Telekom Magenta Mobil

Gehobene Leistungen zu sehr hohem Preis

Das Wichtigste in Kürze

  • Unter den Tarifen der Netzbetreiber haben wir die meisten Vorteile bei Magenta Mobil der Deutschen Telekom gefunden. So sind die Tarife im bestbewerteten deutschen Handynetz geschaltet und haben LTE-Zugang.
  • Allerdings sind die Tarife im Vergleich sehr teuer und sind im Test aktuell selbst bei starker Gewichtung der Netzqualität keine Finanztip-Empfehlung.
  • Unser Tipp: Bleiben Sie zu aktuellen Handytarif-Empfehlungen immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

    Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

    Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

    Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
    Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Die Deutsche Telekom bietet ihre Magenta-Mobil-Tarife in den Stufen S, M und L an. Alle Tarife enthalten unbegrenzte Telefonate und SMS in alle Netze. Das Datenvolumen beträgt 1, 3 oder 6 Gigabyte (GB) inklusive Zugang zum schnellen LTE-Netz.

Telekom Magenta Mobil: Tarife im Überblick

  Magenta Mobil S Magenta Mobil M Magenta Mobil L
Telefonieren/SMS Allnet-Flat Allnet-Flat Allnet-Flat
Datenvolumen 1 GB 3 GB 6 GB
Tempo (max.) 150 Mbit/s 150 Mbit/s 300 Mbit/s
Monatsgebühr erste 12 Monate 31,45 € 40,45 € 49,46 €
endgültige Monatsgebühr 34,95 € 44,95 € 54,95 €

Quelle: Telekom (Stand: 4. Mai 2016); Mindestlaufzeit: 24 Monate

Preisvergleich - Die Tarife kosten dauerhaft ohne Handy rund 35, 45 und 55 Euro im Monat. In den ersten zwölf Monaten erhalten Kunden, die online bestellen, 10 Prozent Nachlass. Wer ein Smartphone dazunimmt, zahlt einen entsprechenden monatlichen Aufschlag. Das lohnt sich aber selten.

Für eine vergleichbare Alternative zu Magenta Mobil S hätten Sie beim Mobilfunk-Discounter Winsim im Mai 2016 monatlich knapp 7 Euro bezahlt. Der Telekom-Tarif kostet mehr als viermal so viel. Hauptsächlich unterscheiden sich diese beiden Angebote beim Netz: Während Winsim auf das akzeptable Netz von Telefónica setzt, ist Magenta Mobil im bestbewerteten Handynetz Deutschlands geschaltet. Die Verbindung beim Telefonieren sollte beim Telekom-Tarif also spürbar besser sein, und auch die Surfgeschwindigkeit ist höher.

Während der Winsim-Tarif ein maximales Tempo von 50 Mbits/s erlaubt, hat die Telekom 150 Mbit/s freigeschaltet. Die höchste Stufe Magenta Mobil L läuft sogar ohne Tempolimit. Kunden können damit beim Surfen die höchste technisch machbare Geschwindigkeit nutzen, derzeit 300 Mbit/s. Allerdings sind 150 Mbit/s schon schnell genug. Entscheidend für die Geschwindigkeit sind noch andere Faktoren, bei denen die Telekom insgesamt besser abschneidet als Telefónica.

Hotspot-Flat - Ein Bonus des Originaltarifs der Telekom ist die Hotspot-Flatrate. Damit können Sie ohne Zusatzkosten die mehr als eine Million öffentlichen WLAN-Punkte der Telekom nutzen, zum Beispiel in Hotels und in den ICEs der Deutschen Bahn. Ohne Magenta Mobil kostet der Tageszugang knapp 5 Euro. Wer also häufiger die Telekom-Hotspots nutzen will, für den kann sich die vergleichsweise hohe Monatsgebühr des Netzbetreiber-Tarifs schnell lohnen.

Spotify - Handynutzer, die ein Abo des Musikstreaming-Dienstes Spotify abschließen wollen, erhalten durch Magenta Mobil einen Vorteil: Das Datenvolumen, das beim Musikhören anfällt, wird nicht auf das monatlich zur Verfügung stehende Kontingent angerechnet. Das heißt, Telekom-Kunden können unterwegs spontan Musik streamen, ohne sich Sorgen machen zu müssen, dass die Datenverbindung dadurch bald gedrosselt wird.

Allerdings wird auch das Musikstreaming mit Spotify deutlich langsamer, sobald das Datenvolumen durch andere Dienste wie Surfen im Internet oder Downloads verbraucht ist.

Auslandsoption inklusive - Mit Magenta Mobil telefonieren, simsen und surfen Sie im EU-Ausland und in der Schweiz ohne Zusatzkosten. Damit kommt die Telekom dem Roaming-Verbot der Europäischen Kommission ab Mitte 2017 zuvor. Wer häufig im EU-Ausland unterwegs ist, profitiert also schon früher von den wegfallenden Gebühren. Allerdings handelt es sich nicht um eine echte Flatrate wie im Inland. Die Telekom begrenzt die Nutzung im Ausland auf 1.000 Minuten und 1.000 SMS im Monat. Für den Internetzugang steht hingegen das gleiche Datenvolumen wie in Deutschland zur Verfügung.

Im Vergleich mit Vodafone schneiden die Tarife der Deutschen Telekom unserer Einschätzung nach etwas besser ab: Der ehemalige Monopolist hat das leistungsfähigere Handynetz und bietet außerdem einen Zugang zu zahlreichen WLAN-Hotspots, die überall in Deutschland verteilt sind. Außerdem hat Vodafone dem datensparsamen Musikstreaming bei der Telekom nichts entgegenzusetzen. Einzig die Geschwindigkeit des LTE-Zugangs ist bei Vodafone nominell höher. Allerdings dürfte sich das bei den meisten Anwendungen nicht bemerkbar machen. Die 150 Mbit/s der Telekom sind schon sehr schnell, weit schneller als der DSL-Zugang zu Hause.

Ob die bessere Netzqualität und die Zusatzleistungen einen monatlichen Mehrpreis von 10 Euro rechtfertigen, muss jeder für sich bewerten.

Unter folgenden Voraussetzungen können Sie sich für Magenta Mobil entscheiden:

  • Wichtiger als ein niedriger Preis sind Ihnen wenige Funklöcher, gute Sprachqualität und schnelles Internet.
  • Sie telefonieren mehr als etwa 300 Minuten im Monat, auch mit Nutzern anderer Handynetze.

 

Während sich Tarife im Netz der Telekom und – mit leichten Abstrichen – im Netz von Vodafone für qualitätsbewusste Kunden anbieten, sind Discount-Angebote ideal für Sparfüchse. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Ratgeber Allnet-Flat.

Unser Tipp: Bleiben Sie zu aktuellen Handytarif-Empfehlungen immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Mehr dazu im Artikel über unseren Handy-Tarifrechner

Daniel Pöhler
von Finanztip, Mobilfunk-Experte

Den richtigen Handytarif finden

  • Handytarif mit Vergleichsrechner suchen oder Finanztip-Empfehlung wählen.
  • Günstigste Allnet-Flats nutzen das O2-Netz.
  • Allnet-Flats im D-Netz kosten doppelt so viel.

» Zum Ratgeber Handytarife

Vergleichsrechner:
Finanztip-Handy-Tarifrechner

Beste Allnet-Flats:
LTE 1500 von Simply (O2-Netz)
Callya Allnet-Flat von Vodafone (D2-Netz)

Sollen wir Sie
zu aktuellen Handytarif-Empfehlungen
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Artikel verfasst von

Daniel Pöhler

Finanztip-Experte für Mobilität & Digitales

Daniel Pöhler ist bei Finanztip für Mobilität und digitale Themen verantwortlich. Wie die Telekommunikations-Branche tickt, hat er durch seine Arbeit bei der Fachzeitung Telecom Handel gelernt. Davor sammelte er Erfahrungen bei der Software-Schmiede SAP und beim TV-Hersteller Loewe. Daniel Pöhler hat ein Diplom in Betriebswirtschaft von der Universität Bayreuth.