Glossar

Fremdspesen

Als Fremdspesen werden Kosten bezeichnet, die beim Kauf von Wertpapieren zusätzlich zu den Ordergebühren Ihrer Bank anfallen. Wichtigste Bestandteile sind die Maklercourtage und das Entgelt für den Börsenplatz. Fremdspesen können bis zu 40 Prozent der Kosten beim Wertpapierkauf ausmachen. Wenn Sie den außerbörslichen Direkthandel nutzen, fallen keine Fremdspesen an.

Vorherige Seite

Neu auf Finanztip

Finanztip bei Twitter