Handyvertrag kündigen

Teure Handyverträge kündigen: Kündigungsfristen und Adressen

Das Wichtigste in Kürze

  • Viele Handyverträge verlängern sich automatisch um zwölf Monate, wenn sie nicht drei Monate vor Ablauf gekündigt werden.
  • Günstige Konditionen gibt es oft nur für Neukunden. Verlängern Sie daher nicht einfach den Vertrag.
  • Kündigen Sie Ihren Handyvertrag vorsorglich. Sie können die Kündigung später immer noch zurücknehmen.
  • Oft sind Allnet-Flats oder Prepaidtarife vom Mobilfunkdiscounter deutlich günstiger als die Angebote der Netzbetreiber Telekom, Vodafone, O2 und E-Plus/Base – auch, wenn man einrechnet, dass Sie sich ein Handy selbst kaufen.
  • Ihre alte Rufnummer können Sie zu einem neuen Anbieter mitnehmen.
  • Wenn Sie nicht selbst kündigen wollen, können das Kündigungsdienste für Sie übernehmen. Wir empfehlen Aboalarm und Volders.

Handytarife von Mobilfunkdiscountern sind meist günstiger als klassische Laufzeitverträge, mit denen Sie sich 24 Monate an einen Anbieter binden. So gab es 2015 einen Pauschaltarif für Telefonate in alle Netze inklusive SMS namens LTE Zwei von Sim.de für knapp 15 Euro im Monat. Ein vergleichbares Angebot kostete an dem Stichtag direkt beim Netzbetreiber O2 etwa 27 Euro. Ersparnis: 120 Euro im Jahr.

Tipp

Billige Handytarife

Günstige Tarife ohne Fallstricke, die unsere Redaktion für Sie geprüft hat, finden Sie hier:

⇒ Ratgeber Allnet-Flats
⇒ Ratgeber Prepaidtarife

Ein weiterer Grund, der für die Kündigung eines Mobilfunkvertrags spricht: Günstige Konditionen erhalten oft nur die Neukunden. Den Bestandskunden wird Jahr für Jahr der mittlerweile überteuerte Tarif verlängert. Damit die Nutzer nicht so schnell wechseln, bekommen sie in der Regel alle zwei Jahre die Möglichkeit, ein subventioniertes Mobiltelefon zu kaufen. Doch nicht jeder Kunde benötigt oder will genau dann ein neues Gerät.

Diese Fristen müssen Sie beachten

Folgende Regeln gelten für die meisten Mobilfunkverträge:

  • Mindestvertragslaufzeit: 24 Monate
  • Kündigungsfrist: 3 Monate
  • Verlängerung bei Versäumen der Frist: 12 Monate

Ihr Handyvertrag kann davon abweichen. Prüfen Sie die Bedingungen, die in Ihrem Vertrag stehen.

Vorsorglich kündigen

Sie können Ihren Handyvertrag vorsorglich kündigen, wenn Sie unsicher sind, ob Sie ihn behalten möchten. Damit laufen Sie nicht Gefahr, die Kündigungsfrist zu versäumen. Eine Rücknahme der Kündigung – falls nötig – akzeptieren die Mobilfunkanbieter später im Normalfall problemlos.

Rufnummer mitnehmen

Sie können Ihre bestehende Handynummer zu einem anderen Mobilfunkanbieter mitnehmen. Die Nummer gehört Ihnen, nicht dem Unternehmen! Bitten Sie in Ihrer Kündigung um die Freigabe der Nummer für die Portierung durch Ihren neuen Anbieter. Für die Rufnummernmitnahme darf das abgebende Unternehmen maximal 30,72 Euro verlangen. Das ist die Höchstgrenze, die die Regulierungsbehörde festgelegt hat. Die meisten Mobilfunkanbieter verlangen rund 25 Euro.

Beim Abschluss Ihres neuen Vertrags geben Sie an, dass Sie Ihre alte Nummer mitbringen. Der neue Anbieter verlangt in der Regel die Kündigungsbestätigung des alten Anbieters. Viele Firmen gewähren einen Bonus, wenn Sie Ihre alten Nummer mitbringen. So erhalten Sie einen Teil oder alle Kosten für die Rufnummernmitnahme zurück.

So kündigen Sie richtig

Ihren Mobilfunkvertrag kündigen Sie am besten per Einschreiben oder Fax. Einige Unternehmen stellen außerdem Online-Kündigungsformulare bereit.

Wenn Sie per Post oder Fax kündigen, achten Sie darauf, dass Ihr Schreiben folgende Punkte enthält:

  • Der Satz „Ich kündige meinen Vertrag …“
  • Die Rufnummer(n) des zu kündigenden Vertrags
  • Ihre Kundennummer
  • Das Datum, zu dem Sie kündigen, oder die Angabe „zum nächstmöglichen Zeitpunkt“
  • Name, Adresse, Geburtstdatum
  • Unterschrift und Datum

Adressen und Faxnummern

Richten Sie Ihre Kündigung an folgende Adressen oder Faxnummern (Stand: 23. Oktober 2014).

Telekom Deutschland GmbH
Postfach 30 04 44
53184 Bonn
Fax: 0180 5 33 06 33

Vodafone GmbH
Kundenbetreuung
40875 Ratingen
Fax: 02102 98 65 75

Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
Kundenbetreuung
90345 Nürnberg
Fax: 01805 57 17 66

E-Plus Service GmbH & Co. KG
Postfach
14425 Potsdam
Fax: 0331 7 00 31 30

Mobilcom-Debitel GmbH
Kundenservice
99076 Erfurt
Fax: 040 5 55 54 10 01

Online-Kündigungsformulare

Kündigung automatisch erstellen

Sie müssen die Kündigung jedoch nicht unbedingt selbst formulieren, Kündigungsdienste im Internet können das für Sie erledigen. In unserem Test am besten abgeschnitten hat der Dienstleister Aboalarm.

Um sich auf Aboalarm ein passendes Kündigungsschreiben erstellen zu lassen, klicken Sie hier und geben den Namen Ihres Mobilfunkanbieters ein. Anschließend tippen Sie Ihre Adresse und Rufnummer ein. Sie können das so erstellte Kündigungsschreiben kostenlos herunterladen, ausdrucken, unterschreiben und an Ihren Anbieter schicken. Alternativ faxt Aboalarm die Kündigung für Sie gegen eine Gebühr von rund 1 Euro bis 3,50 Euro. Sie erhalten das Faxprotokoll als PDF-Datei und können damit beweisen, dass die Kündigung zugestellt worden ist.

Mehr dazu im Ratgeber Kündigungsdienste

Daniel Pöhler
von Finanztip, Experte für Mobilität & Digitales

Dienstleister beenden unliebsame Verträge

  • Kündigungsdienste kennen hunderte Anbieter.
  • Dienstleister formulieren Kündigung, verschicken sie auf Wunsch und bieten Versandnachweis.
  • Hoher Datenschutz laut AGB.

» Zum Ratgeber

Unsere Anbieter-Empfehlung:

Neuen Tarif finden mit Vergleichsrechner

Wenn Sie einen neuen Mobilfunktarif suchen, empfehlen wir Ihnen die Tarifrechner auf Teltarif und handytarifvergleich-xxl.de. Diese beiden zeigten in unserem Test Anfang 2015 am häufigsten den billigsten Handytarif an. Außerdem bieten sie umfangreiche Sucheinstellungen. So lassen sich zum Beispiel die telefonierten Minuten, verschicken SMS und das benötigte Datenvolumen genau einstellen. Damit erhalten Sie einen Tarif, der genau zu Ihnen passt.

Mehr dazu im Artikel über unseren Handy-Tarifrechner

Daniel Pöhler
von Finanztip, Mobilfunk-Experte

Den richtigen Handytarif finden

  • Handytarif mit Vergleichsrechner suchen oder Finanztip-Empfehlung wählen.
  • Günstigste Allnet-Flats nutzen das O2-Netz.
  • Allnet-Flats im D-Netz kosten doppelt so viel.

» Zum Ratgeber Handytarife

Vergleichsrechner:
Finanztip-Handy-Tarifrechner

Beste Allnet-Flats:
LTE 1500 von Simply (O2-Netz)
Callya Allnet-Flat von Vodafone (D2-Netz)

Community
Die letzten Beiträge zu dieser Diskussion:
Gesamte Diskussion anzeigen - Anmelden oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen.

Sollen wir Sie
rund um das Thema Smartphone und Co.
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Artikel verfasst von

Daniel Pöhler

Finanztip-Experte für Mobilität & Digitales

Daniel Pöhler ist bei Finanztip für Mobilität und digitale Themen verantwortlich. Wie die Telekommunikations-Branche tickt, hat er durch seine Arbeit bei der Fachzeitung Telecom Handel gelernt. Davor sammelte er Erfahrungen bei der Software-Schmiede SAP und beim TV-Hersteller Loewe. Daniel Pöhler hat ein Diplom in Betriebswirtschaft von der Universität Bayreuth.