Girokonto mit Zinsen

Guthaben lieber auf einem Tagesgeldkonto parken

Das Wichtigste in Kürze

  • Guthaben auf dem Girokonto ist über die gesetzliche Einlagensicherung geschützt.
  • Banken zahlen nur sehr geringe oder gar keine Zinsen für Guthaben auf dem Girokonto.
  • Tagesgeld ist die besser verzinste und trotzdem flexible Alternative.
  • Unser Tipp: Bleiben Sie rund um das Thema Girokonto immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

    Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

    Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

    Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
    Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Egal, ob Gehalt oder Geldgeschenk: Die erste Station für frisches Geld ist meist ein Girokonto. Doch bei manchen Verbrauchern ist das auch bereits die Endstation für ihr Erspartes. Dabei ist es eine denkbar schlechte Idee, das Geld auf dem Girokonto zu parken.

Zwar ist das Guthaben auf dem Girokonto genau wie beim Tagesgeld und Festgeld über die gesetzliche Einlagensicherung geschützt. Doch Kunden haben nichts von dem Geld, das auf dem Girokonto liegt. Denn wie beim Tagesgeld und Festgeld auch sinken die Guthabenzinsen bei Girokonten seit Jahren. Inzwischen sind sie bei diesen Konten verschwindend gering, sofern es überhaupt noch Zinsen gibt.

Falls Verbraucher doch noch ein Girokonto mit Zinsen finden: Die Verzinsung ist flexibel und kann jederzeit sinken. Außerdem fressen die Gebühren für Kontoführung, Abhebungen und andere Dienstleistungen die Minizinsen leicht auf. Kein gutes Kriterium also für die Kontowahl. Verbraucher sollten beim Girokonto lieber auf ein preiswertes Kontomodel setzen.

Unser Rat: Halten Sie lediglich drei Netto-Gehälter auf dem Girokonto vor. So rutschen Sie nicht sofort in den Dispo, falls die Ausgaben in einem Monat überraschend hoch sind. Den Rest legen Sie an, auch wenn das weniger bequem ist.

Wollen Sie weiterhin auf das Geld zugreifen, überweisen Sie es auf ein gut verzinstes Tagesgeld bei einer sicheren Bank. Finanztip listet solche Anbieter im Ratgeber Tagesgeld auf. Falls Sie zwei bis drei Jahre auf das Geld verzichten können, eignet sich Festgeld. Für den längerfristigen Vermögensaufbau empfiehlt Finanztip Aktien-Indexfonds, kurz ETFs.

Mehr dazu im Ratgeber Tagesgeld

Dirk Eilinghoff
von Finanztip,
Experte für Geldanlage

Achten Sie darauf beim Tagesgeld

  • Beim Tagesgeld ist Sicherheit wichtig.
  • Unsichere Banken zahlen mehr Zinsen.
  • Höhere Zinsen gelten für Neukunden.

» Zum Ratgeber

Unsere Anbieter-Empfehlung:

  • Neukunden: Consorsbank, ING Diba
  • Bestandskunden: PSD Bank N.-O., Moneyou, Leaseplan Bank
  • Dauerhaft gute Angebote: PSD Bank N.-O., Moneyou, Leaseplan Bank

Mehr dazu im Ratgeber Girokonto

Josefine Lietzau
von Finanztip,
Expertin für Bankprodukte

Bei Direktbanken sparen

  • Direktbanken bieten kostenlose Girokonten.
  • Es können allerlei Gebühren anfallen.
  • Ersparnisse gehören nicht auf das Girokonto.
  • Denken Sie an die Sicherheit beim Onlinebanking.

» Zum Ratgeber

Unsere Anbieter-Empfehlung:

Sollen wir Sie
rund um das Thema Girokonto
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Artikel verfasst von

Josefine Lietzau

Finanztip-Expertin für Bankprodukte

Josefine Lietzau ist Redakteurin im Team Bank & Geldanlage. Bereits während ihres Studiums der Germanistik und Anglistik war sie für die Redaktionen der Grünen Liga, der Jüdischen Zeitung und der Superillu tätig. Nach ihrem Magister-Abschluss absolvierte Josefine Lietzau ein Volontariat bei den Online-Verbraucherportalen Banktip und Posttip, wo sie im Anschluss als Redakteurin arbeitete.