Doppelmiete bei berufsbedingtem Umzug steuerlich absetzbar

Unser Tipp: Bleiben Sie zu wichtigen Steuerfragen immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Die durch einen beruflich veranlassten Umzug anfallende Zahlung einer doppelten Miete kann als Werbungskosten aus nichtselbständiger Arbeit in der Steuererklärung abgesetzt werden, Der unbeschränkte Werbungskostenabzug von doppelt geleisteten Mietzahlungen ist zeitlich auf die Umzugsphase beschränkt. Dies ergibt sich aus dem BFH-Urteil vom 13.07.2011 - VI R 2/11. <Mehr zu <link 981>Umzugskosten in der Steuererklärung im Finanztip-Artikel Ratgeber zu Umzugskosten bei der Einkommensteuer>.

Wichtiger Leitsatz zu doppelter Miete

Die wichtigen steuerrechtlichen Aussagen sind in den Leitsätzen des BFH-Urteils enthalten. So heißt es in den Leitsätzen:

  • Wegen eines Umzugs geleistete doppelte Mietzahlungen können beruflich veranlasst und deshalb in voller Höhe als Werbungskosten abziehbar sein.
  • Die Vorschriften über den Abzug notwendiger Mehraufwendungen wegen einer aus beruflichem Anlass begründeten doppelten Haushaltsführung stehen dem allgemeinen Werbungskostenabzug umzugsbedingt geleisteter Mietzahlungen nicht entgegen.
  • Diese Mietaufwendungen können jedoch nur zeitanteilig, und zwar für die neue Familienwohnung bis zum Umzugstag und für die bisherige Wohnung ab dem Umzugstag, längstens bis zum Ablauf der Kündigungsfrist des bisherigen Mietverhältnisses, als Werbungskosten abgezogen werden.
  • Der Abzug von Mietaufwendungen als Umzugskosten richtet sich allein nach dem allgemeinen Werbungskostenbegriff und nicht nach den Regelungen des Bundesumzugskostengesetzes.

Fazit: Nach diesem Urteil ist noch genauer zu unterscheiden zwischen einer "doppelten Haushaltsführung" und einem berufsbedingtem Umzug. Im Urteilsfall war ein Arbeitnehmer berufsbedingt in eine andere Stadt gezogen und seine Familie zog zwei Monate später nach. Streitig war, ob die Mietaufwendungen für eine neue Familienwohnung, die am Beschäftigungsort von dem einen Ehegatten bereits genutzt wird, bis zum Nachzug der Familie unbeschränkt abzugsfähige Werbungskosten sind. Das Finanzamt erkannte die zusätzlichen zwei Monatsmieten aber nur teilweise an und begründete dies mit einer "doppelten Haushaltsführung".

Nach Ansicht der Richter am BFH ist der unbegrenzte Werbungskostenabzug der doppelt geleisteten Mietzahlungen zeitlich auf die Umzugsphase beschränkt. Diese Phase beginnt mit der Kündigung der bisherigen Familienwohnung und endet mit dem Ablauf der ordentlichen Kündigungsfrist. Bis zum tatsächlichen Umzug sind daher die Mietzahlungen der neuen Familienwohnung als Werbungskosten abziehbar.

Sollen wir Sie
zu wichtigen Steuerfragen
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Artikel verfasst von

Finanztip-Redaktion

Die Experten für Verbraucherfinanzen

Die Finanztip-Redaktion besteht aus einem Team von Experten, die völlig unabhängig für Sie recherchieren, damit Sie die beste Entscheidung treffen können. Die Experten arbeiten in den Teams Bank & Geldanlage, Versicherung & Vorsorge, Recht & Steuern sowie Energie/Reise/ Mobilität & Medien. Bei der Wahl der Zeitschrift „Wirtschaftsjournalist“ zur Wirtschaftsredaktion des Jahres belegte die Redaktion 2015 den zweiten Platz.