Kündigung prepaid

    • Kündigung prepaid

      Guten Tag,
      sorry, Frage einer 'Steinzeitmenschin' :) in Materie: erhielt (Wenigtelefonierer) vom Anbieter (in ds. Fall Congstar) bei einem Guthaben von ca.€ 30,-- die Kündigung meiner prepaid-SIM, falls ich nicht innerhalb einer Frist von 3 Wochen eine Aufladung (von mind. € 15,--) vornehmen würde .... Frage: ist dies so rechtens?? Empfinde es als 'Nötigung' ... Danke vielmals vorab für Rückantworten. MfG nika22
    • Lt. den AGB, denen man mit Aktivierung zustimmt, ist eine Kündigung seitens Congstar mit einer Frist von einem Monat möglich. Im Falle Congstar wird gemäß Internetquellen nach 15 Monaten NIcht-Aufladung gekündigt. Die anderen Anbieter verfahren grundsätzlich gleich. Guthaben verfällt nicht sondern wird auf Antrag ausgezahlt.

      Fundstelle: Homepage Congstar, ganz unten AGB, Stand 29.06.17, Punkt 12.2 sowie Google-Suche
    • Kater.Ka schrieb:

      Im Falle Congstar wird gemäß Internetquellen nach 15 Monaten NIcht-Aufladung gekündigt. Die anderen Anbieter verfahren grundsätzlich gleich.
      Es gibt (mindestens) eine Ausnahme von dieser üblichen Vorgehensweise: Lidl Connect. Dort gibt es diese übliche 15 Monatsfrist nicht. Habe lange gesucht, weil mein alter Herr auch aus der Steinzeit ;) kommt und max. für ein paar Euros im Jahr telefoniert....

      Fällt mir grad noch ein: Bei Tchibo Mobil wurde die 15 Monatsfrist auch abgeschafft.
    • Oekonom schrieb:

      Es gibt (mindestens) eine Ausnahme von dieser üblichen Vorgehensweise: Lidl Connect.
      Gibt es dazu eine Quelle? Die AGB weisen die 1-Monats-Kündigungsfrist aus. Lt. anderen Quelle gilt im Vodafonebereich eine eher restriktiviere Vorgehensweise als bei Congstar s. vodafone.de/hilfe/prepaid/guel…und-mein-guthaben-gueltig

      Ihr aufgeladenes Guthaben gilt unbefristet.
      Wenn Sie Ihre Prepaid-Karte längere Zeit nicht nutzen oder aufladen, können wir sie kündigen. Sie bekommen dazu 30 Tage vorher eine SMS von uns.
      Tipp: Nutzen Sie Ihr Handy oder laden Sie regelmäßig auf. Laden Sie z.B. 15 Euro auf, ist Ihre Karte weitere 9 Monate gültig. Bei 25 oder 50 Euro sind es 15 Monate.
    • Kater.Ka schrieb:

      Wenn Sie Ihre Prepaid-Karte längere Zeit nicht nutzen oder aufladen, können wir sie kündigen. Sie bekommen dazu 30 Tage vorher eine SMS von uns.
      Tipp: Nutzen Sie Ihr Handy oder laden Sie regelmäßig auf. Laden Sie z.B. 15 Euro auf, ist Ihre Karte weitere 9 Monate gültig. Bei 25 oder 50 Euro sind es 15 Monate.
      Der Passus steht nicht in den AGB von Lidl Connect. Und im Zweifelsfall reicht ja auch hier schon allein die Nutzung, nicht zusätzlich das Aufladen. Und auch die 9 Monatsfrist gibt es nicht in den Lidl Connect oder Tchibo AGB.

      Kater.Ka schrieb:

      Die AGB weisen die 1-Monats-Kündigungsfrist aus.
      Klar, irgendeine Möglichkeit muss ja für den Anbieter bestehen, inaktive Nutzer loszuwerden. Aber das Handy meiner Mutter liegt oft monatelang ungenutzt rum und das Startguthaben von 10 Euro aus dem Jahr 2015 ist immer noch nicht verbraucht....Wird also offensichtlich sehr unterschiedlich gehandhabt.
    • Ich nutze mein Handy eigentlich nur als Notfalltelefon. Bin bei der Telekom. Da kommt auch aller 2Jahre die Kündigung. Da wird halt 15€ nachgeladen. Laut Vertrag ist man verpflichtet jährlich mindest 15€ nachzuladen. das handhabe ich aber etwas lässig. Die Telekom meldet sich schon wenn sie Geld möchte.
      Für 15€ die Infrastruktur nutzen zu können, finde ich schon ein gutes Angebot. Man ist immer erreichbar, und kann im Notfall auch telefonieren.
      Normale Gespräche gehen bei mir über Festnetz.
      Gruß

      Altsachse
    • Ich nutze mein Handy eigentlich nur als Notfalltelefon. Bin bei der Telekom. Da kommt auch aller 2Jahre die Kündigung. Da wird halt 15€ nachgeladen. Laut Vertrag ist man verpflichtet jährlich mindest 15€ nachzuladen. das handhabe ich aber etwas lässig. Die Telekom meldet sich schon wenn sie Geld möchte.
      Für 15€ die Infrastruktur nutzen zu können, finde ich schon ein gutes Angebot. Man ist immer erreichbar, und kann im Notfall auch telefonieren.
      Normale Gespräche gehen bei mir über Festnetz.
      Gruß

      Altsachse