Test private Haftpflichtversicherung

Auch die sehr guten Angebote unterscheiden sich noch

Das Wichtigste in Kürze

  • Das ist ein alter Test von 2015. Den aktuellen Test finden Sie hier.
  • Es gibt viele sehr gute private Haftpflichtversicherungen auf dem Markt. Vor allem neue Tarife bieten meist starke Leistungen.
  • Die Preisunterschiede halten sich in Grenzen; deswegen sollten Sie nur einen der besten Tarife abschließen.
  • Der leistungsstärkste Tarif am Markt ist der Interrisk XXL (abschließbar über Mr-Money), den wir für jeden empfehlen.
  • Wer in den vergangenen Jahren einen Haftpflichtschaden hatte, bekommt bei der Haftpflichtkasse Darmstadt (für Familien) oder bei der Bayerischen (für Singles) etwas günstigeren Schutz.
  • Unser Tipp: Bleiben Sie zum Thema Haftpflichtversicherung immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

    Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

    Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

    Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
    Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Obwohl es bei privaten Haftpflichtversicherungen viele gute Angebote gibt, stechen einige Tarife hervor. Finanztip hat diese getestet und kann die Interrisk uneingeschränkt empfehlen.

Private Haftpflichtversicherungen gibt es für Singles ab etwa 25 Euro im Jahr, für Familien ab etwa 40 Euro. Mehr als 100 Euro muss niemand für einen sehr guten Tarif bezahlen. Gleichzeitig sind in den vergangenen Jahren die Tarife immer besser geworden und decken immer mehr ab. Besteht also kein Grund, sich um die eigene Haftpflichtversicherung Sorgen zu machen, weil ohnehin alle gut sind?

Doch. Der Teufel steckt wie immer bei Versicherungen im Detail. Denn zwischen hervorragenden und „nur“ guten Haftpflichttarifen gibt es Unterschiede, die in den finanziellen Ruin führen können, wenn man Pech hat. Zwei Beispiele: Sie fahren Ihren Lebenspartner auf einer Fahrradtour um, er verletzt sich dabei schwer. Seine Krankenkasse will von Ihnen die Kosten für die langwierige Behandlung wiederhaben. Oder Ihre Doppelhaushälfte rutscht nach einem schweren Unwetter ab und reißt die Haushälfte des Nachbarn ein Stück mit.

Für nur 25 Euro mehr im Jahr deckt die wichtigste aller Versicherungen auch solche Schäden sicher ab. Finanztip empfiehlt daher, nicht auf den letzten Euro zu schauen, sondern nur die besten Tarife am Markt auszuwählen. Diese bieten auch bessere Leistungen als alte Policen, ohne deutlich teurer zu sein. Daher lohnt sich auch eine Kündigung Ihres alten Vertrags und ein Wechsel in einen neuen Qualitätstarif.

Eine hervorragende Police für alle

Geht es um private Haftpflichtversicherungen, führt kein Weg an der Interrisk vorbei. In allen fünf Tests zu Haftpflichtpolicen, die wir untersucht haben, war der Tarif Interrisk XXL auf dem ersten Platz. Und so überrascht es nicht, dass er auch in unserem Finanztip-Test am besten abgeschnitten hat.

Es gibt kaum einen Leistungsbereich unter mehreren Hundert möglichen Kriterien, in dem der Interrisk XXL nicht am besten ist. Aspekte wie Schäden an Sachen, die Sie sich von einem Freund ausgeliehen haben, oder bei Gefälligkeiten, wenn Sie jemandem beim Umzug helfen, sind bei heutigen Tarifen fast schon die Regel. Aber ob Sie nun einen schweren Unfall mit Personenschäden versichert haben wollen, den Ihr eigentlich deliktunfähiger Sechsjähriger beim Überqueren der Straße verursacht, oder wenn Sie versehentlich versäumen, einen Schaden der Versicherung zeitnah zu melden – die Interrisk deckt das alles.

Besonders kundenfreundlich: Die Interrisk können Sie täglich kündigen. Normalerweise gilt bei Sachversicherungen eine Kündigungsfrist von drei Monaten zum Ende des Versicherungsjahres.

Interrisk XXL über Mr-Money
deckt am meisten Risiken ab

  • kein Tarif deckt mehr Leistungen ab
  • 50 Millionen Euro Versicherungssumme
  • Rabatt bei schadenfreier Vorversicherung in den letzten 5 Jahren
  • Familien zahlen 129 €, Singles 96 € (mit 150 € Selbstbehalt)
  • unkompliziert über Mr-Money abschließen

Wir empfehlen grundsätzlich eine Selbstbeteiligung von 150 Euro. Diese Summe sollten Sie auch bei der Interrisk vereinbaren. Das bringt Ihnen 25 Prozent Nachlass auf den Beitrag. Der Selbstbehalt erhöht sich aber auf 400 Euro, wenn

  • Sie einen Schaden erlitten haben oder
  • Sie noch nicht fünf Jahre lang haftpflichtversichert waren.

In beiden Fällen sinkt der Selbstbehalt wieder auf 150 Euro, sobald fünf Jahre seit dem Schaden und dem Beginn Ihrer ersten Haftpflichtpolice vergangen sind. Falls Ihnen die 400 Euro zu viel Selbstbeteiligung sind, können Sie auch einen erhöhten Beitrag bezahlen. Die Tarife der Interrisk können Sie über das Vergleichsportal Mr-Money abschließen. Wenn Sie unserem Link folgen, landen Sie auf der Suchmaske „Privathaftpflicht Vergleich“, die im Ergebnis nur Tarife von Interrisk anzeigt.

Alternativen bei Vorschäden oder ohne Vorversicherung

Mit dem Rabatt bietet der Interrisk-Tarif ein überragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Wenn Sie aufgrund eines Schadens oder weil Sie noch keine fünf Jahre eine Haftpflichtversicherung hatten, die Wahl zwischen einem höheren Beitrag oder 400 Euro Selbstbehalt haben, schauen Sie sich vielleicht nach Alternativen um. In unserem Test haben wir folgende empfehlenswerte Möglichkeiten ermittelt:

Für Familien bietet die Haftpflichtkasse Darmstadt (HK) mit ihrem Tarif Einfach Komplett hervorragende Leistungen. Mit 125 Euro Selbstbeteiligung liegt der Preis bei 70 Euro jährlich, eingeschlossen ist eine Versicherungssumme von 50 Millionen Euro. Der Tarif ist damit 26 Euro günstiger als die Interrisk ohne Rabatt. 

Die HK belegte in unserem Test Platz zwei. In unserem Test prüften wir den Tarif Vario Komfort Plus. Seitdem hat die Haftpflichtkasse einen neuen Tarif aufgelegt, den Einfach Komplett, der mindestens gleichwertig ist. 

die Haftpflichtkasse Einfach Komplett
attraktiver Preis für Familien und Singles

  • sehr guter Tarif in unserer Untersuchung
  • Best-Leistungs-Garantie vorhanden
  • 50 Millionen Euro Versicherungssumme
  • 70 € im Jahr für Familien und Singles (125 € Selbstbehalt)

Dafür bietet die HK etwas, das nur einige wenige Versicherer im Paket haben: Haben Sie irgendwann einen Schaden können Sie prüfen, ob es zu diesem Zeitpunkt einen anderen Haftpflichttarif am Markt gibt, der diesen Schaden besser als die HK abdeckt. Dann bezahlt die HK so wie der andere Tarif bezahlen würde. Diese Regel gilt aber nicht für Schäden, die in den Versicherungsbedingungen der HK bereits explizit ausgeschlossen sind. Außerdem bleiben die Versicherungssummen der HK grundsätzlich bestehen.

Für Singles ist unser Preistipp der Viertplatzierte unseres Tests: der Tarif Prestige der Bayerischen. Er bietet zwar maximal nur 20 Millionen Euro Versicherungssumme, aber damit gehen Sie kein hohes Risiko ein und liegen immer noch weit über den marktüblichen Summen von 5 bis 10 Millionen. Mit 150 Euro Selbstbeteiligung kostet die Bayerische 58 Euro im Jahr. Auch sie bietet noch ein herausragendes Leistungsspektrum. Abstriche gegenüber der Interrisk müssen Sie nur in außergewöhnlichen Fällen machen, zum Beispiel wenn die Nachbarskinder von Ihnen verursachten Asbeststaub einatmen oder sich Ihr Grundstück senkt und das Nachbarshaus mitzieht.

Dafür beinhaltet der Tarif Prestige von die Bayerische wie der HK Einfach Komplett die Garantie, dass künftig in anderen Tarifen genannte Gefahren mitversichert sind – sofern sie bei der Bayerischen bei Vertragsabschluss nicht explizit ausgeschlossen waren.

Geben Sie im Antragsformular der Bayerischen explizit an, dass Sie den Tarif Prestige abschließen möchten.

die Bayerische Tarif Prestige
attraktiver Preis für Singles

  • sehr guter Tarif in unserer Untersuchung
  • Best-Leistungs-Garantie mitversichert
  • 50 Millionen Euro Versicherungssumme
  • Preistipp für schadenfreie Singles mit 58 € im Jahr (150 € Selbstbehalt)

So haben wir getestet

Test private Haftpflichtversicherungen 2015

Finanztip wollte nur die Spitze des ohnehin schon sehr guten Feldes der privaten Haftpflichtversicherungen testen. Dazu haben wir die besten Tarife aus fünf aktuellen Tests und Bewertungen zu Haftpflichtversicherungen herausgesucht. Genutzt haben wir die Tests der Zeitschrift „Finanztest“, des Versicherungsanalysten Innorata und des Anbieters von Vergleichsprogammen Softfair sowie die aktuellen Bewertungen auf den Vergleichsportalen Check24 und Mr-Money.

Ausgeschlossen haben wir Tests oder Bewertungen, bei denen die Bewertungskriterien nicht transparent oder nicht genau genug waren, um auch zwischen sehr guten Tarifen noch zu unterscheiden. Wir haben pro Test die besten drei Tarife einbezogen. Hatten mehr als drei Tarife die beste Bewertung, haben wir alle bestbewerteten Tarife herangezogen. Hatten von derselben Gesellschaft mehrere Tarife die beste Bewertung, haben wir nur den Tarif mit dem größten Leistungsumfang ausgewählt.

Die bewerteten zwölf Tarife finden Sie in der untenstehenden Ergebnistabelle. Diese haben wir einem eigenen Set von 14 Testkriterien unterzogen. Sie mussten folgende Bedingungen erfüllen:

  • Die getesteten Leistungsmerkmale mussten nahezu alle Verbraucher betreffen und nicht nur bestimmte Gruppen wie beispielsweise Bauherren.
  • Sie mussten ein existenzbedrohendes Schadensrisiko betreffen, das der Verbraucher nicht oder kaum kontrollieren kann. Ein Schadensrisiko, das der Verbraucher dagegen selbst in der Hand hat, ist die Versicherungsleistung, ob und wie lange das eigene Kind noch mitversichert ist. In diesem Fall kann der Verbraucher rechtzeitig eine eigene Versicherung abschließen.
  • Bei der Auswahl der getesteten Merkmale spielte die Wahrscheinlichkeit, mit der der Versicherungsfall eintritt, keine Rolle.
  • Die Kriterien mussten gut zwischen den getesteten Tarifen differenzieren und nicht bei den meisten dieser hervorragenden Tarife ohnehin schon abgedeckt sein.

Deckte ein Tarif ein getestetes Merkmal voll ab oder bot im Vergleich die höchste Deckungssumme für dieses Merkmal, so erhielt er zwei Punkte. Bei einer teilweisen Deckung gab es einen Punkt.

Unser Tipp: Bleiben Sie zum Thema Haftpflichtversicherung immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Ergebnisse unserer Haftpflichttestes

Tarif Punktzahl
Interrisk XXL 25
HKD Vario Komfort Plus 21
Adcuri (Barmenia) Premium 14
Janitos Best Selection 12
Bayerische Prestige 12
DEMA (Barmenia) Family Protect premium 11
Asstel Komfort 9
SwissLife PrimaPlus Sorglos 9
Gothaer TopPlus 6
Nordvers (Rheinland) Top 4
Helvetia Komfort Vital + Plus 3
degenia (Alte Leipziger) PHV optimum 2

Quelle: eigene Recherche (Stand: 6. Mai 2015)

Community
Die letzten Beiträge zu dieser Diskussion:
Gesamte Diskussion anzeigen - Anmelden oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen.

Sollen wir Sie
zum Thema Haftpflichtversicherung
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Artikel verfasst von

Annika Krempel

Finanztip-Expertin für Versicherungen

Annika Krempel ist Redakteurin im Team Versicherung und Vorsorge. Nach ihrem Diplom in Politikwissenschaften absolvierte sie ein Volontariat für Wirtschafts- und Verbraucherjournalisten. Sie sammelte unter anderem Erfahrungen in den Redaktionen von ZDF WISO, RBB Inforadio sowie der Stiftung Warentest. Die verbraucherpolitische Arbeit lernte sie beim Verbraucherzentrale Bundesverband kennen.

Saidi Sulilatu

ehemaliger Finanztip-Redakteur (bis September 2015)

Saidi Sulilatu leitete bei Finanztip den Bereich Versicherungen. Zuvor war er viele Jahre als Honorarberater und Versicherungsmakler tätig. Sulilatu hat am 4. September 2015 Finanztip verlassen.