Gasanbieterwechsel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Einen verbraucherfreundlichen und günstigen Gasanbieter findest Du ganz leicht mit dem vergleichsrechner von Gastipp Dort sind in der Ergebnisliste besonders empfehlenswerte Stromanbieter (guter Service, verbraucherfreundliche Tarifgestaltung) mit einem "Daumen hoch"-Symbol gekennzeichnet:
      Es gehört zu den vielen Merkwürdigkeiten des Lebens, dass der Mensch immer bissiger wird, je weniger Zähne er hat :D
    • Wie immer gibt es dazu ja im Netz diverse Rechner und Vergleichsseiten. Erfahrungen habe ich leider noch keine dazu machen können. Doof ist nur, wenn der neue Gasanbieter nach einem Wechsel die Preise erhöht, weil das ja schnell damit begründet ist, dass die Gaspreise in den letzten Jahren eine steigende Tendenz hatten. Aber soweit ich weiß, kann man dann mit einem Sonderkündigungsrecht wieder den Anbieter wechseln.
    • Hallo Sparfuchs31,

      es stimmt, häufig muss der Kunde mindestens ein Jahr bei dem Anbieter bleiben und darf einen festgelegten Mindestverbrauch an Gas nicht unterschreiten. Durch den Neukundenbonus können Gaskunden bei einem Vergleich zusätzlich sparen, andererseits steigt die Gasrechnung ab dem zweiten Vertragsjahr durch den Entfall der Bonussumme.

      Deshalb empfehlen wir bei FT ja auch bei Gas und Strom immer, bei der Vertragsverlängerung nur einen Monat anzugeben. Dann entgeht man der Gefahr, im zweiten Jahr kräftig draufzuzahlen.

      Und den Neukundenbonus zu nutzen, empfehlen wir nur Lesern, die bereit sind, jedes Jahr zu wechseln und das auch penibel nachzuhalten.

      Weitere Gefahr: Unseriöse Anbieter beenden den Vertrag einen Tag vor Ablauf des ersten Jahres, um sich um den Neukundenbonus zu drücken. Das sollte man sich nicht bieten lassen und schriftlich widersprechen.
    • Hi,

      habe vor einem anstehenden Anbieterwechsel (Strom u. Gas) Check24 und Verivox genutzt, um den "richtigen" neuen Anbieter zu finden, daneben aber auch ein Angebot von SwitchUp angefordert. Das ging nicht nur wesentlich einfacher, sondern führte auch zur ungefähr selben Empfehlung.

      Daneben wurden die Kriterien, die zur Empfehlung führten, sowie die Bewertungen und Tarifdetails zu den alternativen Angeboten wesentlich transparenter präsentiert als bei den sonst bekannten Vergleichsportalen. Schließlich war auch der Abschluss des Angebots sehr einfach gestaltet, und zu spezifischen Sonderfragen gab es sehr persönliche und prompte Rückmeldung, die zeigte, dass hier keine Roboter, sondern menschliche Fachkompetenz am Wirken ist.

      Jetzt bin ich gespannt auf die Zukunft, wie der zusätzliche Service der Benachrichtigung und Abwicklung zum nächsten Wechsel funktioniert...
    • Hallo !

      Der Anbieterwechsel funktioniert aufgrund von Portalen wie z.B. Verivox zumeist reibungslos. Allerdings gibt es meines Wissens nirgendwo im Internet unabhängige und verlässliche Bewertungen der Strom- und Gasanbieter.

      Gerade diese benötigt der Verbraucher aber unbedingt, um nicht irgendeinem unseriösen Anbieter auf dem Leim
      zu gehen.

      Vielleicht wäre dies ja eine wünschenswertes Angebot von Finanztip, um diese dringend erforderliche Hilfestellung
      für den Verbraucher beim Anbieterwechsel anzubieten.

      Notwendig wäre meines Erachtens eine unabhängige, jährliche Bewertung der Anbieter mit der Vergabe von Noten
      (z.B. empfehlenswert, ungenügend usw.).

      Die derzeitigen Bewertungen der Anbieter in den Portalen sind leider gar nicht hilfreich, da sie keinen nachvollziehbaren
      Querschnitt der einzelnen Anbieter ermöglichen.

      Da viele Verbraucher mittlerweile jährlich die Anbieter wechseln, wäre dies ein toller Service.
    • Wichtig für Kunden mit älteren Verträgen: Die Gasversorger bestehen für Verträge die vor dem 1.10.16 geschlossen wurden stur auf schriftlicher Kündigung, obwohl der Gesetzgeber ganz eindeutig dieses Verlangen als unbillig erkannt hat! Aber leider hat das depperte OLG Düsseldorf )* - im Gegensatz zum OLG München - erkannt, daß dies rechtens ist. Total neben der Kappe aber ...

      )* OLG Düsseldorf mit Urteil vom 18.12.2014, Az. I-6 U 153/14
    • Verivox, Check24 und Toptarif listen vorn viele unfaire TarifeWer die Fall­stricke kennt, kann Verivox, Check24 und Toptarif nutzen. Hier landen aber viele unfaire Tarife auf den vorderen Plätzen, wenn man die Voreinstel­lungen nicht ändert. Alle drei haben wie die meisten Portale ihre Voreinstel­lungen so gestaltet, dass der Neukundenbonus vom ausgewiesenen Gesamt­preis abge­zogen wird. Allein dadurch landen auf den ersten zehn Plätzen haupt­sächlich Anbieter, die mit riesigen Boni von 25 Prozent der Gesamt­kosten locken. Und das, obwohl Verbraucher diese Boni womöglich gar nicht bekommen. Wer etwa einen Tarif mit fester Verbrauchs­menge wählt und unter­halb der vereinbarten Menge bleibt, läuft bei manchen Anbietern Gefahr, den Bonus nicht zu erhalten.



      Quelle (c): test.de/Stromtarifrechner-Kein…portal-ist-gut-4505887-0/

      Alternative Vergleichsportale wären ZUM BEISPIEL:

      hauspilot.de/privatkunden.html

      energieverbraucherportal.de/

      Mein Tipp.
      Auch DIREKT bei einem Strom-Anbieter vergleichen.
      Habe vor kurzen die Jahresabschlagsrehung erhalten, knapp 120 Euro zurück erhalten ...