Günstige Games

Wie Sie weniger für Computerspiele bezahlen

  • Gebrauchte Computerspiele lohnen sich besonders, da sich DVDs kaum abnutzen.
  • Spiele für die vorherige Konsolengeneration sind deutlich günstiger als Games für die aktuelle Generation.
  • Warten Sie auf Rabattkationen bei Steam, GOG oder Origin, bevor Sie das gewünschte Spiel dort kaufen.
  • Mit der Steam-Familienbibliothek und vergleichbaren Funktionen anderer Anbieter können Sie erworbene Spiele im Freundeskreis teilen.
  • Unser Tipp: Bleiben Sie rund um das Thema Internet und Medien immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

    Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

    Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

    Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
    Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Spätestens seit der familienfreundlichen Bewegungssteuerung der Spielkonsole „Wii“ von Nintendo sind Computerspiele in der Mitte der Gesellschaft angekommen – eine Freizeitbeschäftigung wie Lesen oder Fußball gucken, für die niemand mehr schief angeschaut wird. Wie andere Hobbys auch können Videospiele die Haushaltskasse stark belasten.

Gebrauchte Spiele schonen den Geldbeutel

Da sich DVDs nicht abnutzen, sofern sie pfleglich behandelt wurden, können Sie bedenkenlos zu Gebrauchtware greifen und damit einen Haufen Geld sparen. So kostete der Anfang 2016 aktuelle Erfolgstitel „Rise of the Tomb Raider“ neu etwa 50 Euro. Deutlich günstiger war der Gebrauchtkauf, wie eine Finanztip-Stichprobe zeigte: Für die Windows-Version im Zustand „gebraucht, wie neu“ fielen rund 34 Euro an. Wer das Game für die Spielkonsole Xbox One erwerben wollte, musste 38 Euro für Gebrauchtware im Zustand „sehr gut“ hinblättern.

Der Preis für gebrauchte Titel, die es sowohl für die aktuelle Konsolengeneration gibt als auch für die vorherige, lag manchmal weit auseinander. So kostete das Action-Adventure „GTA 5“ für die Playstation 4 gebraucht rund 43 Euro, für die Playstation 3 hingegen nur rund 13 Euro. Einen ähnlichen Unterschied gab es bei den Versionen für die ältere Xbox 360 und die aktuelle Xbox One.

Preisvergleich Konsolengenerationen am Beispiel von „Grand Theft Auto 5“

  Playstation 4 Playstation 3 Xbox One Xbox 360
neu 40 € 19 € 43 € 17 €
gebraucht 38 € 12 € 30 € 12 €

Quelle: Amazon (Stand: 26. Februar 2016)

Wer ältere Spiele zocken will, zahlt gebraucht oft nur ein paar Euro dafür.

Beachten Sie beim Gebrauchtkauf, dass den Spielen manchmal Codes beiliegen, die bestimmte Extras freischalten. Diese Codes könnte der Vorbesitzer schon benutzt haben.

Wer deswegen oder aus anderen Gründen vor dem Gebrauchtkauf zurückschreckt, sollte nach günstigen EU-Importversionen Ausschau halten. Meist ist nur die Verpackung zum Beispiel auf Spanisch, während das Spiel selbst und die Anleitung auf DVD auch in deutscher Sprache vorhanden sind.

Spiele als Download günstiger erwerben

Was Maxdome für Filme ist und iTunes für Songs, sind Steam, GOG oder Origin für Computerspiele: Plattformen, die Produkte als Download anbieten. Mit etwas Geduld können Sie oft den Preis drücken. Setzen Sie dazu Ihre Lieblingsspiele auf die Merkliste und warten Sie auf eine der regelmäßigen Rabattaktionen.

Wer mit englischsprachigen Spielen vorliebnehmen kann, für den könnte Humblebundle interessant sein. Das Portal schnürt jede Woche interessante Pakete mit nicht allzu neuen, aber hochwertigen Spielen für wenig Geld.

Außerdem können Sie auf Drittanbieter-Websites wie kinguin.net oder mmoga.de oft günstig Freischalt-Codes erwerben – vor allem für Steam. So kostete „Rise of the Tomb Raider“ zum Testzeitpunkt bei mmoga.de und bei kinguin.net jeweils nur zwei Drittel des Preises, den Steam verlangte.

Übrigens: Mit der Steam-Familienbibliothek können Sie sich Spiele zum Nulltarif gegenseitig ausleihen. GOG setzt auf Klassiker und Titel von kleinen Spieleschmieden und verzichtet vollständig auf einen Kopierschutz. Käufer dürfen die Spiele im engen Bekanntenkreis weitergeben (§ 53 UrhG). Bis zu sieben Kopien sind nach einem älteren Urteil des Bundesgerichtshofs erlaubt.

Unser Tipp: Bleiben Sie rund um das Thema Internet und Medien immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Sollen wir Sie
rund um das Thema Internet und Medien
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Artikel verfasst von

Daniel Pöhler

Finanztip-Experte für Mobilität & Digitales

Daniel Pöhler ist bei Finanztip für Mobilität und digitale Themen verantwortlich. Wie die Telekommunikations-Branche tickt, hat er durch seine Arbeit bei der Fachzeitung Telecom Handel gelernt. Davor sammelte er Erfahrungen bei der Software-Schmiede SAP und beim TV-Hersteller Loewe. Daniel Pöhler hat ein Diplom in Betriebswirtschaft von der Universität Bayreuth.