Erfahrungen mit der Telekom

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wir sind seit vielen Jahren Kunden bei der Telekom und es ergibt sich ein gemischtes Bild, dass ich mal mit ein paar Momentaufnahmen zusammenfasse:

      1. Die Telekom ist Marktführer in Deutschland, steht für Solidität und Zuverlässigkeit.
      2. Wir sind vom Entertainsystem begeistert. Fernsehen mit Pausetaste, Videothek etc.
      3. Die Sprachqualität ist oft rauschig und schlecht obwohl mit "HD Voice" geworben wird.
      4. Versprechen werden nicht eingehalten. Wir hatten die Country Flat kostenlos wegen 10-jähriger Kundschaft. Diese sollte sich umziehen lassen. Das war dann nach ewigem Hick Hack nicht mehr möglich.
      5. Die Telekom ist kulant. Bei unserem Umzug wurden wir super dämlich hingehalten und versetzt. Daraufhin erließ man uns die 70 Euro Gebühr, dies allerdings erst nach massivem Druckaufbau.
      6. Die Hotline hat oft ewige Wartezeiten, ist dann zwar meist freundlich aber nicht immer kompetent. Als ich mal ein dringendes Problem gelöst haben wollte, versuchte mir der Agent was zu verkaufen. Meine Reaktion hätte unfreundlicher nicht ausfallen können.

      Insgesamt sind wir gerne Kunden der Telekom und werden es wohl für immer bleiben. Wenn man aber "nur Telefonieren" will, reichen vermutlich auch billigere Anbieter.
    • Bin auch schon länger Telekom-Kundin. Nun ja, chris kann ich wenigstens zu Pkt.1 beipflichten, mit einigen weiteren Bemerkungen jedoch.
      Von Kulanz kann z.B. keine Rede sein. Ich befinde mich in der leidigen Lage, eine Oberleitung bis zu meinem Haus zu haben. Bei Sturm oder anderen Wetterunbilden kann es schon mal sein, dass ein Mast oder ein Baum umfliegt und die Feuerwehr mich befreien muss, da die Kabelage samt Mast oder Baum vor meiner Hütte liegt. Die Folge dessen kann dann sein, dass ich mehrere Wochen (!) kein Festnetz habe, da die Telekom "so viel zu tun" hat. Auf Nachfrage bei der Kunden-Hotline (nach ca. einer Stunde Warteschleife) nach Grundgebührerlass bzw. Kürzung wegen nicht erbrachter Leistung kommt NICHTS. Passiert ist das übrigens schon mehrere Male...Manche Mobilfunkanbieter sind da deutlich kulanter....

      Seit geraumer Zeit sollten ja nun bundesweit auch die abgelegenen Dörfer mit DSL erschlossen werden. Aufgabe der Telekom im Übrigen. Seit ca. einem Jahr passiert das auch in meinem Landkreis, leider nur um mich und meinen Ortsteil herum. Die Telekom lässt sich von der Stadtverwaltung auch nicht in die Karten gucken, wann denn die restlichen Ortsteile endlich dran sind, der Druck der Bürger ist immens, obwohl die Stadt dafür nix kann. So lange berappe ich viel Kohle, um wenigstens mit LTE im Telekomtarif meine Internetgeschäfte erledigen zu können. Es funktioniert nämlich nichts anderes hier...

      Aber gut... irgendwann hat das ein Ende, ich übe mich in Geduld (wenngleich Mann und Kinder ständig genervt sind wegen der Zustände) und war dann wahrscheinlich mal eine Telekom-Kundin. Es gibt schließlich einen freien Markt und Wetbewerb. Zumal sparen mein Ding ist....
    • Jetzt wollte ich doch mal was positives über die Telekom schreiben. Ich habe binnen 4 Wochen gleich 2 Apps gefunden, die mir wirklichen Mehrwert bieten:

      1. Hometalk: Sofern mein Smartphone im heimischen Wlan ist, dient es als weiteres Mobilteil. Ich kann sehen wer anruft und Anrufe annehmen, theoretisch auch telefonieren. Sehr praktisch, denn mein Smartphone ist meist näher an mir als das Schnurlostelefon und wenn ich abends auf der Couch sitze, weiß ich immer ob es sich lohnt dranzugehen oder ob ichs klingeln lasse.

      2. DSL Hilfe: Ermöglicht Einstellungen am Router (der ab und zu zickt), ohne sich mit Passwort per PC anzumelden. Ich hab es immerhin wieder geschafft, zwei Leitungen zwei verschiedenen Telefonen zuzuweisen. Wenn einer von uns jetzt wieder endlos quatscht, kann auch der andere noch reden bzw. ist erreichbar.