Festgeld mit Devisenspekulation

BN Bank bietet Festgeld in Norwegischen Kronen an

Unser Tipp: Bleiben Sie zu aktuellen Festgeld-Empfehlungen immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Das Berliner Unternehmen Weltsparen vermittelt Festgeldanlagen ins europäische Ausland. Bei der norwegischen BN Bank können Sie Ihr Erspartes in Norwegischen Kronen (NOK) fest anlegen. Sie erhalten für eine Laufzeit von zwölf Monaten einen Zinssatz von 1,7 Prozent pro Jahr. Der Mindestbetrag für eine Anlage beträgt 10.000 Euro. Wie viel Geld Sie am Ende zurück erhalten, hängt von der Entwicklung des Wechselkurses von Euro zu NOK ab und lässt sich nicht vorab bestimmen.

Festgeld mit Wechselkursrisiko

Beim Angebot der BN Bank handelt es sich nicht um ein Festgeld im klassischen Sinn. Zwar bekommen Sie garantiert 1,7 Prozent pro Jahr an Zinsen und 1,9 Prozent auf zwei Jahre, allerdings nur auf Ihre Einzahlungen in Norwegischen Kronen. Wir haben für Sie nachgerechnet, wie sich eine Festgeldanlage in NOK von Mai 2013 bis Mai 2014 bei 1,7 Prozent Verzinsung ausgewirkt hätte:

Festgeldkonto gesucht? Jetzt den Vergleich starten.

1. Wie viel möchten Sie anlegen?
Eur

Finanztip: Die gesetzliche Einlagensicherung gilt nur für Beträge bis 100.000 Euro. Verteilen Sie den gewählten Betrag besser auf mehrere Banken.

Finanztip: Bitte wählen Sie einen Anlagebetrag zwischen 500 € und 500.000 €

2. Wie lange möchten Sie anlegen?

Beispiel Festgeldanlage in NOK

  Kontostand in Euro Kontostand in NOK
Einzahlung 10.000  
Umrechnung Mai 2013 (Kurs: 7,5589 NOK/ Euro)   75.589
Verzinsung von 2 Prozent bis Mai 2014   77.101
Auszahlung Mai 2014 ((Kurs: 8,1513 NOK/ Euro)) 9.459  

Quelle: Bundesbank, eigene Berechnung (Stand: 26. Juni 2014)

In dem von uns betrachteten Zeitraum hätten Sie also einen Verlust von 541 Euro oder 5,41 Prozent gemacht. Das Beispiel zeigt, dass es sich bei dieser Anlage nicht um eine sichere Festgeldanlage handelt, sondern vielmehr um Devisenspekulation. Seien Sie sich bewusst, dass Sie nur dann eine positive Rendite erzielen, wenn die Norwegische Krone nicht mehr als 2 Prozent innerhalb eines Jahres an Wert verliert.

Sicherheit der BN Bank

Die BN Bank ist eine norwegische Internetbank mit Sitz in Trondheim. Das Geldinstitut ist für norwegische Verhältnisse relativ klein mit einer Bilanzsumme von 37 Milliarden NOK und 126 Mitarbeitern in 2013. Zum Vergleich: Die größte norwegische Bank, DNB, weist eine Bilanzsumme auf, die etwa 50 Mal so groß ist und hat etwa 12.000 Mitarbeiter.

Die BN Bank gehört einem Konsortium aus norwegischen Sparkassen. Sie wird selbst nicht von den großen Ratingagenturen bewertet. Ihre Eigentümer erhalten von der Ratingagentur Moodys solide Bewertungen. Drei der vier Eigentümer-Banken werden mit der Note „A“ ausgezeichnet, das vierte Institut hat kein Rating.

Im Fall der Zahlungsunfähigkeit der BN Bank sind Ihre Einlagen bis zu einer Höhe von 2 Millionen NOK – das sind etwa 240.000 Euro – durch den norwegischen Einlagensicherungsfonds abgesichert. Laut Jahresbericht 2012 verfügt der Sicherungsfonds über ein Guthaben von etwa 24,3 Milliarden NOK – das entspricht etwa 2,9 Milliarden Euro. Auch wenn das nicht ausreichen würde, um bei einer landesweiten Finanzkrise alle Sparer zu entschädigen, könnte dann der norwegische Staat einstehen. Norwegen gilt als sehr wirtschaftsstarkes Land und wird von allen drei großen Ratingagenturen mit der Bestnote „AAA“ bewertet.

Anlage nur über deutsche MHB Bank möglich

Wenn Sie Ihr Geld bei der BN Bank anlegen wollen, müssen Sie erst über Weltsparen ein Referenzkonto bei der deutschen MHB Bank eröffnen. Erst nachdem Ihr Geld auf diesem Konto angekommen ist, können Sie es nach Norwegen weiterleiten.

Übrigens: Für Sie ist die Vermittlung durch Weltsparen kostenlos. Sie erhalten jedoch einen geringeren Zinssatz als Kunden, die direkt bei der Bank in Norwegen ein Konto eröffnen. Ihren Kunden in Norwegen bietet die BN Bank 1,1 Prozent Zinsen pro Jahr für eine Laufzeit von zwölf Monaten.

Fazit

Sie bekommen derzeit bei der norwegischen BN Bank für einen Zeitraum von zwölf Monaten 1,7 Prozent pro Jahr und bei einem zweijährigen Festgeld 1,9 Prozent für eine Anlage in Norwegischen Kronen. Da die Kursschwankungen der Krone voraussichtlich deutlich höher sein werden als der garantierte Zinssatz, handelt es sich de facto um Devisenspekulation. Sie erzielen nur dann eine positive Rendite, wenn die Krone ihren Wechselkurs im Vergleich zum Euro behaupten kann. Diese Art der Geldanlage ist daher nicht mit einer sicheren Festgeldanlage in Euro zu vergleichen, die wir Ihnen unserem Ratgeber empfehlen.

Mehr dazu im Ratgeber Festgeld

Dirk Eilinghoff
von Finanztip,
Experte für Geldanlage

Achten Sie darauf beim Festgeld

  • Festgeld bietet mehr Zinsen als Tagesgeld.
  • Zinsen sind höher bei unsicheren Banken.
  • Die Anlage ist nicht flexibel verfügbar.
  • Teilen Sie Ihr Geld auf mehrere Banken auf.

» Zum Ratgeber

Unsere Anbieter-Empfehlung:

Community
Die letzten Beiträge zu dieser Diskussion:
Gesamte Diskussion anzeigen - Anmelden oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen.

Sollen wir Sie
zu aktuellen Festgeld-Empfehlungen
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Artikel verfasst von

Dr. Manuel Kayl

ehemaliger Finanztip-Redakteur (bis August 2016)

Manuel Kayl war bei Finanztip für Geldanlagethemen zuständig. Der promovierte Physiker arbeitete als Anlagestratege und Risikomanager bei der niederländischen Versicherung a.s.r., nachdem er am Genfer Forschungszentrum Cern sowie am Nikhef und der Universität Amsterdam forschte. Er hat am 31. August 2016 Finanztip verlassen.