Online-Makler Friendsurance

Wer keinen Schaden meldet, bekommt Geld zurück

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Versicherungs-Start-up Friendsurance belohnt Kunden, die ein Jahr lang keinen Schaden haben, mit einer Beitragsrückzahlung von bis zu 40 Prozent.
  • Wer sich bei Friendsurance anmeldet, erteilt dem Unternehmen damit automatisch ein Maklermandat.
  • Aktuell sind Schadensfrei-Boni für Kfz-Versicherungen, private Haftpflicht, Hausrat, Rechtsschutz sowie diverse Technikversicherungen erhältlich.
  • Unser Tipp: Bleiben Sie rund um Versicherungen immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

    Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

    Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

    Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
    Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Friendsurance richtet sich an Verbraucher, die ihre Versicherungen nur wenig in Anspruch nehmen. Das junge Unternehmen, das mit vielen Versicherungsgesellschaften zusammenarbeitet, belohnt Schadenfreiheit laut Website mit Beitragsrückzahlungen von theoretisch bis zu 40 Prozent. Wie viel Geld genau es zurück gibt, ist abhängig vom jeweiligen Tarif. Es hängt insbesondere davon ab, wie hoch die höchstmögliche Selbstbeteiligung ist, die vereinbart werden kann, und ob vorher bereits eine Selbstbeteiligung vereinbart war. Bei Sachversicherungen hatte Friendsurance eigenen Angaben zufolge im Jahr 2014 eine durchschnittliche Rückzahlungsquote von 33 Prozent. 

Um diesen „Schadensfrei-Bonus“ zu ermöglichen, wird nämlich eine Selbstbeteiligung in den Vertrag aufgenommen beziehungsweise die bestehende Selbstbeteiligung erhöht. Dadurch sinkt der Beitragsanteil, der an die Versicherung abgeführt werden muss, und der Rest verbleibt zum großen Teil in einem Bonustopf. Zusätzlich sparen die Versicherungsunternehmen Kosten bei der Schadensregulierung sowie Verwaltungskosten für die Bearbeitung kleiner Schäden. Das ist für sie der Anreiz, sich an dem Friendsurance-System zu beteiligen.

Der entscheidende Punkt ist der Community-Ansatz. Friendsurance schließt etwa zehn Versicherte zu einer Gruppe zusammen. Alle Mitglieder dieses Teams haben dieselbe Versicherungsart abgeschlossen, beispielsweise eine Hausrat-Police. Aus den durch die erhöhte Selbstbeteiligung gesparten Beiträgen speist sich der Bonustopf. Wenn im Laufe eines Jahres innerhalb der Gruppe kein Schaden eintritt, bekommt jeder einen Teil aus der Gemeinschaftskasse zurück. Kleine Schäden werden aus dem Topf gezahlt. Bei Schäden, die den Topfinhalt übersteigen, springt das Versicherungsunternehmen ein. Laut eigener Angaben liegt die Schadensfrequenz bei Friendsurance etwa ein Drittel unter dem Marktdurchschnitt. Offenbar ist die Hemmschwelle, die eigene Gruppe zu betrügen, höher als bei einem anonymen Versicherungsunternehmen.

Friendsurance ist ein Versicherungsmakler

Um Friendsurance zu nutzen, muss sich ein Versicherungskunde auf einer Webseite der Firma registrieren und seine Versicherungsdaten inklusive Versicherungsscheinnummer angeben. Anschließend verlangt Friendsurance vom Kunden eine Maklererlaubnis. Diese braucht das Unternehmen, um weitere Daten bei den Versicherern abzufragen. Auf Basis dieser Informationen erstellt es ein Angebot mit Schadensfrei-Bonus für den Tarif, für den der Kunde seine Versicherungsscheinnummer angegeben hat.

Laut Website sind für folgende Versicherungstypen Schadensfrei-Boni möglich:

Friendsurance zufolge bleiben Preis und Leistungsumfang der Police unverändert. Die Kunden bekommen also keine neue Versicherung, sondern bei ihrer alten werden lediglich die Zahlungen aufgeteilt: Der Großteil geht an den Versicherer und ein kleinerer Teil fließt in den Bonustopf von Friendsurance. Gleichzeitig erhalten Nutzer eine Online-Übersicht über ihre Versicherungen und können auf Friendsurance ihre Policen verwalten.

Angebotene Versicherungen sind teuer

Friendsurance vermarktet auf seiner Homepage außerdem selbst Versicherungen. Kunden können in den Sparten Policen abschließen, in denen es auch den Schadensfrei-Bonus gibt. Unsere Stichproben haben jedoch ergeben, dass die Tarife im Vergleich zu unseren Empfehlungen recht teuer sind. Außerdem sind einige der angebotenen Policen nicht wirklich empfehlenswert; das gilt zum Beispiel für eine Laptop- oder eine Handyversicherung.

Grundsätzlich ist Friendsurance aber eine gute Möglichkeit zum Geldsparen für alle, die davon ausgehen, dass sie nur wenige Schäden verursachen. Wer sich bei dem Unternehmen registriert, sollte sich allerdings bewusst sein, dass Friendsurance ein Makler ist.

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Versicherungen selbst auszuwählen. In unserem Überblick Versicherungen ist aufgelistet, welche Versicherungen wichtig sind. Zu jedem relevanten Versicherungstyp haben wir einen Ratgeber erstellt, der erklärt, worauf Sie achten sollten und wie Sie zum preiswertesten Anbieter kommen.

Unser Tipp: Bleiben Sie rund um das Thema Versicherungen immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Weitere Tipps zur richtigen Versicherung

Annika Krempel
von Finanztip,
Expertin für Versicherungen

Unser Rat

  • Vergleichen Sie Versicherungen immer selbst.
  • Nutzen Sie dazu die von uns in den jeweiligen Ratgebern empfohlenen Vergleichsportale.

» Zum Ratgeber

Community
Die letzten Beiträge zu dieser Diskussion:
Gesamte Diskussion anzeigen - Anmelden oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen.

Sollen wir Sie
rund um das Thema Versicherungen
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Artikel verfasst von

Anika Schulz

ehemalige freie Finanztip-Mitarbeiterin

Anika Schulz ist ausgebildete Journalistin. Sie arbeitete bereits beim Peoplemagazin InTouch und bei verschiedenen Publikationen aus der BILD-Gruppe. Ihr Volontariat schloss sie erfolgreich beim Berliner Kurier ab. Für Finanztip schrieb sie bis zum 1. Juli 2016 im Bereich Versicherungen.

Finanztip-Redaktion

Die Experten für Verbraucherfinanzen

Die Finanztip-Redaktion besteht aus einem Team von Experten, die völlig unabhängig für Sie recherchieren, damit Sie die beste Entscheidung treffen können. Die Experten arbeiten in den Teams Bank & Geldanlage, Versicherung & Vorsorge, Recht & Steuern sowie Energie/Reise/ Mobilität & Medien. Bei der Wahl der Zeitschrift „Wirtschaftsjournalist“ zur Wirtschaftsredaktion des Jahres belegte die Redaktion 2015 den zweiten Platz.