Versicherungs-App Asuro

Sinnvolle Funktionen auch ohne Maklervertrag

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Versicherungs-App Asuro bietet eine digitale Schadensmeldung, einen Notfall-Guide und einen Beratungs-Chat.
  • Sie können Asuro in seinen Basisfunktionen nutzen und sich die App anschauen, ohne gleich einen Maklervertrag abschließen zu müssen.
  • Wer die App allerdings voll nutzen möchte, wird auf Dauer nicht um eine Maklervollmacht herumkommen.
  • Hinter Asuro steckt der Versicherungsmakler Hoesch & Partner, der eine Empfehlung von Finanztip für die Vermittlung von Versicherungen bei Berufsunfähigkeit ist.
  • Unser Tipp: Bleiben Sie rund um Versicherungen immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

    Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

    Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

    Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
    Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Smartphone-Apps, die Versicherungs- und Bankunterlagen digitalisieren, gibt es inzwischen mehrere. Neben Knip, Getsafe und Clark bietet auch Asuro umfangreiche Funktionen auf diesem Gebiet. Im Unterschied zu den oben genannten Anbietern überlassen es die Macher der kostenlosen Smartphone-App allerdings dem Benutzer, wie viel Arbeit Asuro übernehmen soll. Damit dürfte das Programm einigen Verbrauchern entgegenkommen, die gerne ihre Versicherungen auf einer App im Überblick haben, aber keine Maklervollmacht erteilen wollen.

Der Nutzer bestimmt den Leistungsumfang

Es gibt drei Optionen, zwischen denen der User wählen kann:

1. Grundfunktionen: Der Nutzer kann Schäden melden, indem er Fotos und Sprachmitteilungen an Asuro schickt und anschließend eine Beratung anfordern. Mehr leistet Asuro an dieser Stelle aber nicht. Wer seinen Schaden abwickeln will, muss der Firma eine Maklervollmacht erteilen. Außerdem kann der Notfall-Guide, eine Sammlung der wichtigsten Notfallkontakte weltweit (Pannenhilfe, Handy oder Kreditkarte sperren, Botschaften im Ausland), genutzt werden. Die Kommunikation mit Asuro findet per Chat oder Messenger statt. Darüber hinaus erhält der Nutzer eine Checkliste, worauf bei Versicherungen im Allgemeinen zu achten ist. Bislang nicht möglich ist es, Versicherungsverträge manuell hochzuladen und zu verwalten. Eine entsprechende Erweiterung soll nach Angaben des Unternehmens irgendwann folgen.

2. Maklerfunktion: In der zweiten Stufe gibt der User Asuro eine Vollmacht zur Datenübermittlung. Mit dieser Auskunftsvollmacht darf das Unternehmen die Versicherungsdaten des Kunden bei dessen Versicherungsunternehmen abfragen und diese dann in den Policen-Ordner der App einfügen. Der Nutzer kann ab diesem Zeitpunkt seine Versicherungen in der App verwalten. Zusätzlich kann er den sogenannten Bedarfscheck nutzen, bei dem Asuro sein Versicherungspaket auf Lücken prüft und ihm Angebote macht, wie es sich verbessern lässt. Einen Maklervertrag hat der Verbraucher damit aber noch nicht abgeschlossen. Dies ist erst nötig, wenn er eines der Angebote annimmt. Bis dahin geht er keinerlei Geschäftsbeziehung mit den Machern der App ein und ist auch sonst zu nichts verpflichtet.

3. Premium: Die Premiumversion von Asuro nennt sich Asuro+ und ist die klassische Makler-App. Der User erteilt Asuro per digitaler Unterschrift eine Maklervollmacht und wird damit zum Kunden. Nun lassen sich per Klick Versicherungen kündigen. Policen abzuschließen (unter anderem Hausrat,- Haftpflicht- und Unfallversicherung), soll laut Anbieter in naher Zukunft ebenfalls möglich sein.

Makler Hoesch & Partner stecken hinter Asuro

Hinter Asuro steckt wie bei vielen anderen Versicherungs-Apps auch kein Start-up, sondern der Versicherungsmakler Hoesch & Partner. Das Unternehmen aus Frankfurt am Main berät seit über 30 Jahren mehr als 70.000 Kunden. Asuro greift aktuell noch auf die Berater von Hoesch & Partner zurück, ist aber dabei, sich ein eigenes Team aufzubauen. Wir empfehlen grundsätzlich keine Makler, sondern halten es für machbar, dass unsere Leser sich selbst um ihre Versicherungen kümmern. Lediglich bei komplexen Versicherungen wie der Berufsunfähigkeitsversicherung oder der Erwerbsunfähigkeitsversicherung raten wir dazu, einen Makler wie Hoesch & Partner um Hilfe zu bitten.

Weitere Tipps zur richtigen Versicherung

Annika Krempel
von Finanztip,
Expertin für Versicherungen

Unser Rat

  • Vergleichen Sie Versicherungen immer selbst.
  • Nutzen Sie dazu die von uns in den jeweiligen Ratgebern empfohlenen Vergleichsportale.

» Zum Ratgeber

Community
Die letzten Beiträge zu dieser Diskussion:
Gesamte Diskussion anzeigen - Anmelden oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen.

Sollen wir Sie
rund um das Thema Versicherungen
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Artikel verfasst von

Anika Schulz

ehemalige freie Finanztip-Mitarbeiterin

Anika Schulz ist ausgebildete Journalistin. Sie arbeitete bereits beim Peoplemagazin InTouch und bei verschiedenen Publikationen aus der BILD-Gruppe. Ihr Volontariat schloss sie erfolgreich beim Berliner Kurier ab. Für Finanztip schrieb sie bis zum 1. Juli 2016 im Bereich Versicherungen.