Riester-Fondsparplan mit fairr.de

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Riester-Fondsparplan mit fairr.de

      Hallo Community,

      seit kurzem bietet der Anbieter "fairr.de" ein Riester-Fondsparplan mit EFT's mit sehr niedrigen Kosten.
      Depotgebühren: 0,5 - 2 % + 2,50 € Kontoführungsgebühren
      Fondsgebühren: 0,14% - 0,5%

      nachzulesen unter fairr.de/fairriester-gefoerdert

      Ich möchte demnächst riestern. Daher würde mich die Einschätzung der Community und Experten interessieren.
      Freue mich auf eure Antworten.

      mfG
    • Hallo Franziska,

      besten Dank für den Hinweis. Exakt dasselbe, was gestern nicht ging, klappte heute sofort, dasTechnik-Teufelchen. Das Produkt von fairr.de werde ich mal ziemlich genau unter die Lupe nehmen und versuchen, ohne Honorarberater auszukommen. Die Präsentation im Netz macht für meinen Geschmack erstmal einen guten Eindruck, mal sehen ob das so bleibt bei den weitergehenden Forschungen. Melde mich später nochmal dazu wenn ich was zu melden habe.

      mfG
    • Hallo Henning,

      "Produkt ... abschließen" ist ein trivialer Vorgang, den man weder genau unter die Lupe nehmen noch einem Honorar-berater unterbreiten muss. Das ist natürlich nicht gemeint. Bei einer Bewertung des Produkts ist ja nicht nur die Kosten-
      Seite zu betrachten (batman spricht nur diese an), die Ertrags-Seite ist mindestens genauso wichtig. Die weiter oben genannten "weitergehenden Forschungen" beziehen sich hauptsächlich auf die Ertrags-Seite weil die Kosten-Seite hinsichtlich Abschätzung ihrer Langfrist-Wirkung wiederum vergleichsweise trivial ist.

      Es geht um eine "wahrscheinlichste Perfomance" der unterlegten Fonds und die kann man ausrechnen. Zur Erinner-ung: Einige Zertifikate-Anbieter schreiben schon mal im Abschnitt "Risiko" ihrer Emissionsprospekte "unser Zertifikat hätte über den Zeitraum der letzten 5 Jahre hin betrachtet mit einer Wahrscheinlichkeit von 3,78 % mit einen Verlust geendet". Mit genau demselben Rechenansatz kann man auch eine "wahrscheinlichste Perfomance" ermitteln, dazu
      braucht man allerdings lange Schlusskurs-Reihen und ein geeignetes Computerprogramm, ein solches stricke ich gerade zusammen.

      Am Ende dann werde ich wahrscheinlichste Kosten & wahrscheinlichste Perfomance der Produkte "fairr.de" und "UniProfiRente / 4P" einmal gegenüberstellen. In unserem erweiterten Familienkreis sind nämlich 3 UniProfiRente-Riesterverträge im Rennen. Bin mal gespannt, was bei der Gegenüberstellung herauskommt.

      mfG
    • Dann wäre ich sehr erfreut wenn diese Gegenüberstellung auch den Weg in dieses Forum finden würde.

      Denn ganz ehrlich, auch für mich wäre diese sehr interessant :)
      "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

      Lee Iacocca, amerik. Topmanager
    • Hallo Henning,

      bin sehr erfreut, dass sich mal jemand für dieses spröde Thema "Simulation" interessiert, die meisten Leute sind genervt von den unvermeidlichen Details hinter dieser etwas trockenen Angelegenheit.

      Was halten Sie von folgender Vorgehensweise ("... auch den Weg in dieses Forum finden würde) ?

      1. Ankündigung des Vorhabens auf der Pinnwand (ist die Pinnwand eigentlich für sowas da ?)

      2. Aufmachen eines neuen Themas etwa mit Namen "Premium-Riester-Rechner"

      Was hält Franziska davon ?

      Anmerkung: Eine konstruktive Kritik der angewandten Verfahren aus dem Forum heraus wäre sehr willkommen (daher
      die Pinnwand), ich möchte niemandem (auch Ihnen nicht wegen "... auch für mich ... sehr interessant") irgendein Ergebnis um die Ohren hauen, dessen Entstehungsweise intransparent bleibt.

      Viele Grüße von Wangang
    • Hallo Wangang,

      von mir aus können wir gerne das "Du" verwenden. Ich bin aufgrund meiner beruflichen Tätigkeit ein großer Freund der Simulation, daher halte ich diese Vorgehensweise sehr gut.

      Die Sache können wir gerne so angehen.
      "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

      Lee Iacocca, amerik. Topmanager
    • Nein, passt alles! Aber die Pinnwand wäre dafür echt zu schade.

      Da mein Gesicht hier schon überall gepflastert ist (was meiner Eitelkeit schmeichelt, aber die Leser vielleicht nervt), fände ich es super, wenn Du den Thread aufmachst.

      Am besten passt das hier rein:

      Versicherung & Vorsorge - Finanztip-Community

      Bin zwar selbst keine Finanzheldin, aber Simulationen finde ich super-interessant und ich denke, einige Mitleser sicherlich auch. Und lernen kann man immer etwas :D
    • Dem schließe ich mich an .... gibt es die Möglichkeit von fair.de eine Beispielsberechnung zu erhalten? .... dann könnten wir das auch mal nachrechnen und z.B. mit der UniProfiRente vergleichen (diese kann ich liefern).

      Sollten wir uns noch auf die Rahmendaten einigen.
      "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

      Lee Iacocca, amerik. Topmanager
    • Bevor wir etwas anfragen, sollten wir uns auf eine Datenbasis einigen. So nach dem Motto:

      Variante 1: ledig, Geburtsjahr 1989, Durchschnittsgehalt

      Variante 2: ledig, Geburtstsjahr 1979, Durchschnittsgehalt

      Variante 1a) verheiratet, 2 Kinder (3 und 7 Jahre alt), Durchschnittsgehalt und Sie Hausfrau

      ..... so oder so ähnlich, darauf sollten wir uns verständigen und dann könnten wir die Berechnungen anfordern.
      "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

      Lee Iacocca, amerik. Topmanager
    • Hallo Franziska, hallo Du Henning Du,

      Euer Interesse finde ich echt super ! Aber macht mal langsam mit großen Veröffentlichungen und Anfragen zum jetzigen Zeitpunkt, es geht mit dem Programm langsamer voran als gedacht, auf dem Weg zum Ziel sind schon eine ganze Menge Plausis fällig, die etwas aufhalten.

      Ganz prima Henning, was Du schon von Dir gegeben hast und was die Bereitschaft zur Mitarbeit anbetrifft. Von mir hörst Du aber in unmittelbarer Zukunft nicht viel, das Programm fordert mich derzeit doch ziemlich.

      Ein ander Ding noch: Wie kriege ich denn mal ein EXCEL, PDF, ... zu Euch rübergeschafft ?

      mfG und bis bald
      Wangang
    • Hier meine erste Übung im Hochladen.

      Hochgeladen wird das PDF "SimulationsModell", Henning kann sich da ja schon mal ein bisschen reinvertiefen. Ich hoffe, dass "SimulationsModell" so geschrieben ist, dass auch Franziska was damit anfangen kann ("Bin zwar selbst keine Finanzheldin ...") für den Fall, dass sie sich dafür interessiert.

      mfG Wangang
      Dateien