Krankenzusatzversicherungen

Gut abgesichert bei Krankheit

Das Wichtigste in Kürze

  • Unser Tipp: Bleiben Sie rund um Zusatzversicherungen immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

    Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

    Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

    Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
    Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Im Krankheitsfall möchte jeder gut versorgt sein, vor allem im Alter. Deshalb schließen viele Menschen neben der gesetzlich vorgeschriebenen Krankenversicherung Zusatzpolicen ab. Diese sollen im Ernstfall die Leistungen ihrer Krankenversicherung ergänzen. Wie groß der Bedarf an zusätzlicher Sicherheit ist, zeigen 25 Millionen abgeschlossene Verträge (Stand: Mai 2017). Vor allem für gesetzlich Versicherte sind Krankenzusatzversicherungen ein Thema, denn die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen sind laut Sozialgesetzbuch auf das Notwendige beschränkt. Wer mehr als die Standard-Behandlung haben möchte, muss die Kosten dafür selber tragen.

Privatversicherte sollte viele Leistungen mit einem guten Tarif in der PKV abgedeckt haben, wie etwa die der Zahnzusatz- oder Krankenhauszusatzversicherung. Es gibt allerdings auch Tarife der privaten Vollversicherung, die hier Lücken aufweisen.

Bei der Wahl einer Zusatzversicherung geht es nicht nur um den richtigen Tarif. Vorher steht die Frage, ob der Schutz überhaupt nötig ist. Denn nicht jede Versicherung ist sinnvoll.

Über diese Versicherungen sollten Sie nachdenken

Krankentagegeld
Das Krankentagegeld fängt den Einkommensausfall durch eine Krankheit auf. Gesetzlich Versicherte können mit diesen Zahlungen ihr Krankengeld aufstocken. Vor allem für Selbständige und bei höheren Einkommen ist das wichtig, da das Krankengeld der gesetzlichen Versicherung netto maximal 2.671 Euro beträgt – sofern Sie es überhaupt erhalten (Stand: 2017). Eine Krankentagegeldversicherung schließt die Lücke bei den monatlichen Ausgaben.

Auslandsreisekrankenversicherung
Eine Auslandsreisekrankenversicherung ist sehr sinnvoll, auch bei Reisen innerhalb der Europäischen Union. Sie bezahlt Behandlungen und medizinisch notwendige Rücktransporte. Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt solche Kosten im Ausland – je nach Reiseland – nur teilweise oder gar nicht. Auch privat Versicherte sollten prüfen, ob sie eine Auslandsreisekrankenversicherung benötigen. Wer längere Zeit im Ausland verbringt, braucht eine spezielle Reiseversicherung.

Mehr dazu im Ratgeber Auslandsreisekrankenversicherung

Annika Krempel
von Finanztip,
Expertin für Versicherungen

Urlaubs-Schutz für unter 10 Euro

  • Gesetzlich Versicherte brauchen für jede Auslandsreise eine Krankenversicherung.
  • Ohne Versicherung müssen Sie Behandlungskosten selbst zahlen.
  • Schließen Sie den Schutz vor der Abreise ab.

» Zum Ratgeber

Von uns empfohlene Tarife:

Zahnzusatzversicherung
Die gesetzliche Krankenversicherung schießt bei den Kosten für Zahnersatz nur Festbeträge zu, die häufig weniger als die Hälfte der Kosten decken. Daher ist eine Zahnzusatzversicherung sinnvoll. Allerdings sollte sie nicht zu spät im Leben abgeschlossen werden, damit die Beiträge nicht zu hoch sind.

Pflegezusatzversicherung
Pflege ist teuer. Die Leistungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung reichen meist nicht aus, um die hohen Kosten für Betreuung und medizinische Versorgung zu decken. Eine private Pflegezusatzversicherung kann diese Lücke schließen.

Diese Versicherungen bieten zusätzlichen Schutz

Krankenhauszusatzversicherung
Wer Wert auf eine Behandlung durch Spezialisten legt, sollte eine Krankenhauszusatzversicherung abschließen. Der Versicherte kann sich dann das Krankenhaus aussuchen, in dem er behandelt wird. Außerdem übernimmt die Versicherung die Kosten für Ein- oder Zweibettzimmer.

Diese Versicherungen sind unnötig

Krankenhaustagegeldversicherung
Die Krankenhaustagegeldversicherung zahlt einen Betrag für jeden Tag, den ein Patient im Krankenhaus verbringt. Sinnvoller ist eine Krankentagegeldversicherung.

Ambulante Zusatzversicherung
Eine ambulante Zusatzversicherung hat nur Sinn, wenn Sie häufig alternative Heilmethoden wie Osteopathie oder chinesische Medizin nutzen wollen. Allerdings sind die Erstattungshöhen meist begrenzt. Auch viele gesetzliche Krankenkassen übernehmen einen Teil der Kosten.

Brillenversicherung
Es gibt keine reinen Brillenversicherungen. Meist wird der Schutz im Paket mit anderen Versicherungen verkauft, etwa einer ambulanten Zusatzversicherung oder Auslandsreisekrankenversicherung. Sparen Sie lieber Geld für eine neue Brille, statt Beiträge zu bezahlen.

Versicherung für Igel-Leistungen
Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) sind medizinische Leistungen, die nicht von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt werden, sondern vom Patienten getragen werden müssen. Eine Versicherung für Igel-Leistungen übernimmt diese Kosten. Doch die meisten Patienten nutzen nicht einmal die Vorsorgeuntersuchungen, die die gesetzliche Krankenkasse bezahlt. Daher lohnt sich diese Police nur, sofern viele Igel-Untersuchungen in Anspruch genommen werden.

Versicherung für Privatabrechnung beim Arzt
Diese Zusatzpolice nutzt vor allem dem Arzt. Denn obwohl er weiterhin nur die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen abrechnen darf, wird er bezahlt wie bei einem Privatpatient.

Unser Tipp: Bleiben Sie rund um Zusatzversicherungen immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Community
Die letzten Beiträge zu dieser Diskussion:
Gesamte Diskussion anzeigen - Anmelden oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen.

Sollen wir Sie
rund um Zusatzversicherungen
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Artikel verfasst von

Annika Krempel

Finanztip-Expertin für Versicherungen

Annika Krempel ist Redakteurin im Team Versicherung und Vorsorge. Nach ihrem Diplom in Politikwissenschaften absolvierte sie ein Volontariat für Wirtschafts- und Verbraucherjournalisten. Sie sammelte unter anderem Erfahrungen in den Redaktionen von ZDF WISO, RBB Inforadio sowie der Stiftung Warentest. Die verbraucherpolitische Arbeit lernte sie beim Verbraucherzentrale Bundesverband kennen.