Spartipps der Woche

  • Zuletzt aktualisiert: 19. Februar 2016

PC-Spiele günstiger oder gratis

Was Maxdome für Filme ist und iTunes für Songs, sind Steam oder GOG für Computerspiele: Plattformen, die Produkte als digitalen Download anbieten. Mit etwas Geduld können Sie oft den Preis drücken. Setzen Sie dazu Ihre Lieblingsspiele auf die Merkliste und warten Sie auf eine der regelmäßigen Rabattaktionen.

Außerdem können Sie auf Drittanbieter-Websites wie kinguin.net oder mmoga.de oft günstig Freischalt-Codes erwerben – vor allem für Steam. So kostete „Rise of the Tomb Raider“ zum Testzeitpunkt bei mmoga.de und bei kinguin.net jeweils nur zwei Drittel des Preises von Steam.

Übrigens: Mit der Steam-Familienbibliothek können Sie sich Spiele zum Nulltarif gegenseitig ausleihen. GOG setzt auf Klassiker und Titel von kleinen Spieleschmieden und verzichtet vollständig auf einen Kopierschutz. Käufer dürfen die Spiele im engen Bekanntenkreis weitergeben.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Neu auf Finanztip

Finanztip bei Twitter