Gerichtskosten bei Ehescheidung

  • Zuletzt aktualisiert: 13. Dezember 2012

Unser Tipp: Bleiben Sie zu Rechtsthemen immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Im Vergleich zu den Anwaltskosten sind die Gerichtskosten eher gering. Sie sind bei einer einverständlichen Scheidung selten einmal höher als insgesamt 500,- Euro. Wem Prozesskostenhilfe bewilligt wurde, ist von der Zahlung der Gerichtskosten befreit.

Im Scheidungsurteil werdendie Gerichtskosten regelmäßig zur Hälfte aufgeteilt, dass heißt jeder Ehegatte muss die Hälfte der Gerichtskosten zahlen. Derjenige Ehegatte, der den Scheidungsantrag einreicht, muss seine Hälfte allerdings schon zu Beginn des Verfahrens einzahlen, sonst geht das Verfahren bei Gericht gar nicht erst los. Die Gerichtskosten betragen bei einem Streitwert bis

Streitwert in Euro Gerichtskosten
bis 2.500 162,00
bis 3.000 178,00
bis 3.500 194,00
bis 4.000 210,00
bis 4.500 226,00
bis 5.000 242,00
bis 6.000 272,00
bis 7.000 302,00
bis 8.000 332,00
bis 9.000 362,00
bis 10.000 392,00
bis 13.000 438,00
bis 16.000 484,00
bis 19.000 530,00
bis 22.000 576,00
bis 25.000 622,00
bis 30.000 680,00
bis 35.000 738,00

Sollen wir Sie
zu Rechtsthemen
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Neu auf Finanztip

Finanztip bei Twitter