Elektronische Versicherungsbestätigung

Immer bei der günstigsten Kfz-Versicherung anfragen

Das Wichtigste in Kürze

  • Um ein Auto anzumelden, brauchen Sie eine elektronische Versicherungsbestätigung (eVB).
  • Bei einem Neuwagen beantragen Sie diese siebenstellige Zahlen- und Buchstabenkombination bei dem Anbieter, bei dem Sie Ihr Auto auch versichern wollen.
  • Holen Sie sich die eVB nicht bei irgendeinem Versicherer, sonst wird die Kfz-Police womöglich unnötig teuer.
  • Machen Sie immer zwei Vergleiche. Nutzen Sie dafür mindestens ein Vergleichsportal. Auch der Vergleich mit dem Preis eines Direktversicherers kann sinnvoll sein.
  • Wir empfehlen die Vergleichsportale Check24 und Verivox. Nicht ganz so gut, aber immer noch empfehlenswert ist autoversicherung.de.
  • Die günstigen Direktversicherer, die nicht auf den Portalen vertreten sind und bei denen sich der Vergleich auch lohnt, sind vor allem Hannoversche Direkt und Huk24.
  • Unser Tipp: Bleiben Sie zu Kfz-Versicherung immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

    Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

    Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

    Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
    Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Was früher die Deckungs- oder Doppelkarte war, ist heute die elektronische Versicherungsbestätigung (eVB). Diese siebenstellige Zahlen- und Buchstabenkombination ist Voraussetzung dafür, dass Sie ein Auto überhaupt zulassen können. Jedes Mal, wenn ein Fahrzeug an- oder umgemeldet wird, bekommt der Besitzer des Wagens von einem Kfz-Versicherer eine neue eVB. Sie ist drei Monate lang gültig und ist danach verbraucht ähnlich einer benutzten Fahrkarte.

Wer eine elektronische Versicherungsbestätigung benötigt, wird im Internet schnell fündig: Nahezu alle Kfz-Versicherer werben damit, unkompliziert eine solche Bescheinigung auszustellen. Der Haken ist allerdings: Die Autoversicherung läuft dann auch über diese Gesellschaft.

Statt einer Onlinesuche rufen manche Neubesitzer eines Autos einfach bei dem Versicherer an, bei dem sie schon eine Hausrat- oder Haftpflichtpolice haben. Doch auch wenn Sie sich einen besonders günstigen Anbieter ausgesucht haben, ist es unwahrscheinlich, dass dieser bei der Kfz-Versicherung ebenfalls erste Wahl ist.

Erst Tarife vergleichen, dann Versicherungsbestätigung einholen

Unser Tipp: Machen Sie zuerst einen Tarifvergleich, bevor Sie eine elektronische Versicherungsbestätigung beantragen. Ihre Versicherungsbestätigung fordern Sie anschließend bei dem Anbieter an, der für Sie der beste ist.

Weitere Tipps im Ratgeber Kfz-Versicherung

Annika Krempel
von Finanztip,
Expertin für Versicherung

Tarife im Internet vergleichen

  • Vergleichen Sie Kfz-Tarife im Internet.
  • Achten Sie darauf, ob die Mallorca-Police bereits im Preis enthalten ist.
  • Die Deckungssumme sollte ausreichend hoch sein.

» Zum Ratgeber

Empfohlene Vergleichsportale und Anbieter:

Sollen wir Sie
zu Kfz-Versicherung
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Artikel verfasst von

Anika Schulz

ehemalige freie Finanztip-Mitarbeiterin

Anika Schulz ist ausgebildete Journalistin. Sie arbeitete bereits beim Peoplemagazin InTouch und bei verschiedenen Publikationen aus der BILD-Gruppe. Ihr Volontariat schloss sie erfolgreich beim Berliner Kurier ab. Für Finanztip schrieb sie bis zum 1. Juli 2016 im Bereich Versicherungen.

Finanztip-Redaktion

Die Experten für Verbraucherfinanzen

Die Finanztip-Redaktion besteht aus einem Team von Experten, die völlig unabhängig für Sie recherchieren, damit Sie die beste Entscheidung treffen können. Die Experten arbeiten in den Teams Bank & Geldanlage, Versicherung & Vorsorge, Recht & Steuern sowie Energie/Reise/ Mobilität & Medien. Bei der Wahl der Zeitschrift „Wirtschaftsjournalist“ zur Wirtschaftsredaktion des Jahres belegte die Redaktion 2015 den zweiten Platz.