von Windows 10 – also ohne Vorgänger-Windows auf der Festplatte –, akzeptiert das Programm auch Freischaltcodes von Windows 7 und 8. Wer also noch eine alte Windows-CD rumliegen hat, kann sich den Kauf von Windows 10 sparen.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT