Der aktuelle Finanztip Newsletter

kostenlos - unabhängig - werbefreiKeinen Finanztip verpassen!
  • Einmal pro Woche neue Spartipps
  • Einfach per E-Mail
  • Aktuell von unseren Experten
Hermann-Josef Tenhagen, Chefredakteur

Ja, ich will den Newsletter erhalten

Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Der aktuelle Finanztip Newsletter

Mit unserem Finanztip Newsletter informieren wir Sie jede Woche über wichtige Neuigkeiten rund um Ihre Finanzen. Damit sind Sie immer auf dem Laufenden und sparen bares Geld. Dieser Service ist für Sie absolut kostenlos.


Ausgabe 10/2016 vom 11. März 2016
Franziska Hauck
Community-Managerin Finanztip

Liebe Leserinnen und Leser,

vor ein paar Tagen konnten wir bei Finanztip einen weiteren Meilenstein feiern: Am Sonntag abonnierte der 150.000. Leser unseren Newsletter. Diese Zahl erfüllt uns mit Stolz – und mit einem Gefühl großer Dankbarkeit.

Ohne unsere Analysen gäbe es keine Leser, aber ohne Leser auch kein Finanztip. „Bei jeglichen Fragen rund um das Thema Finanzen gucke ich als erstes auf Finanztip nach!“, schrieb uns vor kurzem einer von Ihnen.

Seit Beginn unseres Online-Magazins unterstützen Sie uns mit Ihrem Feedback, Ihren Tipps und zahlreichen Schilderungen Ihrer Erfahrungen mit Banken und Versicherungen. Das spüren wir nirgendwo so sehr wie in der Finanztip-Community, unserem hauseigenen Forum.

Deswegen möchten wir den Newsletter diese Woche der Community, also Ihnen widmen. Und deswegen hat unser Chefredakteur Hermann-Josef Tenhagen heute ausnahmsweise für mich, die Community-Managerin, den Platz geräumt.

28.000 Beiträge zu 2.300 Themen

Die Community hat sich mittlerweile zu einer beachtlichen Gemeinschaft entwickelt: Rund 5.000 Mitglieder haben 28.000 Beiträge zu 2.300 Themen verfasst.

Von Anfang an waren fehlerhafte Widerrufsbelehrungen in Immobilienkrediten („Widerrufs-Joker“) ein Top-Thema. Seit zwei Jahren wird das Thema von vielen Nutzern immer wieder aufgegriffen. Das ist nicht überraschend: Der Ausstieg aus dem fehlerhaften Vertrag bringt oft Tausende Euro Ersparnis, ist aber nur noch für kurze Zeit möglich. „Hier findet man tolle und wichtige Hinweise“, bestätigt ein Nutzer der ersten Stunde.

Haben Sie schon einmal eine Frage gestellt oder anderen Lesern einen Tipp gegeben? Nein? Dann wird es Zeit! Zur Registrierung
Hier die sechs häufigsten Gründe, warum es sich lohnt, in unserer Community dabei zu sein:
1

Wenn ein Tipp mal nicht direkt ans Ziel führt

Unser Community-Mitglied Huehnerbein wollte für seine Mutter als gerichtlich bestellter Betreuer ein Tagesgeldkonto bei der VW-Bank* eröffnen. Das ging nicht: „Natürlich muss ich es wohl hinnehmen, wenn sich Direktbanken nicht auf Betreuerkonten einlassen, aber auch diese Sparte (betreute Menschen) müssen doch eine Chance haben, ihr Geld (halbwegs) gescheit anzulegen.“ Andere Community-Nutzer schlugen ihm Mündelgeld oder ein Betreuerkonto bei der Ing-Diba* vor – des Rätsels Lösung.

Ähnlich gute Erfahrungen machte JanP, der dank der Expertise von RaphaelP den Unterschied zwischen Verlustbescheinigung und Steuerbescheinigung verstand: „Danke für die Aufklärung, Raphael! Sehr gut!“. Rolf fand den Kontoeröffnungsprozess bei der Crédit Agricole Consumer Finance (CACF)* über eine Zweitbank ungewöhnlich: „Demnach wird das Geld nur über den Verwendungszweck mir zugeordnet.“ Ein Finanztip-Experte konnte seine Bedenken zerstreuen. Zum Community-Thema

2

Auch für ungewöhliche Probleme findet sich eine Lösung

Der Nutzer Sandkiste hatte noch keine Antwort zu der Frage gefunden, ob er als Student von der Pendlerpauschale Gebrauch machen kann. Es zeigte sich, dass das bei ihm nicht nur möglich ist, sondern auch äußerst lohnend: „Am Ende dürfte dies einen Anteil in der Rückerstattung von etwa 400 bis 500 Euro ausgemacht haben!“

Auch scheinbar einfache Vorgänge können es in sich haben: fitom fragte sich, ob mit der Umstellung auf IBAN und BIC alle Daueraufträge im Girokonto händisch angepasst werden müssten. Ein Community-Mitglied mit DKB*-Konto beruhigte: „Die Umrechnung ist eine simple Gleichung, die das Online-Banking automatisch ausführt.“

Kleiner Tipp: Mithilfe der Suchfunktion können Sie auf unserer Website sowohl Ratgeber als auch Antworten aus der Community finden. Falls Sie nur die Community durchsuchen möchten, können Sie das dort direkt machen.
Zur Community-Suche

3

Wenn der Ärger mit Firmen einfach mal raus muss

Wann haben Sie sich zuletzt richtig über ein Unternehmen aufgeregt? In der Community können Sie Ihren Ärger loswerden und Gehör finden. So hat zum Beispiel Bergfex geschildert, wie ihm zusätzlich zum gewünschten Immobilienkredit ein Girokonto aufgedrückt wurde: „Die Bank hat seit 2015 eine Jahresgebühr von 7,50 Euro für die EC-Karte erhoben.“

Oder nehmen wir den Fall von mavier: „Mir ist aufgefallen, dass die durch den Steuerberater übermittelten Daten ans Finanzamt starke Abweichungen haben.“ Mithilfe der Community konnte er ausmachen, wo es hakt – und gezielt nachbessern lassen. Zum Community-Thema

4

Falls Sie Unterstützung brauchen

Egal, ob es um den Widerrufs-Joker, KreditgebührenKrankenversicherungen oder Bausparkassen geht: Seit Beginn haben Sie sich gegenseitig angespornt, Mut zugesprochen und Tipps gegeben. Henning schrieb für die Leser sogar einen Leitfaden zur Berechnung der Zinsen bei Kreditgebühren – bislang eines der populärsten Themen. Die Nutzer diskutieren auf hohem, respektvollen Niveau, was anderswo im Internet nicht selbstverständlich ist. Sylvi62 fasst es treffend zusammen: „Wir sitzen doch alle im selben Boot.“

In einem besonderen Fall ging es um den Lagerschaden der Waschmaschine von Therese. Nach der Reparatur „von Meisterhand“ leckte die Maschine. Im Kleinkrieg mit dem Handwerker eilte ihr muc mit juristischen Kniffen zur Hilfe. Auch Kater.Ka und Schlesinger halfen. Was der lokalen Verbraucherzentrale nicht gelungen war, glückte der Community: Therese erstritt ein Urteil gegen den Handwerker. Leider war der inzwischen pleitegegangen.

Gemeinschaft bildet sich aber nicht nur rund um die vermeintlich schweren Themen. Als sich unser User chris2702 danach erkundigte, welche Aktien-Indexfonds (ETFs) die Nutzer in ihrem Depot haben, kamen zahlreiche Antworten. Zum Community-Thema

5

Wenn Sie andere von Ihren Spar-Erfolgen profitieren lassen möchten

Sie haben einen Spartipp? Dann teilen Sie ihn! Besonders hervorgetan hat sich dabei chris2702, zum Beispiel mit einer Variante unserer Herangehensweise an günstige Mobilfunkverträge.

Übrigens: Auch die richtigen Taktiken fürs Feilschen finden Sie in dieser Sparte. „Wichtig ist, dass du immer so wirkst, als würde dir am Kauf gar nicht viel liegen, als wäre es dir egal“, rät Nutzer KaiRe. Zum Spartipp-Forum

6

Falls Sie Anbieter für andere bewerten wollen

In der Community haben Leser schon viele Angebote bewertet – zum Beispiel die Haftpflichtversicherung der Interrisk*, das Girokonto der DKB* oder das Girokonto der Consorsbank*: „Wir sind seit 10/2014 Kunde bei der Consorsbank. Bisher alles super gelaufen. Einziger 'Kritikpunkt' wäre, dass es keine Möglichkeit gibt, Bargeld kostenfrei einzuzahlen.“

Und daleomar sagt zum Tagesgeld-Konto von Moneyou*: „Ein kurzer Hinweis, der eventuell auch für andere interessant ist, die überlegen, das Tagesgeldkonto zu nutzen. Das Konto ist nur über mTAN nutzbar.“

Bewerten Sie auch Unternehmen, die nicht zu unserer Riege der Empfehlungen zählen. Damit bewahren Sie andere Leser vor Fehlentscheidungen.
Zum Bewertungs-Forum

Mein persönliches Highlight im vergangenen Jahr war übrigens der Beitrag von elijah2807 zum Thema Gold als Geldanlage in Krisenzeiten: Er umreißt dort sehr nüchtern, warum ihm in einem „Weltuntergangs-Szenario“ vermutlich ein „Stück Land mit einem Kartoffelacker oder ein paar Obstbäumen“ lieber wäre als alles Gold der Welt.
Herzlich,

Ihre
Franziska Hauck
PS: Zur Registrierung als Mitglied geht’s hier oder in der Community links oben über „Anmelden/Registrieren“. Falls Sie eine Frage zur Registrierung haben, erreichen Sie mich per E-Mail unter community@finanztip.de.

Guerilla-Shopping

TAGESKARTE FÜR NAHVERKEHR AUSSERHALB KAUFEN

Finanztip-Leser Timo F. macht gelegentlich Tagesauflüge in benachbarte Städte. Dann kauft er eine Tageskarte für den Nahverkehr – aber nicht am Start- oder Zielbahnhof. Stattdessen schaut er nach, ob es einen Bahnhof in der Mitte gibt, mit dessen Tageskarte er Start und Ziel abdecken kann. Die kauft er dann online oder per Handy. Timo berichtet zum Beispiel von 50 Prozent Ersparnis für seinen Ausflug von Mannheim nach Heidelberg, wenn er dafür die Tageskarte Preisstufe 3 des Bahnhofs Mannheim-Friedrichsfeld löst.

ABOALARM UM DIE HÄLFTE GÜNSTIGER

Leserin Ulrike L. hat aufgrund unserer Empfehlung mit Aboalarm* einen Vertrag gekündigt. Sie schrieb uns, sie habe den Kündigungsprozess bis zu den Zahlungsoptionen durchlaufen. Die Zahlungsoptionen habe sie weggeklickt und etwa eine Minute gewartet. Plötzlich habe Aboalarm einen Rabattgutschein über 50 Prozent des Preises eingeblendet, sodass sie die Kündigung statt für 2,50 Euro für 1,25 Euro habe abwickeln können.

KASPERSKY TOTAL SECURITY FÜR 5 EURO

Christoph S. hat uns auf ein Aktionsangebot der Fachzeitschrift „Chip“ hingewiesen, mit dem Sie die Virenschutzsoftware Total Security von Kaspersky (für Windows) für 5 Euro erwerben können. Die Laufzeit beträgt ein Jahr, die Lizenz gilt für bis zu drei PCs. Der reguläre Preis für die Lizenz für ein Jahr liegt bei 50 Euro. Die Version ist allerdings nicht upgradefähig und muss nach einem halben Jahr erneut aktiviert werden (Code-Mail also aufbewahren). Zur Aktion
Haben auch Sie Guerilla-Tipps, die Sie teilen möchten? Mailen Sie uns an guerilla@finanztip.de.
Weitere Themen:
Das Flugzeug unseres Nutzers Urlaub kam mehr als drei Stunden zu spät am Ziel an. In der Community wollte er zum Thema Entschädigung von Airlines wissen: „Habe ich auch eine Chance, ohne Anwalt an die Zahlung zu kommen?“ Manche Airlines zahlen nach der ersten schriftlichen Aufforderung, andere berufen sich auf technische Defekte, um nicht zahlen zu müssen. Ihre Ansprüche können Sie mit Fluggasthelfer-Portalen wie EUClaim*, Fairplane*, Flightright* oder Refund.me* durchsetzen. mehr...
Überprüfen Sie regelmäßig, welche Daten die Schufa über Sie gespeichert hat. Das geht einmal im Jahr kostenlos. Ein falscher Eintrag kann dazu führen, dass Sie keine Kreditkarte bekommen oder kein Darlehen aufnehmen können. Auch Community-Mitglied Andreas stellte fest, dass seine Daten nicht korrekt waren. Und er konnte bestätigen, worauf wir in unserem Ratgeber hinweisen: Mehrere Kreditkarten und Girokonten verhageln offenbar den Schufa-Score. mehr...

FINANZTIP AUF SOCIAL MEDIA

Wussten Sie schon? Eine Leser-Community haben wir nicht nur im hauseigenen Forum. Auch auf Facebook und Google+ finden Sie spannende Diskussionen, Meinungsstücke der Redakteure und die besten Finanztip-Ratgeber. Auf Twitter bekommen Sie jeden Tag unsere besten Tipps zur Optimierung Ihrer persönlichen Finanzen. Folgen Sie uns einfach!
Wie Banken die Gebühren für Abbuchungen und Überweisung ansetzen, ist schwer zu entschlüsseln. So erkannte Nutzer Ihringer erst im Laufe der Zeit, dass seine Bank ab dem fünften Mal Geldabheben Gebühren kassiert. Solche Überraschungen lassen sich vermeiden: Direktbanken bieten kostenlose Girokonten an, die wie Konten bei einer Filialbank funktionieren. Finanztip empfiehlt Konten der DAB, DKB*, Consorsbank* und Comdirect*. mehr...
Welche Erfahrungen haben Sie mit Maklerprovisionen gemacht? Diese Frage war Ausgangspunkt einer Debatte zum Thema Bestellerprinzip bei Wohnungsvermietungen. Danach bezahlt derjenige den Makler, der ihn beauftragt hat. Ein Makler, der in der Community mitdiskutiert, ist der Ansicht, dass das neue Prinzip Wohnungssuchenden nichts bringe. Nutzer muc hält dagegen: „Die unseriösen Makler werden in Bälde aus dem Markt ausscheiden.“ mehr...
Wie spart man am besten für den Nachwuchs, wollte Nutzer Raven wissen. elijah2807 empfiehlt Aktien-Indexfonds (ETFs) in einem kostengünstigen Wertpapierdepot bei einer Direktbank. Als Alternativen zu ETFs auf die Aktienindezes MSCI World und Stoxx Europe 600 rät er, sich selbst ein Portfolio unter anderem aus den großen weltweiten Indizes wie Nasdaq, Dow Jones und FTSE 100 (UK) zu bauen. Und läuft das Depot auf den Namen des Kindes, profitiert Sohn oder Tochter zusätzlich vom Steuerfreibetrag. Außerdem hat der Sprössling sofort mit 18 Jahren direkten Zugriff. mehr...

DIE FINANZTIP-COMMUNITY IN ZAHLEN

  • 4.900 Mitglieder in knapp 20 Monaten
  • 12.700 Beiträge im längsten Thread (638 Seiten zum Thema Kreditgebühren)
  • 15.000 Beiträge zum Thema Kreditgebühren insgesamt
  • mehr als 400 Dateien hochgeladen, 300.000 Downloads
  • meiste Benutzer online: 7. März 2016 (1.392)
  • meiste Beiträge & Punkte: Henning (> 2.000)
  • meiste Likes: kastanienblatt (> 1.000)
Im Fokus:
Online gibt es viele tolle Möglichkeiten, sich auszutauschen und vom Wissen anderer zu profitieren. Wenn uns Leser spannende Fragen, Tipps oder Erlebnisberichte senden, ermutigen wir sie deshalb, ihre Erfahrungen auch in der Community zu teilen. Auch wenn es manchmal etwas Überwindung kostet, sich das erste Mal anzumelden und etwas zu posten.

Rückflug verfallen, weil Teilstrecke geschwänzt
Wie gut das funktioniert, zeigt der Fall unseres Lesers Flieger2. Er wandte sich im Februar per E-Mail an Finanztip, weil er sich von Reisebüro und Airline im Stich gelassen fühlte: Für eine Amerika-Rundreise hatte er ein Flugticket inklusive mehrerer Inlandsverbindungen im Urlaubsland gebucht. Weil er die letzte Teilstrecke kurz entschlossen einen Tag früher reisen wollte, entschied er sich für einen Weiterflug mit einer anderen Airline und ließ das alte Ticket für die Teilstrecke verfallen.

Das böse Erwachen kam, als die Familie nach Deutschland heimkehren wollte. Die Fluggesellschaft, es ist die Lufthansa, erklärte, durch das Nichtantreten des letzten Teilfluges sei die Familie von der Gesamtreise zurückgetreten – die gebuchten Plätze für den Heimflug seien anderweitig vergeben worden. Flieger2 musste kurzfristig einen alternativen Rückflug buchen, der teurer war als das gesamte ursprüngliche Ticket. Besonders ärgerlich: Das Reisebüro hatte ihn bei der Buchung nach eigenen Angaben nicht über die sogenannte „No show“-Klausel informiert.
Gut gerüstet gegen die Airline
Weil das Thema für viele interessant ist, empfahlen wir dem Leser, es in unserer Community als neues Thema einzustellen. Er zögerte jedoch. Schließlich bat er unsere Community-Managerin Franziska, seine Mail für ihn zu posten. Nachdem aus dem Forum schon nach kurzer Zeit eine Reaktion auf seine Frage kam, registrierte er sich doch und diskutierte angeregt mit. Es entspann sich ein intensiver Dialog um Fluggastrechte.

Am Ende war Flieger2 begeistert vom „großartigen Informationstrip“ in der Community und stellte fest, die Ratschläge seien „mindestens so professionell wie das, was wir bisher von der Rechtsberatung erfahren haben“. Dank der kenntnisreichen Debatte mit anderen Community-Mitgliedern fühlt er sich nun gut gewappnet für die kommende Auseinandersetzung mit der Lufthansa.

Das Beispiel zeigt: Wer einmal über seinen Schatten springt und sich anmeldet, kann in der Community echten Rückhalt finden. Zum Community-Thema

NEWSLETTER EMPFEHLEN & E-BOOK BEKOMMEN

Als Dankeschön für neue Newsletter-Leser bieten wir exklusiv ein kostenloses E-Book zur Steuerklärung 2015 an. Jeder, der sich neu anmeldet, erhält das E-Book. Lassen Sie auch Ihre Freunde profitieren und empfehlen Sie diesen Newsletter weiter.

Ihnen wurde dieser Newsletter bereits per Mail weitergeleitet? Dann klicken Sie hier und melden Sie sich an, um das E-Book zu bekommen und keinen Finanztip-Newsletter mehr zu verpassen.
Die besten Empfehlungen auf Finanztip:
DIE BESTEN RATGEBER
Von unseren Lesern empfohlen
Fehlerhafte Widerrufsbelehrung
Tarif in der PKV wechseln
So senken Sie Ihren PKV-Beitrag
Einfach anlegen mit ETFs
Grafik Berufsunfähigkeitspolice
Von der Redaktion empfohlen
Wie günstig sind Billigfluglinien?
Das Sparbuch bringt zu wenig
Wie Sie Ihr Testament aufsetzen
Die Abfindung versteuern
Welche Banken sicher sind
EMPFOHLENE ANLAGEN
Tagesgeld-Angebote Zum Ratgeber >
für alle Kunden
PSD Bank N.-O. Leaseplan Bank
Moneyou* ICICI
1 % p.a. bis 10.000 €0,95 % p.a.
0,95 % p.a.0,8 % p.a.
NIBC Direct
Rabodirect*
0,8 % p.a.0,8 % p.a.
für neue Kunden
Audi Bank* Volkswagen Bank* Wüstenrot direct*  Consorsbank*
1,25 % p.a.
(für 4 Monate)
1,25 % p.a.
(für 4 Monate)
1,11 % p.a.
(für 4 Monate)
 1 % p.a.
(für 12 Monate)
ING-Diba* 1822direkt*
1 % p.a.
(für 4 Monate)
1 % p.a.
(bis 1. Juni 2016)
Festgeld-Angebote Zum Ratgeber >
maximale Laufzeit12 Mon.24 Mon.36 Mon.
CACF* 1,15 % p.a.1,35 % p.a.1,55 % p.a.
Moneyou* 1,15 % p.a.
Garantibank

1,35 % p.a.
ICICI1,2 % p.a.

Leaseplan Bank1,2 % p.a.1,25 % p.a.1,3 % p.a.
NIBC Direct1,2 % p.a. 1,3 % p.a. 1,4 % p.a.
EMPFOHLENE KONTEN
Die besten Girokonten Zum Ratgeber >
Consorsbank* DKB* DAB Bank
Die günstigsten Wertpapierdepots Zum Ratgeber >
Flatex* Onvista Bank*
DAB Bank
Maxblue*
Targobank* DKB* Comdirect* ING-Diba*
Consorsbank*
GÜNSTIG KREDITE ABSCHLIESSEN
Rahmenkredit (statt Dispo) Zum Ratgeber >
Bank11direkt* ING-Diba* Volkswagen Bank*
Ratenkreditvergleich Zum Ratgeber >
Check24* Smava* vergleich.de
Autokreditvergleich Zum Ratgeber >
Check24* Smava*
DER BESTE WEG ZUM EIGENEN HEIM
Baufinanzierungsvermittler Zum Ratgeber >
Dr. Klein* Interhyp* Enderlein/ Hypothekendiscount
DIE BESTEN HANDYTARIFE
LTE-Tarife Zum Ratgeber >
Tarif im besten Netz Tarif für kleines Geld
Magenta Mobil Start* (Telekom) LTE Zwei Mini* (Sim.de)
Allnet-Flat Zum Ratgeber >
Tarif im D-Netz Tarif für kleines Geld
Callya Allnet-Flat* (Vodafone)
LTE Zwei* (Sim.de)
Handytarif-Rechner Zum Ratgeber >
Tariffuxx* Verivox* handytarif-vergleich.de*
STROM- UND GASVERGLEICHE
Stromanbieterwechsel Zum Ratgeber >
Verivox* Check24*
Gasanbieterwechsel Zum Ratgeber >
Verivox* Check24*
ENTSCHÄDIGUNG VON AIRLINES
Fluggasthelfer Zum Ratgeber >
EUClaim* Flightright* Fairplane*
Refund.me*   
OPTIMAL VERSICHERT
Kfz-Versicherung Zum Ratgeber >
Check24* Verivox* Huk24*
Rechtsschutzversicherung Zum Ratgeber >
Mr-Money* Huk24* Comfortplan*
Haftpflichtversicherung Zum Ratgeber >
Die Bayerische über Check24* Interrisk über Mr-Money* Haftpflichtkasse Darmstadt*
VORSORGE OPTIMIEREN
Berufsunfähigkeitsversicherung Zum Ratgeber >
Anbieter
Cosmos Direkt* Hannoversche* Check24*
Versicherungsmakler
Hoesch & Partner* Florian Blank Financial Consulting* Meyer & Fritzsche
Honorarberater
Zeroprov
Tarifwechsel private Krankenversicherung Zum Ratgeber >
Versicherungsberater
Minerva* Verssulting
Lebensversicherung eher nicht kündigen Zum Ratgeber >
stattdessen beleihen
Lifefinance*
stattdessen verkaufen
Policen Direkt* Cumerius* Partner in Life*
Cashlife   

Bildrechte: Finanztip; pure-life-pictures - Fotolia.com; LiudmylaSupynska - iStock.com; pogonici - Fotolia.com; PeopleImages - iStock.com; AlexRaths - iStock.com; elenaleonova - iStock.com; Christopher Futcher - iStock.com; baona - iStock.com
FINANZTIP FOLGEN AUF
DIREKT ZU FINANZTIP
Finanztip Startseite
Was ist Finanztip?
Unser Redaktionskodex
Finanztip in den Medien
IMPRESSUM DATENSCHUTZ JOBS


Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei