1 Plus Card Santander Bank

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Natürlich kann jede Bank die Konditionen jederzeit ändern. Allerdings muss sie die Bestandskunden informieren und diese haben dann ein Widerspruchs-/ Kündigungsrecht.

      Da ich noch keine Info von S. erhalten habe, gehe ich davon aus, dass zB die Jahresgebühr nur Neukunden betrifft.

      Habe nochmal das Preisverzeichnis angeschaut:

      santander.de/media/pdf/preisve…isse/Preisverzeichnis.pdf (Stand 8.5.17)


      da steht O Jahresgühr für die 1 plus KK (f Neukunden ab 2016) ???!!!


      auf der HP steht jetzt auch wieder "ab sofort ohne Jahresgebühr" ?? ?(



      Diese dauernden, unklaren Änderungen sind aber alles andere als vertrauensstiftend..

      Bleibt spannend.
    • Hi,
      im Artikel zum Thema, also hier: finanztip.de/kreditkarten/kostenlose-kreditkarte/
      steht:
      "Um die Kreditkarte zu bekommen, reicht eine gute Bonität nicht aus. Es ist auch ein Geldeingang auf dem Konto nötig. Zudem verlangt die Santander Consumer Bank eine Gehaltsabtretung vom Kunden."

      Ist das noch aktuell? Wo steht, dass ein Geldeingang nötig ist?

      Und: Im Antrag bei santander konnte ich auswählen: "Ja, ich möchte die Vorteile des bequemen Überweisungsservice nutzen" - Was genau soll das bedeuten? Wofür ist der Service? Gibt es da einen Haken?

      Danke für die Infos! :)
    • Überweisungsservice ist ohne mich in den AGBs bei Santander nochmals schlau gemacht zu haben die Teilzahlungsfunktion. Oder anders gesagt du gleichst nicht deine Rechnung zu 100% per Überweisung aus, sondern bezahlst einen prozentualen Teil direkt und für den Rest zahlst du recht hohe Zinsen.

      Ob aktuell ein Lohnnachweis erforderlich ist kann ich dir leider nicht sagen. Jede KK-Gesellschaft legt hier teilweise undurchschaubare Kriterien an. Es könnte also z.B. auch sein, dass dein Wohnort für eine gut Bonität spricht und man dann auf einen Gehaltsnachweis/-eingang verzichtet.
    • alex2626 schrieb:

      "Ja, ich möchte die Vorteile des bequemen Überweisungsservice nutzen" - Was genau soll das bedeuten? Wofür ist der Service? Gibt es da einen Haken?
      Ich vermute mal, das ist ein verdeckter Raten- bzw. Dispokredit. Als Erläuterung zum Überweisungsservice steht unter "Info" folgendes:


      "Wir veranlassen die Überweisung auf Ihr Girokonto. Aus Sicherheitsgründen können wir nur auf das Konto überweisen, von dem auch die monatliche Lastschrift eingezogen wird. Schon nach kurzer Zeit können Sie über den Geldbetrag verfügen. Bonität vorausgesetzt, maximal Ihr frei verfügbares Limit."
    • Danke für die Infos! Ok gut, dass ich diesen "Service" nicht gewählt habe.. Man sollte nie was wählen, was man nicht versteht :D

      Ich hatte jetzt mal einen Antrag als Angestellter erstellt, aber mir gefällt es nicht, meinen Arbeitgeber dort anzugeben und der Bank Befugnisse diesbezüglich zu erteilen...

      Daher die Frage: Solange ich den Antrag noch nicht ausgedruckt und unterschrieben abgeschickt habe, ist er noch nicht gestellt oder? Oder wird er schon elektronisch übermittelt sobald er fertig ist und heruntergeladen wurde?

      Denn: Ich möchte mich dort lieber als Student angeben, da ich nur noch ein paar Monate Angestellter bin und dann wieder studieren werde (Studium habe ich unterbrochen, bin zur Zeit deswegen nicht immatrikuliert). Diese Info würde ich dann mit auf den Antrag schreiben. Ich schätze, dass dürfte rechtlich in Ordnung sein. Oder was meint ihr?
    • Habe den Antrag gerade nochmal mit der Angabe "Student" ausgefüllt und kann daher einen Teil der Frage selbst beantworten: Im Antrag steht, dass sie einen "aktuelle Studienbescheinigung" wollen. Ich habe aber natürlich keine aktuelle, daher kann ich "Student" nicht angeben.

      Ich habe aber kein regelmäßiges Einkommen. Sondern, da ich als Aushilfe im Rettungsdienst nach Bedarf arbeite und nur sehr wenig arbeite (weil ich hauptsächlich ohne Immatrikulation zuhause studiere), schwankt es zwischen ca. 500 bis 1300 Euro pro Monat. Habt ihr Erfahrungen, was ich dann da angeben sollte?
    • Ich habe dort angerufen.
      Hier die Antworten des Mitarbeiters:
      -durchschnittliches Gehalt angeben
      -Überweisungservice bedeutet, man bekommt den Kreditrahmen nach Genehmigung des Antrag auf sein Girokonto ausgezahlt, weil es ja noch etwas dauert bis man Pin etc. hat und die Visakarte nutzen kann. Sinn soll sein, dass der Kunde das Geld damit sofort nutzen kann.. (natürlich wird das irgendwo bzw. irgendwann mit Zinsen behaftet sein... Mir erscheint das ganze sehr undurchsichtig und ich werde da definitiv die Finger von lassen, da ich diesen Service eh nicht benötige)
      -der Antrag wird erst bearbeitet, sobald man ihr unterschrieben übermittelt hat, es ist also egal, wenn man online mehrere Anträge komplett ausfüllt
    • mh... mein Antrag auf die 1 Plus Visacard wurde abgelehnt. Keine Ahnung warum, bin noch in Korrespondenz mit der Bank..
      Auf Nachfrage habe ich bisher nur ein Schreiben mit dem Verweis auf viele mögliche Faktoren bekommen:
      Daten zur Person
      Daten zum Beschäftigungsverhältnis
      Daten zu den Einkommensverhältnissen
      Erfahrungen aus einer bisherigen Geschäftsbeziehung (hatte nie eine zur Santander Consumer Bank)
      Informationen von Auskunfteien
      Score der Auskunftei SCHUFA
      Daten zur Finanzierung.

      Wie soll ich da bitte wissen, was zur Ablehnung geführt hat und wie ich das verbessern kann. Mein Score bei der Santander Consumer Bank lautet wohl 8102 (unter 8374 ist wohl unzureichend). Ich habe keine Ahnung, was genau das bedeutet und wie leicht oder schwer eine Verbesserung ist...

      Habt ihr das Erfahrungen/Ideen/Tipps?

      Gruß
      Alex
    • sei froh über die Ablehnung, ich hatte die Karte mal ,die Santander Bank hat sehr merkwürdige Praktiken,nervt nur.
      habe die Karte nach kurzer Zeit wieder zurückgeben .
      allgemein: wie du ja auch schon erfahren hast sind die Banken halt sehr pingelig mit Kreditvergabe, und das ist auch eine Kreditkarte . Falls du kein Bankkonto hast bleibt dir wohl nur eine Debitkarte, die nur das Geld raus gibt ,was drauf ist .
    • Ich hab ein Konto bei der Sparkasse mit Maestrokarte, eins bei Comdirect mit Vpay-Karte, eins bei DKB mit Visacard und eins bei N26 mit Mastercard.

      Sparkasse habe ich eigentlich nur noch um Bargeld einzuzahlen. Comdirect hab ich nur kurz genutzt, aber hab noch keinen Grund gesehen es zu kündigen. DKB war mal gut, da ich kein Aktivkunde bin, suchte ich halt Ersatz in Form der Santander 1 Plus Visacard. DKB gefällt mir aber noch gut genug, um es zu behalten. Die N26 Mastercard hab ich parallel zur 1plus Visa von Santander beantragt, um im Urlaub neben der Visa eine Ersatz-Mastercard zu haben. Sie wurde genehmigt an dem Tag, an welchem die 1 Plus Visacard abgelehnt wurde.

      Nur die DKB Visacard hat eine (überziehbare) Kreditlinie von 500 Euro und das DKB Konto ebenfalls eine von 500 Euro.
      Der Rest ist ohne Kreditlinie..
    • fitom schrieb:

      sei froh über die Ablehnung, ich hatte die Karte mal ,die Santander Bank hat sehr merkwürdige Praktiken,nervt nur.
      habe die Karte nach kurzer Zeit wieder zurückgeben .
      allgemein: wie du ja auch schon erfahren hast sind die Banken halt sehr pingelig mit Kreditvergabe, und das ist auch eine Kreditkarte . Falls du kein Bankkonto hast bleibt dir wohl nur eine Debitkarte, die nur das Geld raus gibt ,was drauf ist .
      Kann ich jetzt nicht bestätigten.
      Habe seit Anfang 2016 und habe sogar mehrfach meine PIN vergesse - Anstandslos und ohne Gebühren - bekam ich neue.
      Glaube 3x und 2x neue TAN Listen.
      Ich habe die Karte schon zum Geld abheben genutzt, wenn kein Automat in der Nähe war aber hauptsächlich nutze ich sie wegen den Tankvorteil.
    • alex2626 schrieb:

      Ich hab ein Konto bei der Sparkasse mit Maestrokarte, eins bei Comdirect mit Vpay-Karte, eins bei DKB mit Visacard und eins bei N26 mit Mastercard.

      Sparkasse habe ich eigentlich nur noch um Bargeld einzuzahlen. Comdirect hab ich nur kurz genutzt, aber hab noch keinen Grund gesehen es zu kündigen. DKB war mal gut, da ich kein Aktivkunde bin, suchte ich halt Ersatz in Form der Santander 1 Plus Visacard. DKB gefällt mir aber noch gut genug, um es zu behalten. Die N26 Mastercard hab ich parallel zur 1plus Visa von Santander beantragt, um im Urlaub neben der Visa eine Ersatz-Mastercard zu haben. Sie wurde genehmigt an dem Tag, an welchem die 1 Plus Visacard abgelehnt wurde.

      Nur die DKB Visacard hat eine (überziehbare) Kreditlinie von 500 Euro und das DKB Konto ebenfalls eine von 500 Euro.
      Der Rest ist ohne Kreditlinie..
      Die Santander ist sehr mäklig.
      beim Schufaabruf sehen sie unter anderem auch deine ganzen "Konten" und dies kann meiner Meinung schon ein Grund der Ablehnung sein zudem besitzt du bereits eine Visacard.

      Die Santander 1 plus Visa Card hat ihre Bedingungen bzgl Lastschrift geändert für Neukunden, daher wenn du kein Selbstüberweiser bist, würde ich dir eh raten dir ne andere Kreditkarte zu suchen.
      Die Zeiten wo Santander Lastschriften angeboten hat(bei mir noch mit 30 Euro über TopTarif oben drauf) sind vorbei.

      Ich dürfte seitens der Santander aber jederzeit eine 2te Karte beantragen und diese würde über meinen gleichen Saldo laufen... Falls du Selbstüberweiser bist, evtl eine Alternative?
    • "Ich dürfte seitens der Santander aber jederzeit eine 2te Karte beantragen und diese würde über meinen gleichen Saldo laufen... Falls du Selbstüberweiser bist, evtl eine Alternative?"

      Wie genau ist das gemeint? also das mit der 2ten Karte.. (ja dass ich immer selbst überweisen muss, ist mir bewusst, sonst wird zwar per Lastschrift gezahlt, aber nur geringe Teile mit hoher Verzinsung)
    • alex2626 schrieb:

      "Ich dürfte seitens der Santander aber jederzeit eine 2te Karte beantragen und diese würde über meinen gleichen Saldo laufen... Falls du Selbstüberweiser bist, evtl eine Alternative?"

      Wie genau ist das gemeint? also das mit der 2ten Karte.. (ja dass ich immer selbst überweisen muss, ist mir bewusst, sonst wird zwar per Lastschrift gezahlt, aber nur geringe Teile mit hoher Verzinsung)
      ich als Hauptkarteninhaber kann eine Zweitkarte bestellen. Läuft zwar über das gleiche Konto, aber du hättest dann sozusagen solch eine Karte.
    • Ab Post Nr.70 geht es dem "Anfragenden" doch ausschließlich darum,aus welchen Gründen seine Beantragung der Karte von der Santander abgelehnt wurde.

      Es wäre meiner Ansicht nach sinnvoll beim Thema zu bleiben!

      Ich hatte vor gut einem Jahr die Gelegenheit,mich ausführlich sowohl mit der Leiterin des Kundenbeziehungsmanagements als auch einem leitenden Mitarbeiter des Finanzierungsmanagements "auseinanderzusetzen:

      1.gibt es in der SCHUFA eine Eintragung,daß eine Angelegenheit zwar "erledigt",aber nicht "gelöscht"(das erfolgt erst DREI Jahre nach Erledigung)ist,wird KEINE weitere Finanzierung genehmigt,

      2.hat der Kunde sich in der Vergangenheit gegenüber der Santander "Illoyal" verhalten,gibt es grundsätzlich KEINE Finanzierung mehr.Dazu zählt auch die seinerzeitige Rückforderung unrechtmäßiger Kreditgebühren nach den Urteilen des BGH im Jahre 2014,

      3.Anfragen nach Stundung bestehender Finanzierungen(dazu zählt auch die eigentlich dem Kunden zustehende Ratenaussetzung(1-2 Raten pro Jahr) werden bei "Vorfällen" in 1.und 2.nicht mehr genehmigt,

      4.der bankinterne(!!)"Score" umfaßt ALLE vom Anfragenden in Post 70 vermuteten Gründe in unterschiedlicher Gewichtung ZUSÄTZLICH zu den in 1.-3. genannten Gründen.

      Die Santander ist in meinen Augen eine Großorganisation,die mit den Methoden vergleichbar denen der unseriösen Geldverleiher "in einer Seitenstraße" arbeitet.
    • klar kann es sich die Bank aussuchen. Find ich ja auch in Ordnung. Mir ging es nur darum, dass ich gern wüsste, wie ich der Bank genügen kann... (wobei ich denke, dass die Bank mir auch das nicht sagen muss, ich es aber für kundenfreundlich halten würde...)

      Ich bin dankbar für eine Alternativen! Ich kenne nämlich sonst keine Visacard mit der man kostenlos weltweit an jedem Automaten (der Visakarten akzeptiert) Geld abheben kann. Wirklich komplett kostenlos, also auch mit Rückerstattung derjenigen Gebühren, die ggf. von Automatenbetreibern erhoben werden.

      PS: Meiner Meinung nach gehört das alles hier zum Thema. Solange es um 1Plus Visacard geht. Denn auch mein individueller Fall enthält sicherlich Komponenten, die auch für andere zutreffend/interessant sein könnten..
    • alex2626 schrieb:

      PS: Meiner Meinung nach gehört das alles hier zum Thema. Solange es um 1Plus Visacard geht. Denn auch mein individueller Fall enthält sicherlich Komponenten, die auch für andere zutreffend/interessant sein könnten..
      In Deinem Ausgangsbeitrag hast Du konkret aber danach gefragt,aus welchen Gründen auf Deine Nachfrage hin die Santander Deinen Antrag abgelehnt hat und NICHT Deine persönlichen Gründe,warum Du die Karte haben wolltest zu bewerten bzw. zu kommentieren
      Ich bedaure mir die Mühe meines Beitrages gemacht zu haben.