Der aktuelle Finanztip Newsletter

kostenlos - unabhängig - werbefreiKeinen Finanztip verpassen!
  • Einmal pro Woche neue Spartipps
  • Einfach per E-Mail
  • Aktuell von unseren Experten
Hermann-Josef Tenhagen, Chefredakteur

Ja, ich will den Newsletter erhalten

Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Der aktuelle Finanztip Newsletter

Mit unserem Finanztip Newsletter informieren wir Sie jede Woche über wichtige Neuigkeiten rund um Ihre Finanzen. Damit sind Sie immer auf dem Laufenden und sparen bares Geld. Dieser Service ist für Sie absolut kostenlos.


Ausgabe 48/2015 vom 27. November 2015
Hermann-Josef Tenhagen
Chefredakteur Finanztip

Liebe Leserinnen und Leser,

Weihnachten steht vor der Tür. Vor allem am ersten Adventswochenende werden seit Jahren die wirklich teuren Weihnachtsgeschenke gekauft und die Verträge geschlossen, die die Haushaltskasse belasten, teure Handytarife etwa.

Mit unseren Tipps haben Sie hoffentlich mehr Freude an den Geschenken und ein nachhaltig glückliches Fest.

Jetzt die Attrappe, später das Original

Weihnachtsgeschenke direkt vor Weihnachten zu kaufen, ist aus finanzieller Sicht keine gute Idee. Gerade technische Geräte sind oft in den Wochen nach dem Fest, also im Januar, preiswerter. Als Geschenk unter dem Baum können Sie eine ganz persönliche Attrappe basteln, über die sich der Beschenkte vielleicht genauso freut wie über das Original. Den günstigsten Händler für Ihr richtiges Geschenk finden Sie mit idealo.de. 
  TIPP: Und wenn es doch ein iPhone oder Samsung Galaxy S sein soll, muss es vielleicht nicht das allerneueste Modell sein.

Handy lieber ohne Vertrag

Den Mobilfunk-Vertrag sollten Sie unabhängig vom Handykauf abschließen. Das ist gerade bei den ersten Handys für die Kinder im Durchschnitt 38 Prozent günstiger als der Vertrag inklusive Handy. So können Sie 200 Euro über einen Zeitraum von 24 Monaten sparen. Für die Tarifsuche empfehlen wir Teltarif und Tariffuxx*. Kombinationen aus Gerät und Vertrag sind allenfalls bei Smartphones sinnvoll, die neu mehr als 400 Euro kosten. 
  TIPP: Teure Smartphones lohnen sich mit Vertrag nur, wenn dieser von Drittanbietern in den Netzen von Vodafone und Telekom stammt. Zum Ratgeber

Keine unnützen Verträge abschließen

Bei Smartphones, aber auch beim neuen Designer-Kühlschrank gelten noch ein paar andere Regeln: Schließen Sie keine Garantieverlängerung beim Händler ab. Die kostet schon mal mehr als 200 Euro, ist nur unnötig teuer und bringt nicht viel.
  TIPP: Auch die Handyversicherung können Sie sich sparen. Zum Ratgeber

Bei Gold klotzen statt kleckern

Falls Sie Gold verschenken wollen: Raffen Sie sich zu einem richtig teuren Geschenk auf. Bei Münzen und Barren, die eine Unze wiegen, machen die Kosten, die Anbieter wie Pro Aurum aufschlagen, nur noch 4 Prozent des Preises aus. Bei kleineren Stückelungen sind es in diesem November auch schon mal 13 Prozent.

Geldgeschenke für die Kleinen

Für Kinder und Enkel eignet sich womöglich ein Wertpapier-Sparplan besser als ein Gold-Geschenk. Kostenlose Indexfonds-Sparpläne, mit denen Sie Monat für Monat 25 oder 50 Euro für die Kleinen zurücklegen können, gibt es bei der Consorsbank*, DAB Bank* und Maxblue*.

Zu Weihnachten hat die Commerzbank Tochter Comdirect ein lohnendes Extra auf den Markt gebracht. Beim kostenlosen „Juniordepot“ gibt es im ersten Jahr noch 30 Euro Zuschuss für den Sparplan und eine Prämie oben drauf. Egal, ob als Sparplan oder für einen größeren Betrag: Kaufen Sie keine aktiv gemanagten Fonds, sondern passive auf einen marktbreiten Index. 
  TIPP: Kostenlose Kaufmöglichkeiten für Beträge ab 500 Euro gibt es bei der ING-Diba*. Zum Ratgeber

Kein Geschenk auf Kredit

Für den Fall, dass Sie knapp bei Kasse sind und nicht gern basteln, lockt womöglich der Gedanke, ein teures Geschenk günstig zu finanzieren. Doch Vorsicht: Auch ein 0-Prozent-Kredit ist ein Kredit. Sie müssen die Kreditsumme in jedem Fall zurückzahlen. Und es kann sein, dass Sie das gleiche Produkt im Laden nebenan ohne diesen Kredit billiger bekommen.

Bei 0-Prozent-Finanzierungen verlieren Sie zudem eine Reihe von Verbraucherrechten. Unter anderem können Sie den Kredit nicht wie das Produkt, das Sie online mit dem Geld gekauft haben und das nicht gefällt, einfach zurückgeben. Auf dem Kredit bleiben Sie auf jeden Fall sitzen – und wenn Sie die Raten nicht begleichen, wirkt sich das auch auf Ihren Schufa-Score aus.

Wenn es aber doch ein Kredit sein muss, empfiehlt Finanztip regelmäßig den Weg zum günstigsten Ratenkredit über Check24* oder Smava* und Rahmenkredit. Bei der ING-Diba* kostet ein zeitlich unbegrenzter Rahmenkredit aktuell 6,43 Prozent Zinsen. 

Geschenke vom Vorjahr zu Geld machen

Und dann gibt es vielleicht noch die Weihnachtsgeschenke aus dem vergangenen Jahr, die auf dem Speicher gelandet sind. Womöglich hat jemand anderes im Advent Verwendung dafür, und Sie füllen Ihre Weihnachtskasse auf. Die höchsten Preise beim Verkauf erzielen Sie auf Amazon* oder Ebay, dort zahlen Sie allerdings Gebühren.
  TIPP: Bei Quoka und Ebay-Kleinanzeigen inserieren Sie kostenlos.
Zum Ratgeber

Pakete rechtzeitig verschicken

Für die Verwandten, die Sie nicht persönlich erreichen können, aber bedenken wollen, haben wir gerade einen aktuellen Paketversandcheck gemacht. Kurz gesagt: Bezahlen Sie online, belohnen das die meisten Anbieter mit niedrigeren Preisen.
  TIPP: Kleine Pakete verschicken Sie am besten mit GLS und DPD, die Großen mit DHL*. Zum Ratgeber
So – und jetzt rein ins Weihnachtsmarkt-Getümmel.

Einen schönen ersten Advent!

Herzlichen Gruß

Ihr
Hermann-Josef Tenhagen

Guerilla-Shopping

GÜNSTIG PER BAHN ZUM FEST

Fernbustickets kosten um die Weihnachtstage oft doppelt so viel wie sonst. So berechnete Meinfernbus-Flixbus zu unserem Testzeitpunkt für eine Fahrt von Berlin nach Münster am 23. Dezember einen Preis von knapp 40 Euro statt wie sonst rund 20 Euro. Der Preisvorteil des Fernbusses im Vergleich zur Bahn schmilzt also stark zusammen. Günstige Bahnfahrkarten finden Sie am besten mit dem Sparpreisfinder*. So war beispielsweise die Fahrt von Berlin nach Münster mit der Bahn zum Testzeitpunkt ab 38 Euro zu haben – bei deutlich kürzerer Reisezeit als mit dem Fernbus. Mit sehr viel Glück ergattern Sie vielleicht noch eines der seit zwei Monaten erhältlichen 19-Euro-Tickets für Strecken bis 250 Kilometer oder für 29 Euro über 250 Kilometer. Inhaber einer Bahncard 25* erhalten auch darauf einen Nachlass von 25 Prozent.

60 FREIMINUTEN FÜR CAR2GO

Großstädter, die noch nicht beim Carsharing-Anbieter Car2go angemeldet sind, können jetzt die Gelegenheit nutzen: Über diesen Link zahlen sie statt 19 Euro Anmeldegebühr nur 5 Euro. Außerdem bekommen neue Kunden 60 Freiminuten im Wert von 31 Euro gutgeschrieben. Eigentlich ist das Angebot nur für Telekom-Kunden, wir konnten uns jedoch auch ohne Telekom-Vertrag anmelden.

FÜNFMAL INS KINO FÜR 30 EURO

Beim Gutscheinportal Groupon gibt es derzeit für 30 Euro fünf Kinokarten für die Cinestar-Gruppe. Die Tickets gelten für alle Platzkategorien in den 54 Kinos zwischen Rostock und Konstanz. Der reguläre Preis eines Logenplatzes beträgt etwa 11 Euro – mit dem Gutschein aber rechnerisch nur 6 Euro. Allerdings müssen Sie für 3D-Filme einen Aufpreis von 4,50 Euro zahlen – dadurch ist der Preisvorteil mit dem Gutschein für diese Filme gering. Zum Gutschein
Haben auch Sie Guerilla-Tipps, die Sie teilen möchten? Mailen Sie uns an guerilla@finanztip.de.
Weitere Tipps:
KLIMA SCHÜTZEN UND SPAREN
Am Montag beginnt die UN-Klimakonferenz in Paris. Ob sich die Weltgemeinschaft auf ein Abkommen einigen kann, das die Erderwärmung sinnvoll begrenzt, ist fraglich. Doch Verbraucher müssen nicht darauf warten. Wer selbst etwas fürs Klima tun will, kann Ökostrom nutzen. Passende Tarife lassen sich über Check24* oder Verivox* ermitteln. Eine andere Möglichkeit ist, das Haus energetisch zu sanieren. Eine gute Dämmung schont Umwelt und Geldbeutel. mehr...
GRÜNES LICHT FÜR VW-NACHRÜSTUNG
Das Kraftfahrt-Bundesamt hat die ersten Vorschläge von Volkswagen für eine Reparatur der Autos mit manipulierten Dieselmotoren akzeptiert. Beim 1,6-Liter-Motor vom Typ EA 189 sollen ein Ersatzteil und ein Software-Update ausreichen. Bei der 2,0-Liter-Ausführung soll sogar nur das Update notwendig sein. Bald will VW auch eine Lösung für den 1,2-Liter-Dreizylinder vorstellen. Die Reparaturen sind ab Januar 2016 geplant. Die Teilnahme ist Pflicht. mehr...
MEHR GELD FÜR ALLEINERZIEHENDE
Der Entlastungsbetrag von Alleinerziehenden steigt rückwirkend zum Jahresanfang 2015 um fast 50 Prozent: von 1.308 Euro auf 1.908 Euro für das erste Kind. Für jedes weitere Kind gibt es einen Zuschlag von 240 Euro. Arbeitnehmer mit Steuerklasse II und mindestens zwei Kindern sollten einen Antrag auf Lohnsteuerermäßigung stellen – am besten noch bis zum 30. November. Bei nur einem Kind wird die Erhöhung in der Dezember-Lohnabrechnung automatisch berücksichtigt. mehr...
GÜNSTIGEN DISPOKREDIT FINDEN
Die Prepaid-Kreditkarte von Number 26* eignet sich für Verbraucher mit schlechtem Schufa-Score. Ab 1. Dezember bietet das Unternehmen zu seinem Girokonto auch einen Dispokredit an, prüft dafür jedoch die Bonität der Kunden. Der Dispozins von 8,9 Prozent gehört aber ohnehin nicht zu den günstigsten. Wir haben eine Liste von Banken mit den niedrigsten Sollzinsen erstellt, darauf etwa die DAB Bank*, DKB Bank* und Consorsbank*, deren günstige Girokonten wir empfehlen. mehr...
WEIHNACHTSGELD BEI JOBWECHSEL
Die Adventszeit ist eine Zeit des Geschenkekaufens. Da ist Weihnachtsgeld eine willkommene Finanzspritze, über die sich mehr als die Hälfte der Arbeitnehmer freuen darf. Auch wer einen Betrieb schon mitten im Jahr verlassen hat, kann Anrecht auf einen Teil vom Weihnachtsgeld haben. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn der Chef mit dem Geld die geleistete Arbeit im Jahr zusätzlich vergüten will. Belohnt er damit nur die Betriebstreue, kann der Ex-Mitarbeiter leer ausgehen. mehr...
WECHSELRECHT BEI DER KRANKENKASSE
Im Dezember werden Millionen Bundesbürger Post von ihrer gesetzlichen Krankenversicherung bekommen, wenn die Kassen ihre Zusatzbeiträge für 2016 festgelegt haben. Die größte und eine von uns bislang empfohlene Kasse, die Techniker (TK), hat bereits Beitragssteigerungen angekündigt. Wem der neue Zusatzbeitrag seiner Kasse zu hoch ist, der kann wechseln. Den passsenden Anbieter finden Sie mit dem Vergleichsportal krankenkasseninfo.de*. mehr...

FINANZTIP COMMUNITY

Immer wieder melden sich Nutzer in unserer Community zu Wort, die interessante Erfahrungen mit Banken oder Finanzdienstleistern gemacht haben. Zum Beispiel mit der DKB, der Postbank oder Auxmoney. Wie geht es Ihnen: Sind Sie zufrieden? Was könnten diese und andere Anbieter besser machen? Lassen Sie es uns und andere Leser in der Finanztip Community wissen.
Im Fokus:
SPARSTRATEGIEN FÜR PRIVAT KRANKENVERSICHERTE
Viele privat Krankenversicherte erhalten zurzeit unangenehme Post von ihrer Versicherung. Die Beiträge steigen bei manchen Anbietern deutlich. Per Mail und via Twitter haben sich bei uns Versicherte gemeldet, die 2016 sehr viel mehr für ihre private Krankenversicherung zahlen sollen. Besonders heftig fallen die Erhöhungen derzeit bei der Axa aus: Ein Leser war so freundlich, uns seine Axa-Rechnung in der Community zur Verfügung zu stellen. Er soll im kommenden Jahr über 50 Prozent mehr zahlen. Aber auch bei der Allianz und bei der Hanse Merkur berichten Leser von überdurchschnittlichen Erhöhungen.

Die Prämien steigen zum einen, weil die Kosten für Ärzte und Krankenhäuser gestiegen sind; zum anderen liegt es an den niedrigen Zinsen. Diese führen dazu, dass die Krankenversicherer mehr Geld brauchen, um ihre Töpfe für erwartbar hohe Rechnungen der Kunden im Rentenalter zu füllen – mit den bislang angelegten Beitragseinnahmen erwirtschaften sie nicht mehr genug.

Preiswertere Alternative finden 
Sie als Kunde können sich wehren. Der Wechsel zu einem anderen Versicherer ist zwar aus wirtschaftlichen Gründen keine gute Idee. Denn der alte Anbieter behält einen großen Teil des Sparstrumpfs fürs Alter, den Sie bei der Versicherung angelegt haben, die sogenannten Alterungsrückstellungen. In die gesetzliche Krankenkasse wechseln wollen Sie womöglich nicht oder können es auch gar nicht. Falls Sie älter als 55 Jahre sind, ist dieser Wechsel praktisch unmöglich. 
 
Aber Sie haben das Recht, aus einem teuren Tarif Ihres Anbieters in einen preiswerteren Tarif zu wechseln. Die Versicherungsunternehmen sind sogar verpflichtet, ihren Kunden diese preiswerteren Alternativen zu nennen. Beim Tarifwechsel versprechen die meisten Unternehmen der Branche jetzt, dass sie Kunden besser betreuen wollen, die das Wechselrecht wahrnehmen. Das ist zunächst ein guter Vorsatz. Aber Achtung: Wenn Unternehmen ihren Kunden systematisch zeigen würden, wo es die gleiche Leistung für weniger Geld gibt, würde der Umsatz einbrechen.

Machen Sie drei Schritte
Finanztip rät deshalb zu einer dreistufigen Strategie: Lassen Sie sich erstens ruhig von Ihrer Versicherung erklären, wo sie Ihnen die gleiche Leistung für weniger Geld anbietet. Prüfen Sie zweitens aber auch selbst, welche Leistungen Sie brauchen und bisher versichert haben. Lassen Sie sich nicht auf weniger Leistung oder auf hohe Selbstbehalte ein. Solche Entscheidungen können Sie später nicht mehr korrigieren.

Nutzen Sie drittens im Zweifel Versicherungsberater für Ihre Entscheidung. Auch auf diesem Feld gibt es schwarze Schafe, wählen Sie also sorgfältig aus. Wir empfehlen Ihnen Minerva* und Verssulting.

Zurück in die gesetzliche Kasse
Wenn Sie absehen können, dass die Kosten der privaten Krankenversicherung Sie überfordern werden, flüchten Sie, bevor Sie 55 Jahre alt sind. So lange können Sie unter bestimmten Umständen noch in die gesetzliche Krankenkasse zurückkehren.

Eine vernünftige private Krankenversicherung kann sehr leistungsstark sein, ein Sparmodell ist sie aber nie – vor allem nicht im Alter. Zum Ratgeber

FINANZTIP-NEWSLETTER WEITEREMPFEHLEN

Haben Ihnen unsere Tipps weitergeholfen? Dann lassen Sie auch Ihre Freunde profitieren und empfehlen diesen Newsletter weiter.
Ihnen wurde dieser Newsletter bereits per Mail weitergeleitet? Dann klicken Sie hier und melden Sie sich an, um keinen Finanztip-Newsletter mehr zu verpassen.
Die besten Empfehlungen auf Finanztip:
DIE BESTEN RATGEBER
Von unseren Lesern empfohlen
Anspruch auf Weihnachtsgeld
Widerruf der Baufinanzierung
So funktioniert der Freistellungsauftrag
Rückkehr in die gesetzliche Kasse
Mit Indexfonds in Aktien anlegen
Von der Redaktion empfohlen
Gute Autoversicherung finden
Sonderkündigungsrecht Strom
Bausparkasse kündigt Vertrag
Taxi und Uber im Vergleich
Die besten Tagesgeldangebote
EMPFOHLENE ANLAGEN
Tagesgeld-Angebote Zum Ratgeber >
für alle Kunden
Leaseplan Bank* Moneyou* NIBC Direct Cosmosdirekt
1,05 % p.a.0,95 % p.a.0,9 % p.a.0,85 % p.a.
für neue Kunden
Audi Bank* Volkswagen Bank* Wüstenrot direct*  
1,25 % p.a.
(für 4 Monate)
1,25 % p.a.
(für 4 Monate)
1,11 % p.a.
(für 4 Monate)
 
Festgeld-Angebote Zum Ratgeber >
maximale Laufzeit12 Mon.24 Mon.36 Mon.
CACF* 1,3 % p.a.1,5 % p.a.1,7 % p.a.
Leaseplan Bank* 1,4 % p.a.1,35 % p.a.1,45 % p.a.
NIBC Direct1,2 % p.a.1,4 % p.a.1,5 % p.a.
ICICI1,2 % p.a.  
Garantibank1,4 % p.a.1,6 % p.a.
EMPFOHLENE KONTEN
Die besten Girokonten Zum Ratgeber >
Consorsbank* DKB* DAB Bank*
Die günstigsten Wertpapierdepots Zum Ratgeber >
Flatex* DAB Bank* Maxblue* Postbank
VORSORGE OPTIMIEREN
Berufsunfähigkeitsversicherung Zum Ratgeber >
Anbieter
Cosmos Direkt* Hannoversche* Check24*
Versicherungsmakler
Hoesch & Partner* Florian Blank Financial Consulting* Meyer & Fritzsche
Honorarberater
Zeroprov
Tarifwechsel private Krankenversicherung Zum Ratgeber >
Versicherungsberater
Minerva* Verssulting
Lebensversicherung eher nicht kündigen Zum Ratgeber >
stattdessen beleihen
Lifefinance*
stattdessen verkaufen
Policen Direkt* Cumerius* Partner in Life*
Cashlife   
GÜNSTIG KREDITE ABSCHLIESSEN
Rahmenkredit (statt Dispo) Zum Ratgeber >
Bank11direkt* ING-Diba* Volkswagen Bank*
Ratenkreditvergleich Zum Ratgeber >
Check24* Smava* vergleich.de
Autokreditvergleich Zum Ratgeber >
Check24* Smava*
DER BESTE WEG ZUM EIGENEN HEIM
Baufinanzierungsvermittler Zum Ratgeber >
Dr. Klein*Interhyp*Enderlein/ Hypothekendiscount
ENTSCHÄDIGUNG VON AIRLINES
Fluggasthelfer Zum Ratgeber >
EUClaim* Flightright* Fairplane
Refund.me   
STROM- UND GASVERGLEICHE
Stromanbieterwechsel Zum Ratgeber >
Verivox* Check24*
Gasanbieterwechsel Zum Ratgeber >
Verivox* Check24*
OPTIMAL VERSICHERT
Kfz-Versicherung Zum Ratgeber >
Check24* Verivox* Huk24*
Rechtsschutzversicherung Zum Ratgeber >
Mr-Money* Huk24* Comfortplan*
Haftpflichtversicherung Zum Ratgeber >
Die Bayerische über Check24* Interrisk über Mr-Money* Haftpflichtkasse Darmstadt*
THEMEN AUS DER COMMUNITY
Aktuelle Diskussion Zur Community >
Studienkosten als Werbungskosten absetzen
Vor- und Nachteile eines Investments in Gold
Bildrechte: Bildrechte: Finanztip; Deutsche Bahn; mahey - Fotolia.com; sonnenflut_products - Fotolia.com; Robert Kneschke - Fotolia.com; sanjagrujic - Fotolia.com; lily - Fotolia.com; Andrey Popov - Fotolia.com; megaflopp - Fotolia.com; blendle40 - Fotolia.com
FINANZTIP FOLGEN AUF
DIREKT ZU FINANZTIP
Finanztip Startseite
Was ist Finanztip?
Unser Redaktionskodex
Finanztip in den Medien

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei