Rückerstattung Kontogebühren Bausparvertrag // "Kreditgebühren und Darlehensgebühren: Viele Extra-Gebühren bei Krediten sind unzulässig"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rückerstattung Kontogebühren Bausparvertrag // "Kreditgebühren und Darlehensgebühren: Viele Extra-Gebühren bei Krediten sind unzulässig"

      Hallo!

      Auf Basis des oben genannten Artikels habe ich Ende Mai bei meiner Bausparkasse, der Deutschen Bank Bauspar AG, die Kontogebühren von 2 geführten Bausparverträgen zurück gefordert. Dabei habe ich mich auf das Urteil des BGH vom 09.05.2017 bezogen, XI ZR 308/15.


      Die Ablehnung der Deutschen Bank Bausparkasse kam prombt nach 1 Woche. Da meine beiden Verträge in der Sparphase sind, fallen Sie nicht unter das Urteil und die Kontogebühren sind nach Auffassung der Deutschen Bank rechtens. Ein Vertrag wurde ohne ein Darlehen abzurufen beendet, da es damit einen attraktiven Sonderzins gab. Der 2. Vertrag läuft noch und wird aktuell bespart.

      Wie beruteilen Sie die Reaktion? Sollte man dagegen vorgehen? Gibt es ähnliche Reaktionen anderer Bausparkassen?

      Besten Gruß!