Zweitwagenversicherung

Den Zweitwagen so günstig wie das erste Auto versichern

Das Wichtigste in Kürze

  • Wenn Sie einen Zweitwagen anmelden, können Sie mit der richtigen Wahl der Kfz-Versicherung viel Geld sparen.
  • Ohne Sonderkonditionen bekommen Sie die Schadenfreiheitsklasse (SF) ½ für Ihren Zweitwagen.
  • Es gibt Anbieter wie Direct Line und Bavaria Direkt, die unter bestimmten Bedingungen dem Zweitwagen dieselbe SF wie dem Erstfahrzeug zuschreiben.
  • Andere Gesellschaften bieten die sogenannte „verbesserte Zweitwagenregelung“ an, die das Zusatz-Auto in die SF 2 oder SF 4 einstuft.
  • Die günstigste Versicherung für Ihren Erst- und Zweitwagen finden Sie auf einem Vergleichsportal.
  • Machen Sie immer zwei Vergleiche. Nutzen Sie dafür mindestens ein Vergleichsportal. Auch der Vergleich mit dem Preis eines Direktversicherers kann sinnvoll sein.
  • Wir empfehlen die Vergleichsportale Check24 und Verivox. Nicht ganz so gut, aber immer noch empfehlenswert ist autoversicherung.de.
  • Die günstigen Direktversicherer, die nicht auf den Portalen vertreten sind und bei denen sich der Vergleich auch lohnt, sind vor allem Hannoversche Direkt und Huk24.
  • Unser Tipp: Bleiben Sie zu Kfz-Versicherung immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

    Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

    Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

    Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
    Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Heutzutage kommen viele Familien nicht mehr ohne ein zweites Auto aus. Beide Partner arbeiten und müssen dafür mit dem Wagen in die Firma fahren. Oder der Nachwuchs ist erwachsen, hat seinen Führerschein und möchte nun selbst ein Auto haben, das auf die Eltern angemeldet wird. Nicht nur der Kauf kann teuer werden, auch die Kfz-Versicherung ist dann schnell ein teurer Spaß.

Dieselbe Schadenfreiheitsklasse für Erst- und Zweitwagen nutzen

Allerdings gibt es Versicherer, die für Zweitwagen spezielle Angebote haben. Dazu zählen unter anderem Direct Line und Bavaria Direkt. Diese Anbieter weisen dem Zweitwagen oft dieselbe Schadenfreiheitsklasse (SF) zu, wie sie schon der Erstwagen hat.

Bei Direct Line müssen Sie dafür folgende Bedingungen erfüllen:

  • Sie sind innerhalb der letzten zwölf Monate unfallfrei gefahren,
  • alle Nutzer des Fahrzeugs sind mindestens 24 Jahre alt,
  • der Versicherungsnehmer, der Ehepartner oder eingetragene Lebenspartner sind der Fahrzeughalter.

Dabei ist es unerheblich, ob der Erstwagen bereits bei Direct Line versichert ist oder nicht. Dem Zweitwagentarif liegen andere Berechnungen zugrunde. Dadurch ist die Versicherung nicht genauso günstig, wie es eine Erstwagen-Police wäre. Außerdem berücksichtigt Direct Line alle eingetragenen Fahrer bei der Einstufung der Schadenfreiheitsklasse, ausschlaggebend ist der jüngste Fahrer. In einer Finanztip-Stichprobe erreichten wir mit verschiedenen Fahrern allerdings selten ganz die Schadenfreiheitsklasse des Erstwagens.

Eine andere preiswerte Variante für Zweitwagen gibt es laut dem Vergleichsportal Verivox bei der Bavaria Direkt. Wenn der Erstwagen mindestens die SF-Klasse 4 hat und wie der Zweitwagen nur von demjenigen gefahren wird, auf den die Versicherung ausgestellt ist, erhält das Zweitauto dieselbe Schadenfreiheitsklasse wie das erste. Außerdem muss der Fahrer mindestens 23 Jahre alt sein. 

Preise Zweitwagenversicherung für einen Golf in der SF-Klasse 16

Anbieter (Tarif) jährlicher Preis
Bavaria Direkt (einfach sicher online) 479 €
Bavaria Direkt (einfach sicher) 484 €
Direct Line (Klassik Kasko Clever) 575 €
Direct Line (Klassik) 611 €
Direct Line (Premium Kasko Clever) 662 €

Annahmen für den Zweitwagen: VW Golf Variant 1.2 TSI, 85 PS, Erstzulassung: 1. Juni 2012, Zulassung auf Versicherungsnehmer: 27. August 2015, Alter des Fahrers: 36 Jahre, Wohnort: Dresden, SF-Klassen Erstwagen: 16 (Haftpflicht und Vollkasko), Versicherer des ersten Pkw: Allianz, ausschließlich private Nutzung. Preise gerundet.
Quelle: Check24.de (Stand: 31. August 2015).

Mit den Sondertarifen können Sie nicht tricksen, indem Sie sich bei einem Versicherer die höhere SF-Klasse sichern und dann im kommenden Jahr zu einem günstigeren Anbieter wechseln. Denn dann verfällt die Hochstufung wieder und Sie bekommen die SF-Klasse, die Ihnen aufgrund der tatsächlich schadenfreien Jahre zusteht.

Profitieren Sie alternativ von der „verbesserten Zweitwagenregelung“

Die meisten anderen Versicherer bieten die sogenannte „verbesserte Zweitwagenregelung“ an, bei der das Zusatz-Auto in die Schadenfreiheitsklasse 2 eingestuft wird. Ein Beispiel für eine solche Einstufung in Schadenfreiheitsklasse 2 ist die WGV. Allerdings ordnet jede Versicherung einer Schadenfreiheitsklasse unterschiedlich hohe Rabatte zu. So kostet zum Beispiel der Huk-Coburg die Haftpflichtversicherung dann circa 55 Prozent des eigentlichen Beitrags, die Vollkasko etwa 50 Prozent. Bei der Axa dagegen wären bei Schadenfreiheitsklasse 2 in der Vollkaskoversicherung 61 Prozent des Beitrags fällig.

Für die Zweitwagenregelung müssen allgemein bestimmte Bedingungen erfüllt sein, die von Versicherer zu Versicherer etwas unterschiedlich sein können. In der Regel ist es so, dass der Erstwagen bereits bei der Gesellschaft versichert sein muss. Und alle Fahrer müssen eine gewisse Altersgrenze überschritten haben: Diese liegt je nach Anbieter bei 23 bis 25 Jahren.

Übersicht SF-Klassen und reduzierte Beiträge zur Haftpflicht/Vollkasko

Schadenfreiheitsklasse Prozente Haftpflicht Prozente Vollkasko
0 95 60
½ 75 55
2 55 50
3 51 47
4 48 45
16 30 30
     

Quelle: Huk Coburg (Stand: Juli 2016)

Einige Anbieter vergeben bei der verbesserten Zweitwagenregelung sogar noch günstigere SF-Klassen. Die Huk-Coburg-Versicherungsgruppe etwa stuft den Zweitwagen in die SF-Klasse 4 ein. Voraussetzungen: Es ist ein Erstvertrag für ein Auto vorhanden, der in der Kfz-Haftpflichtversicherung mindestens die SF-Klasse 4 hat. Außerdem muss der Zweitwagen auf den Halter des Erstwagens zugelassen werden oder dessen Ehe- beziehungsweise eingetragenen Lebenspartner. Dann liegt die Haftpflicht nur noch bei rund 48 Prozent des Beitrags und die Vollkasko bei rund 45 Prozent. Die DEVK  bietet ähnliche Konditionen für Zweitwagen an.

Unser Tipp: Bleiben Sie zu Kfz-Versicherung immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

So finden Sie die Angebote

Einige dieser Spezial-Tarife lassen sich auf Vergleichsportalen finden. Bei der Suche sind richtige Angaben wichtig. Wird zum Beispiel nach der Schadenfreiheitsklasse gefragt, muss der Kunde die SF-Klasse des Zweitwagens angeben – nicht des Erstwagens. War der Zweitwagen zuvor noch nicht angemeldet, gilt demnach die Klasse 0. Erst im Ergebnis zeigt sich dann, welchen Schadenfreiheitsrabatt die Versicherungen einräumen.

Nutzen Sie diese Angebote nicht, erhalten Sie in der Regel SF ½, wenn der Zweitwagen zum ersten Mal auf Sie zugelassen wird. Bis Sie SF 4 erreicht haben, dauert es dann vier Jahre – vorausgesetzt, Sie fahren in der Zeit schadenfrei. In dieser Schadenfreiheitsklasse zahlen Autofahrer etwa 75 Prozent Beitrag in der Haftpflicht und etwa 55 Prozent Beitrag in der Vollkasko. Dabei ist es unerheblich, ob der Zweitwagen bei derselben Gesellschaft wie der Erstwagen versichert ist. Auch für den Fahrerkreis gibt es keine Einschränkungen.

Mehr zur Kfz-Versicherung in unserem Ratgeber

Annika Krempel
von Finanztip,
Expertin für Versicherungen

Mindestens zwei Internetportale nutzen

  • Vollkasko kann billiger als Teilkasko sein.
  • Versichern Sie grobe Fahrlässigkeit und Mallorca-Police.
  • Werkstattbindung ist sinnvoll und spart Geld.

» Zum Ratgeber

Empfohlene Vergleichsportale und Anbieter:

Sollen wir Sie
zu Kfz-Versicherung
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Weitere Themen

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Artikel verfasst von

Annika Krempel

Finanztip-Expertin für Versicherungen

Annika Krempel ist Redakteurin im Team Versicherung und Vorsorge. Nach ihrem Diplom in Politikwissenschaften absolvierte sie ein Volontariat für Wirtschafts- und Verbraucherjournalisten. Sie sammelte unter anderem Erfahrungen in den Redaktionen von ZDF WISO, RBB Inforadio sowie der Stiftung Warentest. Die verbraucherpolitische Arbeit lernte sie beim Verbraucherzentrale Bundesverband kennen.

Anika Schulz

ehemalige freie Finanztip-Mitarbeiterin

Anika Schulz ist ausgebildete Journalistin. Sie arbeitete bereits beim Peoplemagazin InTouch und bei verschiedenen Publikationen aus der BILD-Gruppe. Ihr Volontariat schloss sie erfolgreich beim Berliner Kurier ab. Für Finanztip schrieb sie bis zum 1. Juli 2016 im Bereich Versicherungen.