Der aktuelle Finanztip Newsletter

kostenlos - unabhängig - werbefreiKeinen Finanztip verpassen!
  • Einmal pro Woche neue Spartipps
  • Einfach per E-Mail
  • Aktuell von unseren Experten
Hermann-Josef Tenhagen, Chefredakteur

Ja, ich will den Newsletter erhalten

Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Der aktuelle Finanztip Newsletter

Mit unserem Finanztip Newsletter informieren wir Sie jede Woche über wichtige Neuigkeiten rund um Ihre Finanzen. Damit sind Sie immer auf dem Laufenden und sparen bares Geld. Dieser Service ist für Sie absolut kostenlos.


Ausgabe 21/2017 vom 26. Mai 2017
Hermann-Josef Tenhagen
Chefredakteur Finanztip

Liebe Leserinnen und Leser,

viele Menschen können sich nicht vorstellen, wie schnell man in die Schuldenfalle geraten kann. Vor allem junge Leute sind gefährdet, weshalb Schuldenberater regelmäßig Workshops für Berufsanfänger anbieten.

Eine Kollegin begleitete einen Berater in eine Berufsschule im Berliner Umland und lernte die Probleme angehender Elektrotechniker, IT-Spezialisten und Metallbauer kennen. Viele hatten ein eigenes Handy und Konto. Ein paar Auszubildende wohnten in ihrer eigenen Bude, einige hatten ein Auto.

Doch kaum einer hatte sich so richtig Gedanken darüber gemacht, was passiert, falls er mal nicht pünktlich die Rechnungen zahlt. Schnell flattert ein Mahnbescheid über Hunderte Euro ins Haus, der vollstreckbar wird, sobald man die gesetzte Frist verpasst. 

Was die Azubis an diesem Tag erfahren haben, wäre eigentlich für jeden jungen Verbr
aucher notwendiges Wissen. Vielleicht haben Sie jemanden im Bekanntenkreis, der sich schon mal übernommen hat oder zumindest gefährdet ist. Dann helfen Sie ihm!

Wir haben die fünf wichtigsten Tipps und Warnungen hier zusammengefasst:
1

Nicht das Handy subventionieren lassen

Was früher für viele das Auto war, ist heute das Smartphone – das Prestigeobjekt schlechthin. Für ein paar Euro Aufpreis bieten die Mobilfunkkonzerne stets das neueste Modell, wenn man sich für 24 Monate im teuren Tarif bindet. Dieses Kombipaket erweist sich oft als Kostenfalle, aufs Jahr gerechnet kommen schnell 700 Euro zusammen. Besonders gefährlich: Wer die Raten nicht pünktlich bedient und Mahnungen ignoriert, riskiert, dass alle Kosten bis zum Vertragsende sofort fällig werden, also womöglich mehr als 1.000 Euro.
  TIPP: Handykauf und Mobilfunkvertrag lieber trennen. Der neue Finanztip-Handyrechner hilft Ihnen dabei, nicht in die Kostenfalle zu tappen. Aktuelle Handys gibt es auch gebraucht. Zum Rechner
2

Den Kontostand im Auge behalten

Was passiert, wenn das Gehalt nicht bis zum Monatsende reicht? In der Regel geht das Girokonto dann in den Dispo. Die Bank lässt Kunden also das Konto überziehen, verdient allerdings für jeden Euro im Minus aufs Jahr gerechnet um die 10 Cent. Diese Kosten sollte man sich höchstens ab und zu mal leisten. Noch schlimmer kann es aber Berufseinsteiger erwischen, die oft keinen Dispo eingeräumt bekommen: So wird zum Beispiel bei Zahlungen mit Girocard und Unterschrift nicht geprüft, ob das Konto gedeckt ist. Kommt der Händler am Ende nicht an sein Geld, flattert schnell Post vom Inkassounternehmen ins Haus – und das verlangt saftige Gebühren.
  TIPP: Wer tief im Dispo steckt, kann mit einem günstigen Ratenkredit den Dispo ablösen – und kommt etwas günstiger davon. Zum Ratgeber
3

Das Gespräch mit dem Vermieter suchen

Als Azubi vertraut man darauf, dass der Chef zum Monatsende das Gehalt überweist. Doch das ist nicht immer so. Brechen der Firma wichtige Aufträge weg, kann sich die Gehaltszahlung schon mal verzögern – manchmal auch um Monate. Die Miete wird trotzdem fällig. Wer sie nicht zahlen kann, sollte die Situation auf keinen Fall aussitzen. Denn der Vermieter darf fristlos kündigen und eine Räumung veranlassen, sobald Mietzahlungen länger ausbleiben. Eine Möglichkeit ist es, mit dem Vermieter zu sprechen und die Situation zu erklären. Oft hat der Interesse daran, Betroffene als Mieter zu halten, und gewährt Aufschub. Ansonsten kann auch das Sozialamt Mietrückstände vorübergehend übernehmen. Zum Ratgeber
4

Mahnbescheide prüfen – und widersprechen

Falls ein Mahnbescheid im Briefkasten liegt, sollte man sofort reagieren. Wichtig zu wissen: Im Prinzip kann jeder einen Mahnbescheid gegen jedermann anstrengen – das geht ganz einfach online. Die Post kommt zwar vom Gericht. Dieses prüft aber gar nicht, ob wirklich eine berechtigte Forderung vorliegt. Die Devise lautet also: Ruhig bleiben und prüfen, ob die Forderung wirklich berechtigt ist. Wurde also zum Beispiel wirklich vergessen, die Bahncard per Überweisung zu zahlen? Und sollte die Forderung berechtigt sein, sind es nicht zwingend auch die Gebühren. Denn viele sind gar nicht zulässig, werden aber trotzdem frech erhoben. Wer rechtzeitig Widerspruch einlegt, kommt am Ende mitunter deutlich günstiger davon. Zum Ratgeber
5

Den richtigen Helfer finden

Das Thema Geld ist sensibel. Niemand gibt gerne zu, seine Finanzen nicht im Griff zu haben. Dabei gibt es kostenlose Hilfe. Gleich mehrere gemeinnützige Organisationen, darunter Arbeiterwohlfahrt, Caritas oder Diakonie, bieten unentgeltlich eine Schuldnerberatung an. Je früher diese Hilfe angenommen wird, desto besser. Zum Ratgeber
Geben Sie dieses Wissen bitte weiter!

Herzlich

Ihr
Hermann-Josef Tenhagen

Guerilla-Shopping

STROMZÄHLER JETZT WECHSELN

Zurzeit kostet ein Stromzähler im Schnitt 20 Euro Miete im Jahr. Intelligente Messsysteme, die bald für viele Haushalte Pflicht werden, schlagen mit bis zu 100 Euro zu Buche. Diese Kosten können Sie verringern, indem Sie jetzt freiwillig einen neuen Zähler installieren lassen. Der hat dann bis zu acht Jahre Bestandsschutz. Für 20 Euro gibt es Zähler zwar nicht mehr, mit 60 Euro pro Jahr sind neue Zähler heute aber noch immer vergleichsweise günstig. Verkauf und Wechsel erledigt zum Beispiel die Firma Discovergy.

Übrigens: Die jährlichen Mehrkosten von 40 Euro spielt das neue Gerät zum Teil wieder ein. Denn wer seinen Verbrauch dank des modernen Zählers detailliert sieht, kann so versteckte Stromfresser aufspüren.

GRATIS-GEWÜRZE ZUM AUSPROBIEREN

Kostenlose Suppen, Soßen und Gewürze gibt es derzeit von Gefro. Das Probierpaket enthält sieben Gratis-Produkte – vom Salat-Dressing bis zur Bolognese. Zum Angebot
Haben auch Sie Guerilla-Tipps, die Sie teilen möchten? Mailen Sie uns an guerilla@finanztip.de.
Weitere Themen:

Jeder Arbeitnehmer hat zwar ein Recht auf Teilzeit, kann aber dann nicht ohne Weiteres zurück in die 40-Stunden-Woche. An dieser Teilzeit-Falle wird sich zunächst nichts ändern: Die Große Koalition konnte sich nicht auf einen Gesetzentwurf einigen, der das Recht zur Rückkehr in Vollzeit garantiert. Umso wichtiger ist es, dass Arbeitnehmer gut verhandeln: Wer Stunden reduzieren will, aber vielleicht später wieder Vollzeit arbeiten möchte, sollte das schon vor dem Wechsel schriftlich mit dem Chef vereinbaren. mehr...

Auch günstige Direktbanken führen inzwischen Gebühren ein: Ab 29. Juli verlangt die Consorsbank 1,75 Prozent des Umsatzes, falls Kunden mit ihrer Visa-Karte in einer anderen Währung als in Euro Geld abheben. Kostenlos funktioniert das noch bei DKB* und Santander Consumer Bank*. Allerdings gibt es auch bei diesen beiden Banken ein paar Einschränkungen. Im Vergleich zum Großteil der Konkurrenz haben die drei Direktbanken aber noch immer eine sehr günstige Kostenstruktur. mehr...

Anbieter von Handy- und Festnetztarifen verstecken Kündigungsfristen und andere Vertragsdaten gerne im Kleingedruckten. Ab dem 1. Juni wird es für Verbraucher deutlich einfacher, die nötigen Informationen zu finden. Die Anbieter müssen ihren Kunden spätestens nach Ablauf einer Schonfrist von sechs Monaten ein Formblatt aushändigen, auf dem alles Wichtige über den neuen Handy- oder Festnetzvertrag steht. Für bestehende Verträge gilt die Änderung ab Dezember 2017. Die Angaben müssen dann auf der monatlichen Rechnung erscheinen. mehr...

DAS NEUE FINANZTIP-BUCH


Wie eine typische Familie mit wenig Aufwand 2.000 Euro im Jahr sparen kann:
Hermann-Josef Tenhagen beschreibt auf 300 Seiten Schritt für Schritt, wie Sie mehr Geld für die schönen Dinge des Lebens übrig haben.
Das Buch kostet gedruckt 19,99 Euro, als E-Book 16,99 Euro – und ist unter anderem erhältlich bei:

Thalia*
Hugendubel*
Amazon*

Im Fahrradklima-Test von ADFC und Bundesverkehrsministerium haben die Radfahrer den Städten in Deutschland durchwachsene Noten ausgestellt. Von den Orten ab 200.000 Einwohnern schnitt Münster noch am besten ab, allerdings nur mit der Note befriedigend und mit stark fallender Tendenz. Trotz der mäßigen Ergebnisse lohnt es sich, Rad zu fahren – vor allem mit einem Dienstrad. Steuerlich ist es dem Dienstauto weitestgehend gleichgestellt, Arbeitnehmer können so jede Menge Geld sparen. mehr...

Die PSD Niederbayern-Oberpfalz verzinst Tagesgeld seit dieser Woche nur noch mit 0,6 Prozent pro Jahr. Damit hat die Bank innerhalb von drei Wochen den Zins ein zweites Mal gesenkt, bietet aber noch immer den besten Zins für Bestandskunden. Wer Zinssenkungen in den kommenden Monaten entgehen möchte, kann zu den Tagesgeld-Angeboten der Rabodirect*, Consorsbank* oder ING-Diba wechseln. Die drei Banken bieten kurzfristige Zinsgarantien – allerdings nur für Neukunden. Bei der Rabodirect gilt dies sogar für frisches Geld von Bestandskunden. mehr...

FINANZTIP-NEWSLETTER WEITEREMPFEHLEN

Haben Ihnen unsere Tipps weitergeholfen? Dann lassen Sie auch Ihre Freunde profitieren und empfehlen diesen Newsletter weiter.

Ihnen wurde dieser Newsletter bereits per Mail weitergeleitet? Dann klicken Sie hier und melden Sie sich an, um keinen Finanztip-Newsletter mehr zu verpassen.
Im Fokus: Heiraten

Im Mai beginnt traditionell die Hochzeitssaison. Viele Paare lassen sich den Start ins Eheleben und die dazugehörende Feier ordentlich was kosten. Doch mit einigen Tricks können frisch gebackene Eheleute einen Teil der Ausgaben für die Hochzeitsparty wieder reinholen.

Hier unsere sechs wertvollsten Tipps:

1. Ehegattensplitting ausnutzen
Wer heiratet, kann eine gemeinsame Steuererklärung abgeben. Vom Ehegattensplitting profitieren insbesondere Verheiratete oder eingetragene Lebenspartner, die sehr unterschiedlich verdienen. Ein Paar mit 60.000 Euro zu versteuerndem Einkommen kann so bis zu 5.800 Euro im Jahr sparen. Das Splitting gilt rückwirkend fürs ganze Kalenderjahr – selbst bei einer Hochzeit zu Silvester. Raus bekommt man es allerdings erst mit der Steuererklärung. Bereits am Monatsende mehr Geld auf dem Konto haben Eheleute mit der richtigen Wahl der Steuerklasse.

2. Aus zwei Verträgen mach' einen
Bei Versicherungen lassen sich unnötige Kosten vermeiden. Paare, die zusammenleben, brauchen nur eine Haftpflichtversicherung. Das gilt übrigens auch für Unverheiratete. Eine gute Familienpolice gibt es ab 70 Euro im Jahr bei der Haftpflichtkasse Darmstadt* im Tarif Einfach Komplett. Alternativ empfehlen wir den leistungsstarken Tarif XXL der Interrisk*. Wer eine Wohnung teilt, für den reicht bei Hausrat- und Rechtsschutzversicherung ebenfalls eine gemeinsame Police. Partner, die bisher zwei Verträge hatten, können den neueren fristlos kündigen und den anderen in eine Familienversicherung umwandeln. Vorher lohnt es sich aber zu prüfen, ob der Tarif noch zeitgemäß ist, und andernfalls gemeinsam in einen aktuellen Tarif zu wechseln.

3. Den Partner kostenfrei krankenversichern

Ist ein Ehepartner nicht erwerbstätig, kann der Liebste ihn nach der Hochzeit beitragsfrei bei seiner gesetzlichen Krankenkasse mitversichern. Die Familienversicherung spart einige Hundert Euro jeden Monat.
4. Riestern mal zwei
Ein weiterer Vorteil für Nicht-Erwerbstätige und Selbstständige: Obwohl sie eigentlich keinen Anspruch auf Riester-Förderung haben, können sie beim Ehepartner mitriestern und so mit nur 60 Euro Sparsumme pro Jahr die staatlichen Zulagen einstreichen.

5. Gemeinsam mieten oder kaufen
Ein Eheversprechen gilt in guten wie in schlechten Zeiten. Auch für letztere sollten sich Frischvermählte wappnen. Wer rechtzeitig vorsorgt, spart sich später eventuell viel Ärger – zum Beispiel mit einem gemeinsam unterschriebenen Mietvertrag für die Wohnung. Beim Kauf einer Immobilie empfiehlt sich ein gemeinsamer Eintrag im Grundbuch.

6. Und vielleicht ein Ehevertrag
Auch ein Ehevertrag ist eine Überlegung wert. Eine faire Vereinbarung gibt beiden Sicherheit und lässt sich auch noch nach der Hochzeit schließen.

ARBEITEN BEI FINANZTIP

Haben Sie Lust auf einen Job, der einen gesellschaftlichen Unterschied macht? Oder kennen Sie jemanden, der auf der Suche nach solch einer Tätigkeit ist? Für unser junges, wachsendes Team in Berlin und München suchen wir derzeit die folgenden Kollegen:

- Senior Web Developer (m/w - Büro Berlin / Büro München)
- Redaktionsvolontär (m/w Berlin)
Die besten Ratgeber bei Finanztip:
DIE BESTEN RATGEBER
Von unseren Lesern empfohlen
Wann lohnt sich die Erbausschlagung?
Erwerbsminderungsrente
Wissenswertes zu Indexfonds
Unterhalt von Kindern für Eltern
Tipps zum Dienstfahrrad
Von der Redaktion empfohlen
Girokonten im Vergleich
Tipps zur Baufinanzierung
Die besten Tagesgeld-Angebote
Die eigene Solaranlage
Alles zur Risikolebensversicherung
THEMEN AUS DER COMMUNITY
Aktuelle Diskussion Zur Community >
ETF-Sparplan: Mit Gebühr noch immer sinnvoll?
Haushaltsnahe Dienstleistungen bei einer Nebenwohnung absetzen
EMPFOHLENE ANLAGEN
Tagesgeld-Angebote Zum Ratgeber >
Angebote mit Zinsgarantie (nur für neue Kunden)
Rabodirect*
Consorsbank*
ING-Diba
0,8 % p.a.
(für 4 Monate bis 75.000 €)
0,8 % p.a.
(für 6 Monate bis 25.000 €)
0,75 % p.a.
(für 4 Monate)
Die besten regulären Angebote (für alle Kunden)
PSD Bank N.-O. Moneyou*
Leaseplan Bank
0,6 % p.a. bis 10.000 €0,5 % p.a.0,45 % p.a.
Dauerhaft gute Angebote (seit mind. 12 Monaten mit guten Zinsen)
PSD Bank N.-O.
Moneyou* Leaseplan Bank
0,6 % p.a. bis 10.000 €0,5 % p.a.0,45 % p.a.
Festgeld-Angebote Zum Ratgeber >
maximale Laufzeit12 Mon.24 Mon.36 Mon.
Close Brothers*
(über Zinspilot)

1,01 % p.a.
1,11 % p.a.
Leaseplan Bank 0,8 % p.a.0,9 % p.a.1,0 % p.a.
CACF*0,76 % p.a.1,01 % p.a.1,11 % p.a.
EMPFOHLENE KONTEN
Die besten Girokonten Zum Ratgeber >
DKB*Comdirect*Consorsbank
Die günstigsten Wertpapierdepots Zum Ratgeber >
Angebote für alle Ordergrößen
Flatex* Onvista Bank*
Alternativen je nach Orderbetrag
Maxblue* (mittel)Targobank* (mittel) DKB* (groß)
Empfehlungen für spezielle Aktionen
ING-Diba* Comdirect*
Consorsbank*
DER BESTE WEG ZUM EIGENEN HEIM
Baufinanzierungsvermittler Zum Ratgeber >
Dr. Klein* Interhyp* Planethyp* 
STROM- UND GASVERGLEICHE
Stromanbieter-Wechsel Zum Ratgeber >
Finanztip-Vergleichsrechner
Gasanbieter-Wechsel Zum Ratgeber >
Verivox* Check24*
DIE BESTEN HANDYTARIFE
LTE-Tarife Zum Ratgeber >
Flat ins Vodafone-Netz Flat ins Telekom-Netz
Callya Smartphone Special (Vodafone) Magenta Mobil Start (Telekom)
Allnet-Flat Zum Ratgeber >
Tarif für kleines Geld Tarif im besseren D-Netz
LTE 1500* (Simply) 
Callya Allnet-Flat* (Vodafone)
individuelle Tarife Zum Ratgeber >
Finanztip-Vergleichsrechner

ENTSCHÄDIGUNG VON AIRLINES
Fluggast-Rechtshelfer Zum Ratgeber >
EUClaim*
Fairplane*
flug-verspaetet.de*
refund.me Flightright*
Sofort-Entschädigung
EUFlight*

RICHTIG RIESTERN
Riester-Fondssparplan Zum Ratgeber >
Fairr* DWS Toprente
(rabattiert)
Uniprofirente 4P Deka-Bonusrente
VORSORGE OPTIMIEREN
Berufsunfähigkeitsversicherung Zum Ratgeber >
Versicherungsmakler
Hoesch & Partner* Buforum24* Thomas Kliem*
Ritzerfeld & Partner Blank & Partner Meyer & Fritzsche*
Tarifwechsel private Krankenversicherung Zum Ratgeber >
Versicherungsberater
Minerva* Verssulting
Lebensversicherung eher nicht kündigen Zum Ratgeber >
stattdessen beleihen
Lifefinance* SWK Bank
stattdessen verkaufen
Policen Direkt* Cumerius*   Partner in Life*
Cashlife*

Bildrechte: Finanztip; Guerilla: Andreas Burmann - E3DC; Teilzeitfalle: Anton Gvozdikov - Fotolia.com; Consorsbank: BraunS - iStock; Handyverträge: Prostock-studio - Fotolia.com; Fahrradklima: connel_design - Fotolia.com; Zinsänderung: Stockfotos-MG - Fotolia.com; Fokus: monkeybusinessimages - iStock; Ridofranz - iStock

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei