Erfahrung mit Fluggasthelfern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vorab möchte ich Frau Dr. Schön von Finanztip für Ihre schnelle Hilfe danken, nachdem ich mein Anliegen der Finanztip-Redaktion geschildert habe. Nun zu meinen Erfahrungen und meinem Flug.

      Mein Flug von Teneriffa nach Hamburg mit Norwegian wurde annulliert und wir kamen erst einen Tag später an als geplant. Die Korrespondenz mit der airline war frustrierend, da sich die Airline nach unzähligen Kontaktversuchen nicht gemeldet hat.
      Dann googelte ich nach Entschädigungsmöglichkeiten und kam zu wirkaufendeinenflug. Die zahlen die Entschädigung bar aus, so dass man kein Risiko mehr hat. Allerdings zog man mir 50% des Entschädigungsanspruchs ab, auf der Website war noch von 33% die Rede. Meines Erachtens ein reines Lockangebot. Nachdem mich Frau Dr. Schön aufgeklärt hat, dass es noch weitere Anbieter gibt, bin ich nach weiterem googeln auf euflight gestoßen. Die boten mir ca. 20% mehr als der andere Anbieter, und das Geld war tatsächlich am Tag nachdem ich den Antrag unterschrieben an die geschickt habe, auf meinem Konto. Jetzt können die sich mit Norwegian streiten…

      Mit freundlichen Grüßen
      Marco
    • Vielen Dank auch an die Redaktion für den interessanten Artikel.

      Allerdings bin ich mit der Empfehlung für EUClaim nicht überzeugt. Ich habe meinen Fall diesem Anbieter vorgetragen, alle Belege eingereicht. Eine Woche später kam auch leider schon die "Rejection Mail", angeblich besteht kein Anspruch auf Entschädigung für mich.
      Damit habe ich mich natürlich nicht zufrieden gegeben und den Fall an Fairplane gegeben. Dieser Anbieter hat auch recht schnell einen richtigen Anwalt eingeschaltet, diesem habe ich die Vollmacht für meinen Anspruch gegeben.
      Der Anspruch wurde von Airberlin auch akzeptiert, nach 4 Wochen habe ich die Zusage bekommen und warte jetzt auf die Überweisung.

      Fazit: EUClaim scheint sich den Fall nur rudimentär angeschaut zu haben und hat zu schnell abgelehnt. Fairplane hat richtig reagiert und mit Hilfe des Anwalts die Entschädigung erfolgreich eingeklagt.