Verssulting UG

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich wollte einen PKV internen Tarifwechsel angehen und habe im März 2016 mit VersSulting Kontakt aufgenommen. Darauf hin habe ich am 7.4.2016 den Auftrag an VersSulting unterschrieben und per Post abgeschickt.

      Am 11.5.2016 habe ich per email nachgefragt ob alles läuft.

      Am 25.5.2016 antwortet Herr Müller, "wir sind dran" und verweist auf lange Bearbeitungszeiten.

      Am 6.10. 2016 haben ich nochmal bei VersSulting per email nachgefragt,

      Bis heute (2.11.2016) keine Antwort und auch sonst keinerlei Info von VersSulting.
    • Wir haben nur einen Mandanten, der mit dem Namen

      Joerg_S

      kompatibel ist!

      Der schreibt mir Whats App, bei XING, E-Mails, etc.

      Richtig ist, dass es hier zu einem Bruch in der Kommunikation gekommen ist, wenn es denn diese Person ist!

      Der Vorgang lag dadurch auf Eis! Ärgerlich und bedauerlich, aber so etwas kann passieren! Wir dachten es hätte sich erledigt, die Gegenseite dachte, wir würden nicht reagieren!

      Ich lese das erst heute hier und der Fall ist zwischenzeitlich schon längst vor der Ziellinie!




      Danke

      Thorulf Müller
      Geschäftsleitung VersSulting
      versichertenrechte.org/

      Expertennetzwerk24
      Thorulf Müller
      Wilhelmsstraße 27
      34117 Kassel

      Erlaubnis nach § 34e Abs. 1 GewO a.F.,
      Vermittlerregister D-60RF-WDJKH-50

      Impressum
    • Liebe Community,

      wir freuen uns stets über Diskussionen zu finanziellen Themen, die verschiedene Blickwinkel widerspiegeln. Diese dürfen auch gerne mal "anecken", bitte bleiben Sie dabei jedoch sachlich.
      Bei Nichteinhalten muss dieser Thread leider geschlossen werden.

      Viel Freude weiterhin beim Diskutieren. :)

      Florence
      Community-Managerin
      Moderatorin in der Finanztip-Community

      Fragen zum Benutzerkonto oder zur Community ? - [email protected]
    • Ich habe mich soeben registrieren lassen, um hier mein Entsetzen ausdrücken zu können! Ich bin entsetzt und zugleich zutiefst enttäuscht und verunsichert, dass Finanztip ausgerechnet einen solchen Versicherungsberater ausdrücklich empfiehlt!

      Ich kann die Arbeitsweise von Verssulting selbstverständlich nicht beurteilen - aber die Umgangsformen und die innere Einstellung zum Mitmenschen wurde hier sehr deutlich. :(

      Für mich bleibt jetzt die Frage, wie Finanztip mit seiner Empfehlung für Verssulting weiter verfährt.

      Grüße eines neuen Mitglieds,

      Lena
    • lena, wenn Sie meine Arbeitsweisen nicht beurteilen können, wie die anderen Diskutanten - mit Ausnahme joerg_s und den Fall habe ich ja erklärt - dann können sie auch nicht wissen, worum es geht.

      oekonom kann das z.B. nicht beurteilen, Herr Gamper auch nicht!

      Wenn Sie der VersSulting einen Auftrag erteilen und wir den annehmen, dann haften wir für das, was wir tun.

      Deswegen entscheiden auch wir, wie wir vorgehen.

      Das wird im Vorfeld geklärt - inkl. der Art und Weise und der Weg über den wir kommunizieren.

      Sie wissen also bei Auftragserteilung schon, was passiert!

      Nicht jeder Topf passt auf jeden Deckel!
      versichertenrechte.org/

      Expertennetzwerk24
      Thorulf Müller
      Wilhelmsstraße 27
      34117 Kassel

      Erlaubnis nach § 34e Abs. 1 GewO a.F.,
      Vermittlerregister D-60RF-WDJKH-50

      Impressum
    • Sehr geehrter Herr Müller,
      ich hingegen kann Ihre Arbeitsweise dagegen beurteilen. Es ist nämlich keine da.
      Ich habe 238 Euro bezahlt und keine Leistung erhalten. Des Weiteren wurde auf eine Vielzahl an Anfragen über den Verbleib der versprochenen Unterlagen (von Emails bis hin zu Einschreiben mit Rückantwort) nicht reagiert.
      Eine Rücküberweisung des Betrages auf mein Konto konnte ich auch nicht feststellen.
      Bei allen Missverständnissen, die in der Kommunikation auftreten können, sollte es jedoch im Interesse eines Unternehmens und Dienstleisters sein, den Kunden zufrieden zu stellen.
      Mit freundlichen Grüßen
      abendrot
    • Nun, ich habe keinen blassen Schimmer wer Sie sind .... oder sein könnten!

      Senden Sie mir hier bitte eine PN oder eine E-Mail an meinen E-Mail Account ...

      Dann werde ich mir das gerne ansehen!
      versichertenrechte.org/

      Expertennetzwerk24
      Thorulf Müller
      Wilhelmsstraße 27
      34117 Kassel

      Erlaubnis nach § 34e Abs. 1 GewO a.F.,
      Vermittlerregister D-60RF-WDJKH-50

      Impressum
    • Liebe Community,

      ich möchte daran erinnern, dass dieses Forum ein offener Raum für Fragen, Diskussionen und Austausch von Erfahrungen mit einzelnen Anbietern ist. Wir freuen uns stets, wenn Sie Ihre Erfahrungen - sowohl positiv als auch negativ - mit anderen Usern teilen. Dafür ist es wichtig, dass Sie keine allgemeinen Aussagen treffen, sondern ihre Erfahrungen möglichst detailliert beschreiben - natürlich aus Ihrer Perspektive, sodass alle User davon profitieren können. Interne Angelegenheiten zwischen Kunden und Anbietern sind jedoch nicht der Platz für ein Forum und sollten weiterhin persönlich behandelt werden - außer sie sind relevant für die Community.

      Weiterhin viel Freude in unserer Community. :)

      Florence
      Community-Managerin
      Moderatorin in der Finanztip-Community

      Fragen zum Benutzerkonto oder zur Community ? - [email protected]
    • abendrot hat sich bei mir gemeldet. Ich weiß wer die Person ist. Ich kenne den Fall.

      Die Unterlagen wurden erstellt, versendet und sind nie angekommen. wieder versendet und sind nicht angekommen ... mit Verlaub ... irgendwann reichte es mir und wir haben um Abholung gebeten!

      Wir werden die Unterlagen diese Woche bis Freitag Einschreiben/Rückschein versenden.

      Vielleicht werde ich auch per Gerichtsvollzieher zustellen, weil sonst heißt es, es wäre nicht drin gewesen!

      Wenn wir öffentlich so angegriffen werden, dann werden wir auch öffentlich Position beziehen!
      versichertenrechte.org/

      Expertennetzwerk24
      Thorulf Müller
      Wilhelmsstraße 27
      34117 Kassel

      Erlaubnis nach § 34e Abs. 1 GewO a.F.,
      Vermittlerregister D-60RF-WDJKH-50

      Impressum
    • Hier ist noch jemand, der Probleme mit Herrn Müller von Verssulting hat.

      Ich beauftragte Herrn Müller bereits im Januar, mir beim Tarifwechsel innerhalb meiner PKV zu helfen. Dazu buchte ich seine Bausteine 1 und 2 fest, mit der Option Baustein 3 später ebenfalls folgen zu lassen, wenn es um die Umsetzung des neuen Tarifes bei der PKV geht. Daraufhin bekam ich schnell eine Ersteinschätzung, die letztlich auch einen favorisierten Tarif beinhaltete. Parallel hierzu kam auch die Rechnung über beide Bausteine in Höhe von 690,--€ (zahlbar sofort). Leistung des Bausteins 2 ist auch die konkrete Anfrage zum Tarifwechsel beim Versicherer. Herr Müller wies in einer Email darauf hin, dass er jeden Schriftwechsel mit der AXA übernehmen wird, im konkreten Fall sollte ich nicht auf den von der AXA an mich gerichteten Fragebogen über den gewünschten Tarifwechsel selbst antworten.

      Nach ca. 6 Wochen kontaktierte ich Herrn Müller bezüglich des aktuellen Standes, worauf er per Mail antwortete, er könne nichts dafür, dass noch nichts passiert ist, da die AXA sich 6 - 8 Wochen Zeit lässt zu reagieren.
      Am 25.04., also nahezu 3 Monate nach Auftragserteilung schrieb ich Herrn Müller eine Mail, um nun endlich Informationen zu bekommen. Auf diese Email, sowie auf entsprechende Anrufe hat Herr Müller bis heute nicht reagiert.

      Nachdem ich im Thread von „Finanztip“ einiges über Herrn Müller gelesen habe, wundere ich mich nicht mehr über das, was mir passiert ist.

      Sehr geehrte Florence, Ihren Hinweis dass man rein private Kämpfe nicht innerhalb dieses Threads führen sollte teile ich, doch im Interesse der Allgemeinheit möchte ich meine letzte Email an Herrn Müller hier einstellen. Ich bin mir sicher, dass er auf dieser Ebene anwesend sein wird und nicht sagen kann, keine Email von mir erhalten zu haben.

      Nachfolgend meine Email vom 25.04.2017:

      „Es ist jetzt bereits 3 Monate her, dass ich Sie vertraglich beauftragt habe, meinen Tarifwechsel zu bewerkstelligen. Vor etwa 5 Wochen teilten Sie auf meine Nachfrage mit, dass die AXA ca. 6-8 Wochen braucht um zu reagieren.

      Befremdend finde ich es, dass Sie mich nie über Ihre Aktivitäten gegenüber der AXA informiert haben. Ich weiß also nicht, ob und in welcher Weise Sie aktiv geworden sind. Oder soll ich die AXA kontaktieren, um herauszubekommen, ob der Herr Müller mich vertritt? Ich glaube, das wäre nicht in unserem beiderseitigen Interesse. Sie verweisen in den öffentlichen Netzwerken stets darauf, einen eigenen Stil zu haben. Dennoch sollten Sie die Sicht Ihres Kunden nicht aus den Augen verlieren. Ich denke und hoffe nicht, dass ich ein Fall analog zu Joerg_S werde.

      Ich denke ich werde von Ihnen hören.

      Mit freundlichen Grüßen
      U. Walter, Dipl.-Phys. „
    • Ihre Auskünfte liegen seit Freitag vor ...

      Sie werden Morgen Ihre Ausarbeitung erhalten...

      Es ist leider so, dass es Versicherer gibt, die sich versuchen dem Thema zu verweigern ...

      AXA hat von uns ca. 20 Fälle aus Januar erst heute - nach massivem Druck über BaFin und Aufsichtsrat - bearbeitet!

      Hintergrund ist, dass wir nicht nur Beiträge anfordern, sondern einen umfassenden Frage-Katalog haben, der zu beantworten ist, damit wir tatsächlich qualifizierte Empfehlungen aussprechen können.

      Zusätzlich laufen gegen AXA mehrere Verfahren, die wir in Bezug auf die Kosten tragen!
      versichertenrechte.org/

      Expertennetzwerk24
      Thorulf Müller
      Wilhelmsstraße 27
      34117 Kassel

      Erlaubnis nach § 34e Abs. 1 GewO a.F.,
      Vermittlerregister D-60RF-WDJKH-50

      Impressum
    • Es hat ja schon eine gewisse Komik, wie hier über mögliche oder nicht erfolgte Zustellungen diskutiert wird. Ganz abgesehen von der fragwürdigen Notwendigkeit, den Versand / die Zustellung nachweisen zu können / müssen: Wenn einer meiner Kunden - aus welchen Gründen auch immer - eine gefühlte halbe Ewigkeit auf Unterlagen wartet und ich sie endlich - verschuldet oder unverschuldet - habe, dann

      1. rufe ich ihn an und sage ihm, dass ich die Unterlagen nun endlich habe

      2. sage ich ihm, dass er die Unterlagen - sofern das unsere Vereinbarung zulässt oder er es ausdrücklich erlaubt - sofort vorab per Fax oder Mail bekommt

      3. wenn es wirklich unvermeidlich ist, sage ich ihm, dass ich parallel eine Zustellung veranlasse, weil ich aus Beweisgründen ein entsprechendes Dokument habe möchte, damit die Sache nun nachweisbar zum Ende kommt.
    • Hier stimmt etwas nicht!


      Nachdem ich durch „Verssulting“ kein Feedback über den angestrebten Tarifwechsel bei der AXA erhalten hatte, habe ich mir erlaubt, vor 4 Tagen meine PKV zu kontaktieren. Ich wollte wissen, warum die AXA bezüglich meines Tarifwechsels sich so viel Zeit nimmt, die Bestätigung des neuen Tarifs an Herrn Müller (Verssulting) zu senden.
      Hierbei sagte mir die Kollegin am Telefon, dass Verssulting nur einmal im Januar eine Anfrage an die AXA unterbreitete, um die Unterlagen der Beitragserhöhung vom November anzufordern. Eine weitere Kontaktaufnahme soll es laut AXA nicht gegeben haben. Es liegt bei der AXA auch keine von mir unterschriebene Vollmacht an Verssulting vor. Auf Grund dieser Tatsache hat die AXA angeblich auch keine Unterlagen ausgehändigt. Das Schreiben der AXA über die Beitragserhöhung von November incl. der gesetzlich vorgeschriebenen Tarifvarianten hatte ich bereits mit meiner Beauftragung im PDF-Format an Herrn Müller geschickt.

      Da angeblich nichts passiert ist, habe ich die AXA gebeten, mir den favorisierten Tarifwechsel direkt anzubieten.

      Von der Logik sind nur zwei Schlüsse möglich:

      • Einer von beiden Parteien hat gelogen.
      • Die Mitarbeiterin bei der AXA hat die entsprechenden Anfragen bezüglich meiner Person nicht gefunden.

      Ich habe z.Zt. keine Meinung dazu, weil ich nicht prüfen kann, was wahr ist.


      Sollten von Seiten „Verssulting“ in der Tat keine Anfragen unternommen worden sein, werde ich von Verssulting die Geld-Leistungen gemäß Baustein 2 zurückfordern.
    • Lieber Oekonom,

      die Unterlagen in diesem Fall wurden mehrfach an die Mandantin versendet und der Zugang wird weiterhin bestritten.

      Deshalb sehen wir uns nun zu dieser Zustellungsform gezwungen.
      versichertenrechte.org/

      Expertennetzwerk24
      Thorulf Müller
      Wilhelmsstraße 27
      34117 Kassel

      Erlaubnis nach § 34e Abs. 1 GewO a.F.,
      Vermittlerregister D-60RF-WDJKH-50

      Impressum
    • Lieber Herr alter,

      wenn wir keine Vertretungsvollmacht vorgelegt hätten, wieso haben wir dann Unterlagen bekommen?

      Ich sitze doch bereits an der Ausarbeitung, aber Sie wollen sicherlich, dass ich unsere übliche inhaltliche Qualität liefere, oder soll es einfach nur schnell gehen.

      Das was uns die AXA nun zugesendet hat, hat allerdings das Datum 16.02.2017. Auch das nicht Ungewöhnliches.

      Ich darf Sie daran erinnern, dass Sie uns erst am 27.01.2017 (Unterschrift) beauftragt hatten, nicht auf Ihr Widerrufsrecht verzichtet habe, was bedeutet, dass wir den Vorgang dann auch diese 14 Tage liegen lassen. Dann haben wir im 'Januar definitiv die AXA in Ihrem Fall nicht angeschrieben, womit bereits belegt ist, wer hier nicht die Wahrheit gesagt hat!
      versichertenrechte.org/

      Expertennetzwerk24
      Thorulf Müller
      Wilhelmsstraße 27
      34117 Kassel

      Erlaubnis nach § 34e Abs. 1 GewO a.F.,
      Vermittlerregister D-60RF-WDJKH-50

      Impressum