Der aktuelle Finanztip Newsletter

kostenlos - unabhängig - werbefreiKeinen Finanztip verpassen!
  • Einmal pro Woche neue Spartipps
  • Einfach per E-Mail
  • Aktuell von unseren Experten
Hermann-Josef Tenhagen, Chefredakteur

Ja, ich will den Newsletter erhalten

Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Der aktuelle Finanztip Newsletter

Mit unserem Finanztip Newsletter informieren wir Sie jede Woche über wichtige Neuigkeiten rund um Ihre Finanzen. Damit sind Sie immer auf dem Laufenden und sparen bares Geld. Dieser Service ist für Sie absolut kostenlos.

 
 
Ausgabe 29/2017 vom 21. Juli 2017
 
 
 
Finanz Tip logo
 
 
Berchtesgadener Land
 
 
Deftige Dispozinsen: Auf dem Land besonders hoch. So wehren Sie sich!
 
 
 
 
Liebe Leserin, lieber Leser,

wer Geld sparen will, kriegt kaum noch Zinsen von der Bank. Aber wehe, wir überziehen mal unser Konto. Dann langen viele Banken kräftig hin: Fast zehn Prozent kostet der Dispokredit im Schnitt.

Genauer: 9,78 Prozent. Trotz Negativzinsen sinkt der Dispo kaum. Das ermittelte die Stiftung Warentest in einer aktuellen Untersuchung. Jeder Ratenkredit ist günstiger.

Besonders die kleinen Genossenschaftsbanken auf dem Land machen den Dispo teuer. Spitzenreiter ist die Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost (Berchtesgaden). Sie fordert 13,75 Prozent von ihren Kunden. Und für eine geduldete Überziehung jenseits des Dispo-Rahmens sogar 18,75 Prozent.

Wehren können Sie sich mit einem Kontowechsel. Finanztip hat die günstigsten überregionalen Girokonten für Sie herausgesucht. Auch beim Dispo sind die günstig, allesamt verlangen sie weniger als 8 Prozent pro Jahr: Die Consorsbank nimmt 7,75 Prozent, die DKB* 7,5 Prozent (Aktivkunden 6,9 Prozent) und die Comdirect* 6,5 Prozent Dispo-Zins. Der Wechsel ist dank der neuen Kontowechselhilfen recht einfach.

Es gibt auch Premium-Konten, die besonders geringe Dispozinsen anbieten, dafür aber bei den Gebühren zulangen. Das ist auf Dauer meist teurer.

Übrigens: Wenn Sie dauerhaft im Dispo stecken, dann könnte das aktuelle Kreditangebot von Smava interessant für Sie sein. Mehr dazu im folgenden Beitrag.

Viel Spaß beim Lesen

Ihr Hermann-Josef Tenhagen
und das gesamte Finanztip-Team
 
Teilen
Facebook Tweet Email
 
 
Bild
 
Readly: Hunderte Zeitschriften für 1 Euro lesen

Im Urlaub am Mittelmeer in deutschen Illustrierten blättern, das geht besonders leicht mit Online-Abos. Über die Readly-App lassen sich Hunderte Magazine wie Cosmopolitan, Computerbild und Kicker (samt Sonderheften) bequem im PDF-Format (und offline) lesen. Dafür sollten Sie ein Tablet besitzen. Normalerweise kostet diese Variante der Flatrate 10 Euro im Monat. Das Angebot über das Portal Schnäppchenfuchs umfasst drei Probemonate für insgesamt nur 1 Euro. Sie können sofort loslesen, kündigen nicht vergessen: Einfach direkt nach Abschluss unter „Mein Konto / Abonnements“ auf „Abbrechen“ klicken und dann auf „Abonnement kündigen“.
 
Teilen
Facebook Tweet Email
Zum Schnappchen
 
 
 
Gala, Brigitte oder Stern online kostenlos testen

Nicht auf Readly (siehe oben) zu finden sind die Magazine Gala, Brigitte oder Stern. Der Gruner+Jahr-Verlag bietet seine Flaggschiffe derzeit jeweils für einen Monat gratis. Die Abos enden automatisch. Sie erhalten 2 bis 4 Ausgaben in Form von PDFs. Die Apps von Brigitte und Stern verfügen zusätzlich über einen Lesemodus für Smartphones. Ebenfalls praktisch im Urlaub. Hier geht's zur Gala*, hier zur Brigitte* und hier zum Stern*.
 
Teilen
Facebook Tweet Email
Zum Schnaeppchen
 
 
 
Kleines Apple- oder Samsung-Handy für 200 Euro günstiger mit Vertrag

Apropos Smartphone. Wer ein günstiges und trotzdem gutes Handy sucht, wird vielleicht hiermit glücklich: Handyflash bietet derzeit für Finanztip-Leser das kleine Apple iPhone SE mit 32 GB Speicher oder das Samsung Galaxy A5 (2017) für 1 Euro mit einem 24-Monatsvertrag im Vodafone-Netz. Der Vertrag kostet 19,05 Euro im Monat – zwar ohne LTE, was aber im Vodafone-Netz ausreichend ist. Der Tarif (von Otelo) hat eine Allnet-Flat, SMS-Flat und üppige 3 GB Datenvolumen. Anschlussgebühr 40 Euro. Die Handys kosten ohne Vertrag um die 330 Euro. Dieselbe Tarifleistung ohne Handy ist aktuell für unter 14 Euro plus Anschlussgebühr nicht zu haben. Macht eine Nettoersparnis von über 200 Euro.
 
Teilen
Facebook Tweet Email
Zum Schnaeppchen
 
 
 
Auszug aus der Eigenwerbung von Smava - Screenshot
 
 
1. Erster Kredit mit negativem Zins: Gut zum Umschulden vom Dispo
 
 
 
 
Verkehrte Welt: Sie nehmen einen Kredit auf und bekommen auch noch Geld dafür. Der Kreditvermittler Smava löste diese Woche viel Wirbel aus mit einem 1.000-Euro-Kredit zu 0,4 Prozent Negativ-Zinsen (siehe Screenshot der Eigenwerbung oben). Wenn Sie also 1.000 Euro leihen, müssen Sie in drei Jahren nur 994 Euro in Raten zurückzahlen.

Eigentlich nur eine plakative Werbeaktion. Aber es ist tatsächlich ein guter Deal, falls Sie den Kredit dringend brauchen, zum Beispiel um den Dispo abzulösen. Gleichen Sie damit die 1.000 Euro aus, die im Dispo stecken, spart das richtig viel Geld: Beträgt der Dispozins 10 Prozent und Sie tilgen den Smava-Kredit, anstatt den Dispo abzustottern, sparen Sie in den drei Jahren zusätzlich 162 Euro Zinsen.

Sie können den Kredit auf der Website von Smava* beantragen.

Dazu noch zwei wichtige Hinweise: In der Antragsstrecke wird Ihnen standardmäßig der Abschluss einer Restschuldversicherung angeboten. Das ist nie ratsam. Diesen speziellen Kredit gibt es laut Smava aber ohnehin nur ohne Versicherung. Zusätzlich verlangt Smava von Ihnen, dass Sie sich im Genehmigungsprozess in Ihr Gehaltskonto einloggen. So kann der Kreditvermittler Ihr Einkommen überprüfen. Das macht es möglich, den Kredit komplett online zu bearbeiten. Bei diesem „Kontoblick-Verfahren“ werden Ihre Zugangsdaten nicht gespeichert.
 
Teilen
Facebook Tweet Email
Zum Ratgeber
 
 
Mercedes C-Klasse auf der Straße
 
 
2. Mercedes Diesel-Rückruf: Was Sie jetzt wissen müssen
 
 
 
 
Der Daimler-Konzern reagiert auf den öffentlichen Druck im Diesel-Skandal und ruft europaweit mehr als drei Millionen Mercedes-Diesel zurück, möglicherweise auch Ihren. Der Rückruf betrifft den Großteil der Diesel, welche die Schadstoffklasse Euro 5 oder Euro 6 erfüllen. Wenn Sie so einen besitzen, müssen Sie zunächst nichts tun: Sie erhalten ein Schreiben, in dem Sie zu einem Werkstattbesuch aufgefordert werden. Dabei wird die Software der Motorsteuerung ein Update bekommen – was eine Stunde dauern soll. Das Ganze ist kostenlos.

Dadurch soll die Abgasreinigung künftig auch bei niedrigeren Temperaturen aktiv sein und so dafür sorgen, dass weniger vom Schadstoff Stickoxid ausgestoßen wird.

Finanztip rät zum Update. Immerhin wird das Auto so sauberer und bleibt auf dem Stand der Technik. Auch wenn Mercedes keine Garantie gibt, könnten Sie im Fall von Nachteilen im Nachhinein Ihre Rechte geltend machen. Momentan sollten Sie eher keinen Diesel kaufen.
 
Teilen
Facebook Tweet Email
Zum Ratgeber
 
 
Vater und Sohn am Tisch mit Rechnungen
 
 
3. Rücklastschrift: Die typischen 5 Euro sind zu viel
 
 
 
 
Ist Ihnen am Monatsende schon mal eine Lastschrift geplatzt? Das Geld auf dem Konto war knapp und die Abbuchung für Strom, Handy oder Versicherung ging nicht raus? Ärgerlich, wenn dann beim nächsten Versuch eine Gebühr für die sogenannte Rücklastschrift gleich mit abgebucht wird.

Wir haben uns schon so an die typischen 5 Euro Gebühr gewöhnt, dass wir sie gar nicht infrage stellen. Doch die 5 Euro oder manchmal sogar mehr sind schlicht nicht zulässig: Sie können das Geld mit unserem Musterschreiben zurückfordern.

Gleich mehrere Gerichte haben solche Pauschalen für unzulässig erklärt, zuletzt das Oberlandesgericht Koblenz gegen 1&1 Telecom sowie gegen 1&1 Mail & Media (GMX). Die Unternehmen dürfen zwar einen Ersatz für ihre Zusatzaufwände durch die fehlgeschlagene Lastschrift verlangen. Allerdings darf die Gebühr nicht über den durchschnittlich anfallenden Kosten liegen. Diese Kosten haben die beklagten Unternehmen bislang aber nie richtig ausgerechnet. 3 Euro berechnen Banken sich gegenseitig. Klar ist: Mehr als 4 Euro sind ganz sicher unzulässig. Auch bei vielen Mahnungen verlangen Firmen oft zu hohe Gebühren. Wehren Sie sich dagegen.
 
Teilen
Facebook Tweet Email
Zum Ratgeber
 
 
Frankfurter Skyline
 
 
4. Geldanlage: Im Bankdepot muss die Aktie nichts kosten
 
 
 
 
Zahlen Sie auch rund 100 Euro im Jahr dafür, dass Ihre Bank für Sie Aktien und Fonds verwaltet? Dann geht es Ihnen wie unserer Leserin Edeltraud, die uns über Facebook kontaktierte. Die Commerzbank kassiert das Geld Jahr für Jahr von ihr, obwohl die Fonds und Aktien der Leserin seit Jahren unberührt dort liegen.

Dabei gibt es gute Alternativen, wo Kosten nur beim Kauf oder Verkauf anfallen. Das Gute daran: Ein Depotwechsel ist kinderleicht und muss – höchstrichterlich entschieden – ebenfalls kostenlos sein.

Sie können ganz einfach bei der neuen Bank ein Depot eröffnen und den Kontowechselservice nutzen. In der Regel brauchen Sie dafür nur wenige Angaben zu machen, darunter Name und Nummer Ihres alten Depots. Diesen Auftrag können Sie dann entweder ausdrucken und mit Kuli unterschreiben – oder immer öfter auch direkt am Computer per Maus oder Touchpad.

Kostenlose Depots gibt es so einige: Finanztip empfiehlt vor allem die Depots der Wertpapierhändler Flatex* und Onvista Bank*. Wer eine reguläre Bank vorzieht, kann es bei Maxblue* (Deutsche Bank), Targobank* oder DKB* versuchen. Auch Consorsbank* und ING-Diba* kommen in Betracht. Viele der Depots haben den Vorteil, dass Sie dort auch ETFs recht günstig kaufen können.
 
Teilen
Facebook Tweet Email
Zum Ratgeber
 
 
Geldautomat - Abheben in Fremdwährung
 
 
5. Spartrick: Im Ausland bloß nicht „in Euro“ abheben
 
 
 
 
Wer seinen Urlaub in einem Land verbringt, das nicht den Euro als Währung hat, sollte am Geldautomat ganz genau aufpassen. Es droht eine Kostenfalle! Das gilt zum Beispiel für Tschechien, Großbritannien, die Schweiz und Polen. Der Automat stellt in der Regel zwei Möglichkeiten zur Auswahl: Auszahlung ohne Umrechnung in Euro oder Auszahlung mit sofortiger Umrechnung in Euro.

Es können auch andere Begriffe für Umrechnung auf dem Bildschirm erscheinen: „Umwandlung“, „Konvertierung“ oder „Conversion“. Wählen Sie immer „ohne Umrechnung“, „Fremdwährung annehmen“ oder „unbekannter Fx-Kurs“. Selbst wenn Sie der Automat dann warnen sollte, dass der Wechselkurs nicht garantiert sei, bleiben Sie standhaft.

Der „garantierte Wechselkurs“ ist nämlich garantiert schlecht – und verursacht schnell mal 10 Prozent Extra-Kosten. Wie Sie Ihre Urlaubskasse sonst noch schonen, lesen Sie weiter unten in unserer Rubrik „Punkt für Punkt“.
 
Teilen
Facebook Tweet Email
 
 
Umfrage der Woche
 
 
Teilen
Facebook Tweet Email
 
 
 
 
 
Jeder will sparen.
 
Tun Sie Ihren Freunden etwas Gutes und empfehlen Sie ihnen den Finanztip-Newsletter.
 
 
 
Teilen
Facebook Tweet Email
 
 
 
Hermann
 
 
Flughafen in Malaysia
 
 
Punkt für Punkt: Die besten Spartipps für Ihren Urlaub 
 
 
 
 
Echte Schnäppchen, versteckte Kostenfallen und Ihre Rechte bei Mängeln – mit diesen Tipps können Sie Ihre Reisekasse schonen und trotzdem einen Traumurlaub verleben. Ausführlich finden Sie die Spartipps auch in unserem Blog.

1. Die ideale Kreditkarte für Ihren Urlaub
Mit einer Kreditkarte haben Sie die besten Karten, im Ausland an Bargeld zu kommen. Besonders eignen sich Kreditkarten mit günstigen Auslandskonditionen wie die der DKB*.

2. Preiswerte Parkplätze am Flughafen
Die offiziellen Flughafenparkplätze kosten für 14 Tage gerne 50 bis 100 Euro. Einen günstigeren Stellplatz finden Sie per Suchmaschine wie parken-und-fliegen.de oder parkandfly.de.

3. Günstig mobil

Für die Strecke vom Flughafen zum Hotel ist das Taxi meist die teuerste Variante. Stattdessen gibt es oft Airport-Express-Linien mit Bus und Bahn, die Sie günstig in die Stadt bringen. Für eine Erkundungstour im Urlaub bietet sich auch ein Mietwagen an. Doch lassen Sie sich keine Extras aufschwatzen und reservieren Sie das Auto bereits vor der Reise. Eine Vollkaskoversicherung mit niedriger Selbstbeteiligung ist ein Muss.

4. Außerhalb der EU Finger weg vom Handy

In der Europäischen Union können Sie Ihr Handy so sorgenfrei nutzen wie zu Hause – der Abschaffung der Roaming-Gebühren sei Dank. Außerhalb der EU kann Telefonieren und Surfen sehr schnell teuer werden. Schalten Sie das Internet aus und nehmen Sie ankommende Gespräche nicht an.
 
 
Wartende Passagiere auf einem Flughafen
 
 
5. Bei Flugverspätungen Geld zurück
Lassen Sie sich die Urlaubslaune nicht vermiesen, falls sich Ihr Flug verspätet. Denken Sie lieber daran, was Sie sich mit der Entschädigung Schönes leisten können: Bis zu 600 Euro muss Ihnen die Airline erstatten.

6. Ein Urlaub ohne Gepäck lädt zum Shoppen ein
Müssen Sie am Zielflughafen vergebens auf Ihren Koffer warten, können Sie zumindest das Nötigste frustshoppen. Bleibt der Koffer verschwunden, können Sie bis zu 1.350 Euro von der Fluggesellschaft einfordern.

7. Bei Mängeln im Hotel Geld zurückverlangen

Im Hotel angekommen, kann das idyllische Bild aus dem Reiseprospekt schnell bröckeln. Fehlt der versprochene Meerblick oder müssen Sie ständigen Baulärm ertragen, können Sie das als Mangel reklamieren – bis zu zwei Drittel des Reisepreises sind drin.
 
Teilen
Facebook Tweet Email
Zum Artikel
 
 
Zahl der Woche
 
 
 
 
 
darf sich ein Zug der Deutschen Bahn verspäten, danach entfällt die Zugbindung eines Sparpreis-Tickets.
 
Teilen
Facebook Button
 
Twitter Button
Zum Ratgeber
 
 
 
 
 
Das Beste von Finanztip
 
 
Ratgeber-Empfehlungen der Leser
 
 
 
 
 
 
Ratgeber-Empfehlungen der Redaktion
 
 
 
 
 
 
Tenhagen in den Medien
 
 
 
 
 
 
Aktuelle Diskussion aus der Community
 
 
 
 
 
 
Tagesgeld
Angebote mit Zinsgarantie (nur für neue Kunden)
0,8% p.a.
für 4 Monate bis 75.000€
0,8% p.a.
für 6 Monate bis 25.000€
ING-Diba
0,75% p.a.
für 4 Monate
Die besten regulären Angebote (für alle Kunden)
PSD Bank N.-O.
0,6% p.a.
bis 10.000€
0,5% p.a.

Leaseplan Bank
0,45% p.a.

Dauerhaft gute Angebote (seit mind. 12 Monaten gute Zinsen)
PSD Bank N.-O.
0,6% p.a.
bis 10.000€
0,5% p.a.

Leaseplan Bank
0,45% p.a.

Festgeld
 
Bis 12 Monate
Leaseplan Bank
0,8% p.a.
 
0,76% p.a.
 
Bis 24 Monate
1,06% p.a.
 
1,01% p.a.
 
Leaseplan Bank
0,9% p.a.
 
Bis 36 Monate
1,11% p.a.
 
1,11% p.a.
 
Leaseplan Bank
1,0% p.a.
 
Girokonto
 
Consorsbank
Wertpapierdepot
 
Angebote für alle Ordergrößen
 
Alternativen je nach Orderbetrag
Maxblue* (mittel)
Targobank* (mittel)
DKB* (groß)
Empfehlungen für spezielle Aktionen
Baufinanzierungs-Vermittler
 
Stromtarif-Wechsel
Gastarif-Wechsel
Handytarife
LTE Tarife
Callya Smartphone Special (Vodafone)
Magenta Mobil (Telekom)
 
Allnet-Flat
LTE 1500* (Simply)
Callya Allnet-Flat* (Vodafone)
 
Fluggastentschädigung
 
Rechtshelfer
refund.me
 
Sofort-Entschädigung
 
 
Riester-Fondssparplan
 
DWS Toprente
Deka-Bonusrente
Makler BU-Versicherung
 
Ritzerfeld & Partner
Blank & Partner
Berater Tarifwechsel PKV
 
Verssulting
 
Lebensversicherung
 
beleihen
SWK Bank
 
verkaufen


 

 
Bildrechte: Berchtesgaden: aprott / iStock.com; Smava-Werbung: Screenshot smava.de; Mercedes C-Klasse: Tramino / iStock.com; Mahngebühr: Martin Prescott / iStock.com; Frankfurt Skyline: Jürgen Sack / iStock.com; Geldautomat: vm / iStock; Flughafen: 06photo / iStock.com; Wartende Passagiere: Chalabala / iStock.com.

 

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei