Erfahrung mit Lexoffice & Sparkassen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erfahrung mit Lexoffice & Sparkassen

      Hallo zusammen,

      ich nutze seit einiger Zeit lexoffice von Lexware für die Buchhaltung meines Unternehmens. Ich bin im Großen und Ganzen sehr zufrieden damit.

      Eine Sache wurmt mich nur gewaltig: Um Lexoffice wirklich effektiv nutzen zu können sollte man sein Bankkonto anbinden. Leider ist es so, dass die Schnittstellendefinition zwischen den Sparkassen und Lexoffice vorsieht, dass ein Passwort / PIN 5 Zeichen zu haben hat.

      Jetzt zwingt mich also die Sparkasse dazu ein hochgradig unsicheres Passwort zu vergeben, damit ich die entsprechende Software nutzen kann. Das kanns doch nicht sein? ?(

      VG,
      Elias