Erfahrungen mit Drillisch (Winsim, Smartmobil, Sim.de, etc.)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe vor vier Wochen von Vodafone (Smartphone) bzw. AldiTalk (iPad) zu WinSim gewechselt (Allflat LTE 4 GB inkl. Zweitkarte für etwa 16 Euro monatlich).

      Ich muss sagen, dass ich zu 100% zufrieden bin, sowohl was die Leistung als auch die Umstellung mit Rufnummermitnahme betrifft. Ich wohne in Berlin und habe hier keine Funklöcher feststellen können. Auf einer Bahnfahrt nach Aschaffenburg sah es naturgemäß anders aus aber das wäre bei Vodafone oder T-Mobile nicht viel besser gewesen.

      Lediglich im Berliner Umland (Brandenburg) merke ich gelegentlich eine Verschlechterung im Vergleich zu Vodafone. Im Anbetracht der Tatsache, dass ich pro Monat 40-50 Euro spare, ist das leicht zu verschmerzen.

      Daher bin ich sehr dankbar über die Empfehlung von Finanztip und kann diese nur bestätigen!!!
    • Bin seit 2 Monaten glücklicher Kunde von WinSim.
      20 Jahre Telekom Magenta M Tarif genossen, war wirklich nicht schlecht. Jetzt zahle ich 10 x weniger, statt 600,00 € im Jahr nur noch 60,00€. Die Netzabdeckung ist völlig ausreichend, LTE sehr schnell. Service und Abrechnung funktionieren, keine nervigen Werbemails. Ich habe das Ganze erst mal mit meinem 10 jährigen Sohn getestet, der sein erstes HAndy mit dem 6,99 € Tarif bekam. Alle Skepsis ist verflogen. Inzwischen ist die ganze Familie bei WinSim und sehr zufrieden. Die Empfehlung stammte übrigens nicht von Finanztip, ein Kollege hat mich schon vor Monaten darauf aufmerksam gemacht.
      War eine Woche auf Sylt und da ist der Empfang in der Tat eingeschränkt gewesen. Nehme aber die Nachteile in Kauf, in einigen ländlichen Gebieten weniger guten Empfang zu haben.
    • Hallo zusammen,

      bei günstigen Tarifen (wie z.B. die der Drillisch Gruppe) muss man immer besonders auf "versteckte" Kosten achten, wie Auslandsverbindungen, seit der neuen EU-Regelung zum Roaming um so mehr.

      Basierend auf Erfahrungen von zwei Freunden und mir mit Simply oder WinSIM (war vor ein paar Monaten eine Finanztip-Empfehlung) folgende Warnung:

      Der Datenverbrauch außerhalb der Weltzone 1 (die meisten Länder der EU) ist sehr teuer!! Wer vergisst an seinem Smartphone mobile Daten vor einem Flug auszuschalten, der kann schon bei einem Zwischenstopp auf einem Flughafen außerhalb von Weltzone 1 unbemerkt sein monatliches Kostenlimit von 60€ erreichen.
      In der Preisliste sind die Kosten für 10 kB aufgelistet, anschaulicher ist sich die Kosten pro MB vor Augen zu führen:
      Weltzone 2: 7€ / MB
      Weltzone 3: 12€ / MB
      Weltzone 4: 15€ / MB

      Weltzone 2: Schweiz, Andorra, Guernsey (Kanalinsel), Isle of Man, Jersey (Kanalinsel)
      Weltzone 3: USA, Türkei, Kanada, Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kosovo, Mazedonien, Serbien, Moldau (Republik, Moldawien), Montenegro, Monaco, Puerto Rico, Färöer Inseln
      Weltzone 4: alle übrigen Länder

      Zum Nachlesen hier die aktuelle Preisliste von Simply (Stand 14.06.17), entspricht meines Wissens der von WinSIM und wahrscheinlich anderen Anbeitern der Drillisch Gruppe:
      simplytel.de/pdf/685/roaming

      Außerdem möchte ich nochmal betonen was im aktuellen Artikel zu Simply schon beschrieben ist:
      Achtet darauf das inkludierte "EU-Paket" abzuschalten (im Servicebereich deaktivierbar), da die 500MB an Datenpaket weniger sind, als die neue EU-Regelung ohnehin zugesteht (2GB+).
      Das "EU-Paket" gilt allerdings auch für Weltzone 2 und ist meines Erachtens nur bei Aufenthalt in dieser Zone sinnvoll.

      Das gilt ebenso für das "Europa-Paket 1GB (bzw 500MB) vom Anbieter WinSIM, das bei neuen Verträgen deaktiviert werden sollte, und bei alten bei Bedarf aktiviert werden kann.

      Viel Freude weiterhin an einem der günstigsten Tarife in brauchbarem Netz!

      Enrico