Der aktuelle Finanztip Newsletter

kostenlos - unabhängig - werbefreiKeinen Finanztip verpassen!
  • Einmal pro Woche neue Spartipps
  • Einfach per E-Mail
  • Aktuell von unseren Experten
Hermann-Josef Tenhagen, Chefredakteur

Ja, ich will den Newsletter erhalten

Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Der aktuelle Finanztip Newsletter

Mit unserem Finanztip Newsletter informieren wir Sie jede Woche über wichtige Neuigkeiten rund um Ihre Finanzen. Damit sind Sie immer auf dem Laufenden und sparen bares Geld. Dieser Service ist für Sie absolut kostenlos.

 
 
Nr. 36 / 8. September 2017
 
 
 
Finanz Tip logo
 
 
Bild
 
 
 
Hinweis: Diese Links gehen nicht in allen E-Mail-Programmen. Aber hier.
 
 
Elster
 
 
Die Steuererklärung mit „Elster“ ist endlich einfacher
 
 
 
 
Liebe Leserin, lieber Leser,

viele machen ihre Steuererklärung mit Elster, der offiziellen Software der Behörden – auch fast jeder vierte Finanztip-Leser. Das ergab unsere Umfrage. Für alle Elster-Nutzer und die, die es werden wollen, haben wir eine gute Nachricht: Die nächste Steuererklärung geht schneller, denn das Portal ist kundenfreundlicher und einfacher geworden.

Wer Elster nutzen will, sollte sich zunächst registrieren („Mein Elster“). Das ist nicht mehr so mühsam wie bisher und erspart Ihnen, einen Ausdruck unterschrieben ans Finanzamt senden zu müssen.

Mit dem Belegabruf können Sie alle Ihre Daten vom Arbeitgeber und der Sozialversicherung einfach per Mausklick in die Erklärung holen.

Gefallen hat uns, dass Elster jetzt direkt meckert, wenn man etwas falsch eingibt – und nicht erst ganz am Schluss. Früher musste man sich mühsam erneut durch alle Seiten wühlen, um den Eingabefehler zu berichtigen.

Sogar die Hilfetexte von Elster sind jetzt verständlich. Wer ein „einfacher Steuerfall“ ist – zum Beispiel Arbeitnehmer ohne weitere Einkünfte –, kann also bequem mit Elster arbeiten. Wir erklären in unserem Ratgeber genau, wie’s geht.

Trotz aller Fortschritte: Wir empfehlen weiter spezielle Steuersoftware. Denn eines werden Sie bei Elster vermutlich nie kriegen: Steuerspartipps

Viel Spaß beim Lesen des aktuellen Newsletters!

Ihr Hermann-Josef Tenhagen
und das gesamte Finanztip-Team

PS: Finanztip ist nominiert für den „Comdirect-Finanzblog-Award“. Für den Publikumspreis können Sie hier für uns abstimmen, wenn Sie mögen.
 
Teilen
Facebook Tweet Email
Zum Ratgeber
 
 
Bild
 
Zwei Monate schnelles Telekom-Surfen geschenkt

Die Telekom verschenkt Sim-Karten für Tablets und Notebooks, mit denen Sie zwei Monate lang je 5 GB im LTE-Netz versurfen können – komplett umsonst. Kein Haken.
 
Teilen
Facebook Tweet Email
Zum Schnappchen
 
 
 
Zinspilot: Gutes Festgeld mit bis zu 100 Euro Bonus

Wenn Sie beim Anlagevermittler Zinspilot ein Festgeldkonto eröffnen, erhalten Sie – je nach Laufzeit – einen Bonus von 25 bis 75 Euro. Zusätzlich zu diesem „Willkommensbonus“ bekommen Sie als Finanztip-Leser 25 Euro Extra-Bonus, bereits ab dem ersten angelegten Euro. Nach dem großen Anklang vor zehn Wochen haben wir das exklusive Angebot für Sie verlängert. Nutzen Sie dazu den Empfehlungscode FINANZTIP. Unsere Festgeld-Empfehlung auf Zinspilot ist die britische Bank Close Brothers.
 
Teilen
Facebook Tweet Email
Zum Schnaeppchen
 
 
 
Hunkemöller: Dessous 10 bis 20 Euro günstiger

Beim Unterwäsche-Anbieter Hunkemöller gibt es derzeit fünf Slips nach Wahl für 25 Euro. Das ist insgesamt 10 bis 20 Euro günstiger als im Einzelkauf. Die Versandkosten von knapp 5 Euro können Sie sparen, wenn Sie die Unterwäsche in einer Filiale abholen.
 
Teilen
Facebook Tweet Email
Zum Schnaeppchen
 
 
 
Autoverkäufer berät Kundin
 
 
1. Umweltprämie: VW Passat zum halben Preis
 
 
 
 
Der „Skoda Bye-Bye-Bonus“, der „Hyundai Green Deal“ oder, etwas nüchterner, die „attraktive Audi-Umweltprämie“: Wenn Sie einen alten Diesel zu verschrotten haben, werden Sie von den Autoherstellern jetzt umgarnt. Und sehr häufig gibt es die Umweltprämien tatsächlich auf die normalen Rabatte obendrauf. Das zeigen Auswertungen des Neuwagenvermittlers meinauto.de und des „Center Automotive Research“ (CAR) der Uni Duisburg-Essen.

Meinauto.de registrierte einen sprunghaften Anstieg des durchschnittlichen Rabatts im August auf 27 Prozent. Das sind satte 5 Prozentpunkte mehr als in den Vormonaten. Ein Audi A4 ist auf der Plattform inklusive Umweltprämie mit bis zu 42 Prozent Rabatt auf den Listenpreis zu haben. Die Uni Duisburg-Essen analysierte mehre Portale und Angebote und fand sogar Rabatte von bis zu 46 Prozent auf den VW Passat und den Skoda Octavia – sie bekommen die Autos also praktisch zum halben Preis, falls Sie einen alten Diesel verschrotten lassen. Eine Übersicht über 28 Modelle finden Sie hier.

Aus der Analyse der Uni ergibt sich aber auch, dass manche Autohersteller die normalen Rabatte eher mit der Umweltprämie verrechnen als andere: Während VW- und Audi-Händler die verschiedenen Rabatte häufig komplett abziehen, blieb zum Beispiel bei Renault und Hyundai in der Stichprobe nur ein Bruchteil vom üblichen Preisnachlass übrig.

Vergleichen Sie in jedem Fall die Händler-Preise – am besten bei einem der Neuwagen-Vermittler. Wir empfehlen apl.de, carneoo.de und das oben zitierte Portal meinauto.de*.
 
Teilen
Facebook Tweet Email
Zum Ratgeber
 
 
Ein Pläuschen bei der Arbeit
 
 
2. Überwachung verboten – private Chats auf der Arbeit trotzdem riskant
 
 
 
 
Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat die Kündigung eines rumänischen Ingenieurs kassiert, der am Arbeitsplatz mit seiner Verlobten und seinem Bruder gechattet hatte.

Das ist allerdings kein Freibrief für privates Telefonieren, Mailen und Chatten am Arbeitsplatz. Auch im Fall aus Rumänien war die private Internetnutzung eigentlich nicht erlaubt. Der Arbeitgeber hatte sich jedoch noch mieser verhalten (im Juristen-Deutsch: grob rechtswidrig), als er die gesamte Kommunikation seines Mitarbeiters überwachte. Big Brother lässt grüßen.

Das Urteil stärkt die jüngste Rechtsprechung in Deutschland: Chefs kamen auch hier nicht damit durch, einfach ins Blaue hinein die Nachrichten ihrer Angestellten mitzulesen. Das hatte das Bundesarbeitsgericht erst im Juli ausgeschlossen.

Privat telefonieren und chatten am Arbeitsplatz ohne Erlaubnis vom Arbeitgeber sollten Sie jedoch sein lassen. Wenn der Chef Sie zum Beispiel mehrfach beim Telefonieren überrascht und es ausdrücklich untersagt hat, haben Sie schlechte Karten. In unserem Ratgeber erklären wir, wie Sie sich vor fristlosen Kündigungen schützen.
 
Teilen
Facebook Tweet Email
Zum Ratgeber
 
 
Gassigehen mit mehreren Hunden
 
 
3. Neues Urteil: Gassigehen von der Steuer absetzen
 
 
 
 
Eine clevere Steuerzahlerin hat es geschafft, ihre Kosten fürs Gassigehen durch einen Dienstleister von der Steuer abzusetzen. Die Hundebesitzerin überzeugte die Finanzrichter in Hessen, dass sowohl das Füttern der Tiere in der Wohnung als auch das Ausführen der Hunde über die Grundstücksgrenzen hinaus „haushaltsnahe“ Dienstleistungen sind. „Nah“ ist eben ein dehnbarer Begriff.

Bezahlen auch Sie jemanden fürs Gassigehen, bitten Sie ihn, auf der Rechnung anzugeben, dass er die Tiere in der Nähe Ihrer Wohnung ausführt. Tragen Sie die gesamten Kosten für den Hundesitter in der Steuererklärung in Zeile 72 ein. Dann gibt es 20 Prozent der Rechnung zurück vom Staat. Falls sich das Finanzamt weigert, sollten Sie Einspruch einlegen und auf das Urteil des FG Hessen (Aktenzeichen 12 K 902/16) verweisen.
 
Teilen
Facebook Tweet Email
Zum Ratgeber
 
 
Volkswagen-Werk
 
 
4. Diesel-Klage: Myright geht in die nächste Instanz
 
 
 
 
Die Anwälte von Myright, die für betrogene VW-Diesel-Kunden eine Entschädigung herausholen wollen, mussten eine Niederlage vorm Landgericht Braunschweig einstecken. Das Gericht stellte zwar fest, dass die „Schummelsoftware“ von Volkswagen eine unzulässige Abschalteinrichtung ist, die gegen geltendes Recht verstößt. Im Gegensatz zu anderen Landgerichten entschieden die Richter im VW-Stammland Niedersachsen aber, dass dem geprellten Autokäufer kein Schadensersatz zustehe. Myright ist in die Berufung gegangen und hat angekündigt, notfalls bis zum Europäischen Gerichtshof zu ziehen.

Finanztip empfiehlt Ihnen neben Myright* auch vw-verhandlung*, wenn Sie ein Auto mit dem Betrugsmotor EA189 besitzen – und keinen Rechtsschutz haben. Falls Myright oder vw-verhandlung.de erfolglos bleiben, zahlen Sie nichts. Holen die Anwälte eine Entschädigung für Sie heraus, nehmen sie eine Provision in Höhe von 35 Prozent (Myright) oder 29 Prozent (vw-verhandlung.de).
 
Teilen
Facebook Tweet Email
Zum Ratgeber
 
 
Parkplatz
 
 
5. Neue Typklassen: Für jedes siebte Auto wird die Versicherung teurer
 
 
 
 
Jedes Jahr wird ausgewertet, bei welchen Autotypen die meisten Schäden auftreten. Als Autofahrer werden Sie dann in Sippenhaft genommen für alle, die dasselbe Auto fahren. Am Mittwoch verkündete der Versicherungsverband GDV die neuen Typklassen für kommendes Jahr: 5,7 Millionen Autofahrer kommen in eine teurere Klasse und 5,2 Millionen in eine günstigere.

Teurer werden vor allem PS-starke Oberklassewagen und SUVs wie der Range Rover 3.0 TD oder der BMW 730D. Günstiger werden kleinere Wagen wie der Seat Leon (1.8 TSI) oder der Peugeot 108 (1.0). Die Änderungen können nach Rechnungen von Check24 durchaus gut 20 Prozent ausmachen – und damit bis zu 300 Euro im Jahr.

Sie können die Typklassen Ihres Autos für dieses und nächstes Jahr beim GDV oder bei der „Autoampel“ leicht nachfragen. Wer ab 2018 mehr zahlen soll, sollte unbedingt im Herbst einen Versicherungsvergleich machen.

Auch die Wohnorte der Autofahrer werden nach demselben Prinzip ausgewertet: Die neuen Regionalklassen haben sich für 5,5 Millionen Halter verbessert, dagegen müssen 3,6 Millionen mit einer schlechteren Klasse leben. Der teuerste Ort, um sein Auto zu versichern, ist übrigens Offenbach bei Frankfurt/Main: Die Stadt ist ein Drittel teurer als der Bundesschnitt.
 
Teilen
Facebook Tweet Email
Zum Ratgeber
 
 
Mutter und Tocher im Urlaub
 
 
6. Spartrick: Mietwagen für den Urlaub doppelt buchen
 
 
 
 
Früh zu buchen, ist bei der Bahn die wichtigste Grundregel, um möglichst preiswert zu fahren. Die Regel gilt offenbar nicht unbedingt für Mietwagen. Einer unser Mitarbeiter hatte schon vor Monaten ein Auto bei der Finanztip-Empfehlung billiger-mietwagen.de* gebucht – und die Buchung mittlerweile vergessen.

Als er vor kurzem dann erneut einen Mietwagen für seinen bevorstehenden Urlaub bestellte, lag der Preis um ein Fünftel niedriger als vor Monaten. Das bemerkte unser Kollege, weil billiger-mietwagen.de ihn netterweise auf die doppelte Buchung hinwies. Da Stornierungen von Mietwagen meist bis 24 Stunden vorher noch möglich sind, hat er einfach die ältere – teurere – Buchung zurückgezogen. Macht 50 Euro mehr in der Urlaubskasse!
 
Teilen
Facebook Tweet Email
Zum Ratgeber
 
 
 
 
Jeder will sparen.
 
Tun Sie Ihren Freunden etwas Gutes und empfehlen Sie ihnen unseren Finanztip-Newsletter.
 
 
 
Teilen
Facebook Tweet Email
 
 
 
Hermann
 
 
p6.jpg
 
 
 
Teilen
Facebook Tweet Email
Frühere Umfragen
 
 
 
Alte Freunde essen in der Toskana
 
 
Punkt für Punkt: Rendite Ihrer Lebensversicherung prüfen
 
 
 
 
Denken Sie über Ihre Lebensversicherung nach! Denn sonst kostet Ihr Vertrag womöglich zu viel Geld – Monat für Monat. Mit unserer Anleitung vermeiden Sie unnötige Kosten für eine bestehende Lebensversicherung:

1. Lassen Sie die Rendite prüfen
Nur wer weiß, wie rentabel seine Lebensversicherung ist, kann sinnvoll entscheiden, was zu tun ist. Unser Rechner für kapitalgebundene Policen gibt Ihnen eine erste Orientierung. Genauere Analysen erstellen gegen Gebühr die Verbraucherzentrale Hamburg, Versicherungsberater oder spezialisierte Aufkäufer wie Policen Direkt oder Partner in Life.

2. Kurz vor Vertragsende
Wenn Sie kurz vor dem Ende des Vertrages stehen, sollten Sie durchhalten, sonst gehen die Schlussgewinne verloren. Die machen oft einen erheblichen Teil der Rendite aus.
 
3. Bei negativer Rendite
Erzielen Sie nur eine geringe Rendite oder machen Sie sogar Verlust, dann sollten Sie über eine Kündigung nachdenken. Einen Aufkäufer werden Sie kaum finden, denn der nimmt nur gute Verträge. Das Problem: Bei einer Kündigung gibt es nur den Rückkaufswert der Lebensversicherung. Doch bevor Sie weiter Verlust machen, machen Sie lieber einen klaren Schnitt. Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Vergessen Sie aber nicht, weiter fürs Alter vorzusorgen.
 
 
Alte Freunde zusammen in der Toskana
 
 
4. Bei ausreichender Rendite
Behalten Sie Ihre Lebensversicherung.

5. 
Falls Sie einen großen Kredit abzahlen
Sofern Sie einen Baukredit ablösen könnten, kann es sich rechnen, selbst bei guter Rendite die Lebensversicherung zu verkaufen und die Zinskosten abzusenken. Aber unbedingt gut durchrechnen!

6. Falls das Geld knapp ist

Sie können die Lebensversicherung beitragsfrei stellen. Wer wirklich Geld braucht: besser verkaufen, kurzfristig beleihen, die Laufzeit verkürzen oder die Versicherungssumme senken.

7. Falls Sie schon gekündigt haben

Prüfen Sie, ob Sie den Vertrag noch widerrufen können, weil die Widerrufsbelehrung damals beim Abschluss fehlerhaft war. Falls ja, winkt Ihnen ein ordentlicher Nachschlag vom Versicherer.

8. Daumenregel für alte Verträge (vor 2005)
Bei Verträgen, die vor 2005 abgeschlossen wurden, gilt als Daumenregel: Durchhalten, denn die alten Verträge haben recht hohe Garantiezinsen. Außerdem ist die Auszahlung später steuerfrei.

9. Daumenregel für neue Verträge (ab 2005)

Wenn Sie seit 2005 Ihren Vertrag abgeschlossen haben, können Sie eine Kündigung durchrechnen. Bisher ist nicht viel Geld im Vertrag. Bei niedrigem Garantiezins und hohen Verwaltungskosten kann sich eine Kündigung lohnen.
 
Teilen
Facebook Tweet Email
Zum Artikel
 
 
Zahl der Woche
 
 
 
 
 
Städte und Gemeinden überschritten 2016 an mindestens einer Messstelle die Grenzwerte für Stickoxide. Davon 26 Städte um mehr als ein Viertel.
 
Teilen
Facebook Button
 
Twitter Button
Zum Ratgeber
 
 
 
 
 
Das Beste von Finanztip
 
 
Ratgeber-Empfehlungen der Leser
 
 
 
 
 
 
Ratgeber-Empfehlungen der Redaktion
 
 
 
 
 
 
Finanztip in den Medien
 
 
 
Dienstag, 12.9.: Hermann-Josef Tenhagen bei MDR um vier
Donnerstag, 14.9.: Tenhagen bei RBB Zibb, Thema: freiwillige Rentenbeiträge
Jeden Freitag 7:20 Uhr: Tenhagen in „Gut & Börse“ auf Radio1
 
 
 
aktuelle Diskussion aus der Community
 
 
 
 
 
 
Tagesgeld
Angebote mit Zinsgarantie (nur für neue Kunden)
0,4 % p.a.

1,0 % p.a.
für 6 Monate bis 50.000 €
ING-Diba
0,75 % p.a.
für 4 Monate
die besten regulären Angebote (für alle Kunden)
PSD Bank N.-O.
0,6 % p.a.
bis 10.000 €
0,5 % p.a.

Leaseplan Bank
0,45 % p.a.

dauerhaft gute Angebote (seit mind. 12 Monaten gute Zinsen)
PSD Bank N.-O.
0,6 % p.a.
bis 10.000 €
0,5 % p.a.

Leaseplan Bank
0,45 % p.a.

Festgeld
bis 12 Monate
Leaseplan Bank
0,8 % p.a.
 
0,76 % p.a.
 
bis 24 Monate
1,06 % p.a.
 
1,01 % p.a.
 
Leaseplan Bank
0,9 % p.a.
 
bis 36 Monate
1,11 % p.a.
 
1,11 % p.a.
 
Leaseplan Bank
1,0 % p.a.
 
Girokonto
Comdirect
Wertpapierdepot
 
Angebote für alle Ordergrößen
 
Alternativen je nach Orderbetrag
Maxblue* (mittel)
Targobank* (mittel)
DKB* (groß)
Empfehlungen für spezielle Aktionen
Baufinanzierungs-Vermittler
 
Stromtarif-Wechsel
Gastarif-Wechsel
Handytarife
LTE Tarife
Callya Smartphone Special (Vodafone)
Magenta Mobil (Telekom)
 
Allnet-Flat
LTE 1500* (Simply)
Callya Allnet-Flat* (Vodafone)
 
Fluggastentschädigung
 
Rechtshelfer
refund.me
 
Sofort-Entschädigung
 
 
Riester-Fondssparplan
 
DWS Toprente
 
Makler BU-Versicherung
 
Buforum 24
Ritzerfeld & Partner
Blank & Partner
Berater Tarifwechsel PKV
 
Verssulting
 
Lebensversicherung
 
beleihen
SWK Bank
 
verkaufen


 
 
 
Bildrechte:
Elster: photoL / iStock.com - Autoverkäufer: mediaphotos / iStock.com - Urteil EuGH: alvarez / iStock.com - Myright/VW-Werk: Julian Stratenschulte/ dpa - Gassigehen: Halfpoint / iStock.com - Typklassen: DKart / iStock.com - Mietwagen:  travnikovstudio / iStock.com - Essen/Toskana 1: SolStock/ iStock.com - Essen/Toskana 2: SolStock / iStock.com.

 

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei