Spartipps der Woche

  • Zuletzt aktualisiert: 19. August 2016

Kaputte Technik heile backen

Computer-Zubehör im Backofen reparieren? Klingt verrückt, funktioniert aber! Unser Digital-Experte Daniel Pöhler ärgerte sich ziemlich, als er bemerkte, dass der Funk-Empfänger seiner hochwertigen Tastatur verbogen war und nicht mehr funktionierte.

Zur Reparatur entfernte er das Plastik-Gehäuse, bog die enthaltene Platine gerade und legte sie in den Backofen – ein paar Minuten bei etwa 200 Grad. Nach dem Abkühlen baute er sie wieder ins Gehäuse ein.

Das „Heilprinzip“: Durch die Hitze schmelzen die gebrochenen Lötstellen und fügen sich wieder zusammen. Lötstellen können mit der Zeit übrigens von alleine kleine Risse bekommen, auch ohne dass die Platine verbogen wird.

Erfahrungsberichten in Internetforen zufolge klappt der Trick auch bei der Reparatur von Grafikkarten und Hauptplatinen aus Notebooks und PCs – sogenannten Motherboards. Das kann viele Hundert Euro sparen.

Wichtig ist, eventuelle Aufsätze wie Lüfter abzumontieren und nur die nackte Platine zu „backen“ – natürlich nicht zu lange und nur unter Aufsicht. Außerdem sollten Sie nur solche Geräte der Prozedur unterziehen, die sich anderweitig nicht reparieren ließen und deren Garantie bereits abgelaufen ist. Und natürlich ist nicht gesagt, dass das Verfahren immer glückt.

Unser Tipp: Bleiben Sie zu unseren aktuellen Spartipps immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Sollen wir Sie
zu unseren aktuellen Spartipps
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei