Der aktuelle Finanztip Newsletter

kostenlos - unabhängig - werbefreiKeinen Finanztip verpassen!
  • Einmal pro Woche neue Spartipps
  • Einfach per E-Mail
  • Aktuell von unseren Experten
Hermann-Josef Tenhagen, Chefredakteur

Ja, ich will den Newsletter erhalten

Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Der aktuelle Finanztip Newsletter

Mit unserem Finanztip Newsletter informieren wir Sie jede Woche über wichtige Neuigkeiten rund um Ihre Finanzen. Damit sind Sie immer auf dem Laufenden und sparen bares Geld. Dieser Service ist für Sie absolut kostenlos.


Ausgabe 46/2016 vom 18. November 2016
Hermann-Josef Tenhagen
Chefredakteur Finanztip

Liebe Leserinnen und Leser,

noch vor der Bundestagswahl im Spätsommer 2017 will die Bundesregierung eine Rentenreform in Angriff nehmen. Das ist überfällig: Immer mehr Menschen kommen mit ihren Alterseinkünften nicht aus. Und wer heute wenig verdient und kaum etwas für seine Rente ansparen kann, dem droht die Altersarmut.

Umso wichtiger ist es, dass Sie bereits heute alle Möglichkeiten nutzen, Ihre gesetzliche Rente aufzustocken. Dabei hilft auch der Fiskus. Bis zum Jahresende haben Sie noch einige Optionen.
1

Riester-Zulagen in voller Höhe sichern

Der Staat fördert Ihre Einzahlungen in eine Riester-Rentenversicherung, in einen Riester-Fondssparplan, Riester-Banksparplan oder Riester-Bausparvertrag. All das sind zertifizierte, förderungsfähige Verträge.

Für die Riester-Förderung gibt es zwei Wege: Sie erhalten Zulagen, die den Eigenanteil senken, den Sie ansparen, und Sie können bis zu 2.100 Euro als Sonderausgabe in Ihrer Steuererklärung absetzen, um zusätzlich Steuern zu sparen. Für zusammenveranlagte Verheiratete gilt immer der doppelte Betrag.

Voraussetzung ist, Sie geben eine Steuererklärung ab. Die Zulagen verbucht das Finanzamt als Ihre Einnahme. N
eben der Grundzulage von 154 Euro für jeden Riester-Sparer winken noch 300 Euro Kinderzulage für jedes Kind, das ab 2009 geboren wurde.

Ein Beispiel: Im Jahr 2015 hat eine alleinerziehende Mutter 45.000 Euro brutto verdient. Um auch 2016 die vollen Zulagen für sich und ihr Kind zu bekommen, muss sie mindestens 4 Prozent ihres Gehalts in den Riester-Vertrag einzahlen. Das sind 1.800 Euro minus 154 Euro minus 300 Euro: also 1.346 Euro. Hat sie bis November monatlich 100 Euro – also insgesamt 1.100 Euro – überwiesen, sollte sie im Dezember die restlichen 246 Euro einzahlen. So sichert sie sich die volle Zulage. Zahlt sie weniger ein, wird die Zulage gekürzt.
  TIPP: Wer bereits einen Riester-Vertrag hat, muss eventuell seine Beiträge anpassen, sofern er den Job gewechselt oder eine Gehaltserhöhung bekommen hat. Zum Ratgeber
2

Für Selbstständige interessant: Rürup-Rentenversicherung

Für viele Selbstständige ist die Rürup-Rentenversicherung die einzige staatlich geförderte Altersvorsorge; auch Angestellte können diese nutzen. Es gibt jedoch eine Fördergrenze: Als Einzelveranlagter können Sie im Jahr 2016 bis zu 22.766 Euro in einen bestehenden oder neuen Vertrag einzahlen, als zusammenveranlagte Ehegatten das Doppelte.

Sowohl die vom Arbeitgeber als auch die von Ihnen selbst gezahlten Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung müssen Sie vorher davon abziehen. Schauen Sie dafür auf Ihren Lohnzettel.

Von den Maximalbeträgen sind für dieses Jahr 82 Prozent als Sonderausgaben steuerlich abzugsfähig, also 18.668 Euro beziehungsweise 37.336 Euro bei Zusammenveranlagten.
  TIPP:  Freiberufler und Selbstständige, die ihren Jahresverdienst meist erst im Spätherbst überblicken, können mit Einzahlungen in den Rürup-Vertrag am Jahresende etwas für ihre Altersvorsorge tun und gleichzeitig Steuern sparen. Zum Ratgeber
3

Sparen mithilfe des Arbeitgebers

Wer einen Teil seines Lohns in eine betriebliche Altersversorgung (bAV) investiert, kann steuer- und sozialversicherungsfrei sparen. Dabei sparen Arbeitnehmer über ihren Arbeitgeber; der Beitrag wird direkt vom Bruttogehalt einbehalten.

Bei einem bereits abgeschlossenen bAV-Vertrag können Sie noch bis Ende Dezember eine Zuzahlung leisten, die dann für das Jahr 2016 die Steuern senkt. Im Rahmen der Entgeltumwandlung können Sie etwa in eine Direktversicherung, eine Pensionskasse oder einen Pensionsfonds sparen. Für 2016 werden Beträge bis zu 2.976 Euro, das sind monatlich 248 Euro, steuerlich gefördert.
  TIPP: Haben Sie Ihren Vertrag 2005 oder später abgeschlossen, dürfen Sie sogar jährlich weitere 1.800 Euro steuerfrei einzahlen. Auf diese sind jedoch Sozialabgaben fällig. Zum Ratgeber
4

Fristen beachten

Sie sehen: Kluge steuerliche Überlegungen und Entscheidungen bis zum Jahresende können viel Geld bringen. Darüber hinaus gibt es noch etwas, was Sie beachten sollten. Es gilt, Fristen einzuhalten. Bis zum 31. Dezember müssen beim Finanzamt eingetroffen sein:

Entscheidend ist, dass die Formulare am letzten Tag des Jahres im Briefkasten des Finanzamts liegen. Bei elektronischem Versand via Elster oder über eine Steuersoftware ist dieses Eingangsdatum nur dann rechtzeitig, wenn Sie die Erklärung elektronisch signieren. Anderenfalls muss die komprimierte Steuererklärung mit Ihrer Unterschrift am 31. Dezember bereits vorliegen.

Weitere Steuerspartipps zum Jahresende erhalten Sie im nächsten Finanztip-Newsletter.

Wenn Sie diese und die heutigen Tipps befolgen, lässt sich auch unbeschwerter Silvester feiern – und im nächsten Jahr können Sie sich über eine Steuererstattung freuen.  
Herzlichen Gruß

Ihr
Hermann-Josef Tenhagen

Guerilla-Shopping

SCHNÄPPCHENJAGD BEI AMAZON UND CO.

Am kommenden Montag beginnt bei Amazon die sogenannte Cyber-Monday-Woche. Täglich zwischen 6 Uhr bis 20.15 Uhr will der Onlinehändler im Fünf-Minuten-Takt den Preis eines Produkts für jeweils vier Stunden senken – solange der Vorrat reicht. Mitglieder von Amazon Prime* sehen die Angebote 30 Minuten eher.

Spätestens am „Black Friday“ (25. November) werden neben Amazon wohl auch andere Händler wie Cyberport oder Asgoodasnew* auf den Zug aufspringen und mit Sonderangeboten werben. Am „Cyber Monday“ (28. November) könnte sich ein Streifzug durch die Online-Shops daher besonders lohnen.

Die angegebenen Rabatt-Prozente beziehen sich jedoch oft auf ältere unverbindliche Preisempfehlungen und selten auf den aktuellen Straßenpreis. Bevor Sie bei einem vermeintlichen Schnäppchen zuschlagen, sollten Sie daher den Preis auf idealo.de* vergleichen.

VIER WOCHEN HANDELSBLATT PRAKTISCH GESCHENKT

Derzeit gibt es 21 Ausgaben des Handelsblatts für 39 Euro. Der Abonnent erhält einen Amazon-Gutschein über 15 Euro und – wenn er per Bankeinzug bezahlt – einen Einkaufsgutschein für weitere Shops wie Media Markt über 25 Euro. Zu guter Letzt will der Abo-Vermittler Magclub für jede Bestellung einen Sack Futter für Hunde und Katzen in Not an den Tierschutzverein DSN spenden. Nach Ablauf verlängert sich das Abo automatisch zum regulären Preis von 60 Euro im Monat. Wer das nicht will, sollte rechtzeitig kündigen. Zur Aktion
Haben auch Sie Guerilla-Tipps, die Sie teilen möchten? Mailen Sie uns an guerilla@finanztip.de.
Weitere Tipps:
Seit Juli 2013 bietet die Targobank Basis- und Individual-Kredite an, für die sie zusätzlich zu den Zinsen eine als „Individualbeitrag“ bezeichnete Gebühr verlangt. Nachdem Kunden mit einer Klage gegen diese Gebühr Recht bekommen hatten, hatte die Bank Revision vor dem Bundesgerichtshof eingelegt. Diese zog das Geldinstitut jetzt kurz vor dem Verhandlungstermin zurück. Da die Targobank offenbar lieber zahlt, als ein höchstrichterliches Urteil zu riskieren, stehen die Chancen auf Erstattung der Gebühr gut. Sie können dazu unser Musterschreiben nutzen. mehr...
Erst vor Kurzem haben wir berichtet, dass die Gothaer ihre Kunden zur voreiligen Kündigung von alten Lebensversicherungen ermunterte. Ein der jährlichen Standmitteilung beigelegtes Formular ermöglichte ein schnelles Ausfüllen,  ohne die Nachteile einer Kündigung zu erläutern. Nach massiver Kritik von Verbraucherschützern hat die Gothaer die Versendung der Vordrucke nun gestoppt. Wer seine Lebensversicherung nicht weiterzahlen möchte, sollte besser den Vertrag beitragsfrei stellen oder verkaufen. Wir empfehlen die Ankäufer Cashlife, Policen Direkt*, Partner in Life* oder Cumerius*. mehr...
Vier Wochen nach der Erhöhung auf Top-Niveau hat die CA Consumer Finance* (CACF) ihre Zinsen für Festgeld schon wieder gesenkt, und zwar deutlich: Für ein Jahr bietet sie jetzt nur noch 0,81 Prozent (vorher: 1,21), für drei Jahre 1,01 (vorher: 1,46). Etwas besser verzinsen sich Guthaben bei der Leaseplan Bank (0,9 Prozent für ein Jahr) sowie bei der britischen Close Brothers* (1,1 für zwei und 1,2 Prozent für drei Jahre). mehr...
Moneyou* verzinst das Tagesgeld ab sofort nur noch mit 0,5 Prozent pro Jahr. Damit liegt die Tochter der ABN Amro Bank nun gleichauf mit einer weiteren Bank aus den Niederlanden: Auch die Rabodirect bietet diesen Zinssatz, legt aber noch einen 25-Euro-Bonus drauf (bei einer Anlage von mindestens 5.000 Euro). Beide Banken sind unsere Empfehlungen beim dauerhaft guten Tagesgeld. Wer bereit ist, kurzfristig zu wechseln, erhält bei der Audi Bank* / Volkswagen Bank* 1,1 Prozent für vier Monate und bei der ING-Diba* 1 Prozent. mehr...
Ob die Staaten auf der heute zu Ende gehenden Weltklimakonferenz in Marrakesch Fortschritte machen oder nicht: Im Kleinen kann jeder etwas für die Umwelt tun  – und für den Geldbeutel. Heizkosten sparen Sie etwa mit programmierbaren Thermostaten, welche das Heizventil nur öffnen, wenn jemand zu Hause ist. Die Geräte lassen sich leicht nachrüsten. Strom sparen können Sie unter anderem, indem Sie das Gefrierfach regelmäßig abtauen. Mit unseren gesammelten Stromspar-Tipps sind jedes Jahr 150 Euro Ersparnis drin. mehr...
Seit dem 18. September sind Banken verpflichtet, Girokonto-Besitzer im Falle eines Bankwechsels zu unterstützen. Dazu gehört etwa, dass sie – wenn die Kunden sie dazu ermächtigen – Einzahler auf das „alte“ Girokonto über den Wechsel informieren. Finanztip hat Banken zu diesem Thema befragt und herausgefunden: Nur wenige Kunden nutzen diese neue Hilfe. Falls die Banken einen digitalen Wechselservice anbieten, bevorzugen die Verbraucher diesen. mehr...

Kfz-Versicherung noch diese Woche vergleichen

Noch bis zum 30. November können Autobesitzer ihre Kfz-Versicherung kündigen. Laut einer Finanztip-Stichprobe lohnt sich der Wechsel häufig: Um durchschnittlich 2,4 Prozent sinken demnach die Preise für Neukunden zum Jahr 2017. Für Bestandskunden rechnen Rückversicherer hingegen mit steigenden Preisen. Wer zusätzlich den Fahrerkreis einschränkt, die Kilometerzahl richtig schätzt und andere Tarifdetails optimiert, kann mehrere Hundert Euro sparen. Wie viel Sparpotenzial es gibt und was eine gute Kfz-Police versichern sollte, lesen Sie in unserem E-Book.

Wir raten: Nehmen Sie sich für die Suche nach einer guten und günstigen Police etwas Zeit und machen Sie zwei Vergleiche. Entweder auf Vergleichsportalen oder in Kombination mit einem günstigen Direktversicherer, der nicht auf Portalen zu finden ist, etwa die Hannoversche oder Huk24*. Als Portale empfehlen wir Verivox*, Check24* und autoversicherung.de*. Wer nun flott vergleicht, hat genug Zeit, um bis Ende des Monats eine neue Police zu beantragen und der alten Versicherung zu kündigen. Und wenn Sie jetzt vom bisherigen Versicherer eine erhöhte Rechnung bekommen, haben Sie sogar noch etwas mehr Zeit: Es gilt dann ein vierwöchiges Sonderkündigungsrecht.  Zum Ratgeber
Im Fokus: Festgelder im EU-Ausland
Wer Wertpapieren misstraut, aber langfristig sparen möchte, greift gern zu Termin- oder Festgeld. In den zurückliegenden 15 Jahren ist das Angebot für solche Termingelder immer größer geworden. Auch Banken anderer EU-Staaten werben heute um Kunden – wofür sie noch nicht einmal eine Repräsentanz in Deutschland benötigen.
Sie lassen Zinsplattformen wie Savedo, Weltsparen oder Zinspilot für sich werben. Für Sparer birgt das aber auch Risiken.

Zinsplattformen machen die Festgeldanlage bequemer

Zinsplattformen vereinfachen den Zugang zu den Festgeld-Angeboten verschiedener Banken. Der Kunde eröffnet nur einmal ein Konto bei der Plattform.

Das Konto ist kostenlos und dient allein der Abwicklung der Festgeldanlage: Die Plattform leitet das Geld an die gewählte ausländische Anlagebank weiter. Wenn es am Ende der Laufzeit wieder auf das Konto zurückfließt, kann der Anleger ein neues Angebot auswählen, ohne ein neues Konto zu eröffnen. Allerdings ist er darauf angewiesen, dass die Plattform wieder attraktive Angebote im Programm hat.

Die meisten Angebote sind nicht empfehlenswert

Die bequeme neue Welt der Zinsplattformen ist allerdings erst gut zwei Jahre alt, und das Angebot an empfehlenswerten Angeboten noch klein. Das liegt daran, dass die Zahl der angebotenen Banken noch gering ist. So hat Zinspilot nur 5 Banken auf seiner Plattform, Savedo 7, Weltsparen immerhin 22.
Viel wichtiger als die Zahl ist die Qualität der Angebote. Die Mehrzahl der Kreditinstitute haben ihren Sitz in Ländern wie Bulgarien, Kroatien, Portugal oder Tschechien. Zwar gelten auch dort die Regeln der europäischen Einlagensicherung. Der jeweilige Einlagensicherungsfonds tritt also im Falle einer Bankenpleite mit bis zu 100.000 Euro pro Anleger ein.

Allerdings erreichen diese Länder nicht die höchsten Noten der Ratingagenturen. Die höheren Zinsen, welche die Banken versprechen, stehen also auch für zusätzliches Risiko.

Hinzu kommt, dass die Ratingagenturen auch bei der finanziellen Stabilität der meisten Banken keine Höchstnoten vergeben oder keine Informationen dazu haben. In beiden Fällen raten wir von einer Geldanlage ab.

Erste sichere und gute Angebote

Mit der steigenden Zahl von Anlegern werden die neuen Zinsplattformen offenbar auch für Banken mit exzellenten Finanzdaten attraktiver. Ein Beispiel für diese neue Entwicklung ist die britische Close Brothers*, die zurzeit über Zinspilot 1,1 Prozent pro Jahr bei der zweijährigen Laufzeit bietet und 1,2 Prozent bei der dreijährigen. Damit liegt sie zwar unter den höchsten Plattform-Angeboten (1,6 und 1,75 Prozent) – ist aber dafür empfehlenswert. Denn: Bei Festgeld setzen Sie besser auf Sicherheit, als das letzte Zehntelprozent auszureizen.

ARBEITEN BEI FINANZTIP

Haben Sie Lust auf einen Job, der einen gesellschaftlichen Unterschied macht? Oder kennen Sie jemanden, der auf der Suche nach solch einer Tätigkeit ist? Für unser junges, wachsendes Team in Berlin und München suchen wir derzeit die folgenden Kollegen:

Experte Versicherungsprodukte (m/w, Berlin)
Redakteur Energie (m/w, Berlin)
Produktmanager (m/w, Berlin)
- Business Development Manager (m/w, München)

- SEA Manager (m/w, München)
Die besten Empfehlungen auf Finanztip:
DIE BESTEN RATGEBER
Von unseren Lesern empfohlen
Unzulässige Kreditgebühren zurückfordern
Die neue Düsseldorfer Tabelle
PKV-Beitragssteigerung abwehren
Investieren in europäische Aktienindizes
Unterhalt nach der Scheidung
Von der Redaktion empfohlen
Das Elterngeld richtig beantragen
Diese Wertpapier-Typen sollen Sie kennen
Anschlussfinanzierung beim Hausbau
Die besten Allnet-Flats für 7 Euro
Entschädigung bei Flugausfall
THEMEN AUS DER COMMUNITY
Aktuelle Diskussion Zur Community >
Austausch über Wertpapiere - Hobbyaktionäre unter sich 
Hilfe gesucht zum Thema Baurecht
EMPFOHLENE ANLAGEN
Tagesgeld-Angebote Zum Ratgeber >
Angebote mit Zinsgarantie (nur für neue Kunden)
Consorsbank* Audi Bank* / VW Bank* ING-Diba*
0,6 % p.a.
(für 12 Monate)
1,1 % p.a.
(für 4 Monate)
1 % p.a.
(für 4 Monate)

die besten regulären Angebote (für alle Kunden)
PSD Bank N.-O. Leaseplan Bank

1 % p.a. bis 10.000 € 0,6 % p.a.
dauerhaft gute Angebote (seit mind. 12 Monaten mit guten Zinsen)
Cosmosdirekt Moneyou* Rabodirect*
0,55 % p.a. 0,5 % p.a. 0,5 % p.a.
Festgeld-Angebote Zum Ratgeber >
maximale Laufzeit 12 Mon. 24 Mon. 36 Mon.
Close Brothers* (über Zinspilot)
1,1 % p.a.
1,2 % p.a.
Leaseplan Bank 0,9 % p.a. 1 % p.a. 1,1 % p.a.
CACF* (ab 21.11.) 0,81 % p.a. 0,92 % p.a. 1,01 % p.a.
EMPFOHLENE KONTEN
Die besten Girokonten Zum Ratgeber >
Consorsbank DKB* Comdirect
Die günstigsten Wertpapierdepots Zum Ratgeber >
Angebote für alle Ordergrößen
Flatex* Onvista Bank*
Alternativen je nach Orderbetrag
Maxblue* (mittel) Targobank* (mittel) DKB* (groß)
Empfehlungen für spezielle Aktionen
ING-Diba*  Comdirect*
Consorsbank*

GÜNSTIG KREDITE ABSCHLIESSEN
Rahmenkredit (statt Dispo) Zum Ratgeber >
Bank11direkt ING-Diba* Volkswagen Bank*
Deutsche Bank
Ratenkreditvergleich Zum Ratgeber >
Check24* Finanzcheck*
Smava*
Autokreditvergleich Zum Ratgeber >
Check24* Smava*
DER BESTE WEG ZUM EIGENEN HEIM
Baufinanzierungsvermittler Zum Ratgeber >
Dr. Klein* Interhyp* Enderlein*
Hypothekendiscount
STROM- UND GASVERGLEICHE
Stromanbieter-Wechsel Zum Ratgeber >
Verivox* Check24*
Gasanbieter-Wechsel Zum Ratgeber >
Verivox* Check24*
DIE BESTEN HANDYTARIFE
LTE-Tarife Zum Ratgeber >
Flat ins Vodafone-Netz Flat ins Telekom-Netz
Callya Smartphone Special (Vodafone) Magenta Mobil Start (Telekom)
Allnet-Flat Zum Ratgeber >
Tarife für kleines Geld Tarif im besseren D-Netz
LTE All 2 GB* (Winsim)
LTE 2000 M* (Drillisch)  Callya Allnet-Flat (Vodafone)
Handytarif-Rechner Zum Ratgeber >
Tariffuxx* Verivox* handytarife.de*
ENTSCHÄDIGUNG VON AIRLINES
Fluggast-Rechtshelfer Zum Ratgeber >
EUClaim*
Fairplane*
flug-verspaetet.de*
refund.me Flightright*
Sofort-Entschädigung
EUFlight*

RICHTIG RIESTERN
Riester-Fondssparplan Zum Ratgeber >
Fairr* DWS Toprente
(rabattiert)
Uniprofirente 4P Deka-Bonusrente
Riester-Banksparplan Zum Ratgeber >
Volksbank Gronau-Ahaus
Bildrechte: Finanztip; Cyber-Monday: Rawpixel - Fotolia.com; Gothaer: twinsterphoto - Fotolia.com; Festgeld: Syda Productions - Fotolia.com; Tagesgeld: Daniel Strauch - Fotolia.com; Targo: Audrey Popov - Fotolia.com; Klima: maramicado - iStock.com; Girokontowechsel: nailiaschwarz/photocase.de; Kfz: vm - iStock.com; EU-Auslandsfestgelder: Victor Koldunov - Fotolia.com, lekcets - Fotolia.com
FINANZTIP FOLGEN AUF
DIREKT ZU FINANZTIP
Finanztip Startseite
Was ist Finanztip?
Unser Redaktionskodex
Finanztip in den Medien

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei