Glossar

Nachrangabrede

Einige Banken bieten Sparbriefe mit einer sogenannten Nachrangabrede an. Das bedeutet, dass im Falle der Zahlungsunfähigkeit der Bank zuerst alle anderen Gläubiger vor Ihnen bedient werden. Deshalb greift bei einer Nachrangabrede auch die Einlagensicherung nicht. Da Sie für diese Arten von Verträgen ein höheres Risiko haben, erhalten Sie meist auch einen höheren Zinssatz.

Vorherige Seite

Neu auf Finanztip

Finanztip bei Twitter