Postbank Kredit

Online sind die Angebote günstiger

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Postbank gehört zu den großen deutschen Kreditgebern für Privatleute.
  • Das Geldinstitut verlangt bei Online-Abschluss Zinsen, die im bundesweiten Vergleich im Mittelfeld liegen.
  • Sehr viel teurer wird es, wenn Kunden Kredite in der Filiale abschließen oder zusätzlich eine Restschuldversicherung.
  • Wir empfehlen Ihnen, einen Kredit lieber über ein Vergleichsportal wie Check24, Finanzcheck oder Smava abzuschließen.
  • Unser Tipp: Bleiben Sie zum Thema Ratenkredite immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

    Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

    Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

    Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
    Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Das Kreditangebot der Postbank wurde bereits mit zahlreichen Preisen von verschiedenen Finanzmagazinen ausgezeichnet. Doch nicht immer ist der Kredit wirklich top. Vor allem wer in der Filiale seinen Kredit aufnimmt, zahlt oft höhere Zinsen als der Durchschnitt.

Porträt der Postbank

Die Postbank ist einer der größten Finanzdienstleister für Privatkunden in Deutschland. Mittlerweile gehört der einstige Staatsbetrieb mit Sitz in Bonn mehrheitlich der Deutschen Bank; sie hält über 95 Prozent der Postbank-Aktien.

Das Unternehmen hat ein dichtes Filialnetz mit etwa 1.100 Niederlassungen im Bundesgebiet. Allerdings wird auch das Geschäft im Internet immer wichtiger: Knapp die Hälfte der Ratenkredite der Post werden mittlerweile online abgeschlossen. Insgesamt verwaltet die Bank Ratenkredite im Wert von 6,4 Milliarden Euro (Stand: September 2015). Im Vergleich zur gesamten Bilanzsumme der Bank von mehr als 150 Milliarden Euro ist dieser Geschäftsbereich also relativ klein. In Deutschland vermitteln andere Geldinstitute mehr Kredite – beispielsweise sind Kredite im Umfang von mehr als 9 Milliarden Euro von der Targobank im Umlauf.

Das Kreditangebot der Postbank

Zusätzlich zum Abschluss des Kredits online oder in der Filiale bietet die Postbank zwei Varianten an: einen Kredit ohne Sicherheiten – den sogenannte Privatkredit – und einen vergünstigten Kredit für den Autokauf, bei dem das Auto als Pfand dient.

Der Zinssatz der Kredite ist variabel und bonitätsabhängig. Um die Kreditwürdigkeit des Antragstellers zu bewerten und den individuellen Zins festzulegen, fragt das Geldhaus Daten bei der Schufa und anderen Auskunfteien ab.

In der Filiale ist der Kredit teurer

Damit Kunden trotzdem verschiedene Anbieter vergleichen können, hat die EU-Kommission mit der Verbraucherkreditrichtlinie den sogenannten Zwei-Drittel-Zins für die Werbung eingeführt. Diesen Zinssatz oder einen besseren würden zwei Drittel der Kunden erhalten.

Wenn Kunden einen Kredit in der Postbank-Filiale abschließen, müssen sie mit einem deutlich höheren Zins als beim Online-Abschluss rechnen. So beträgt der Zwei-Drittel Zinssatz beim Online-Ratenkredit 4,49 Prozent effektiv im Jahr und in der Filiale abhängig von der Laufzeit zwischen 4,65 Prozent und 7,99 Prozent. Dabei gilt: Je länger die Laufzeit, desto höher der entsprechende Zinssatz.

Zwar lassen sich die Zwei-Drittel-Zinsen zwischen Filial-Angeboten und Online-Angeboten nicht Eins zu Eins vergleichen, weil sich das Publikum und damit die Bonität der Antragsteller unterscheidet. Andererseits ist klar, dass ein Kredit in der Filiale schon wegen der höheren Vertriebskosten teurer ist. Außerdem ist der Konkurrenzdruck im Online-Geschäft erheblich höher, da Kunden hier leichter vergleichen können.

Interessant ist, dass die Postbank den Zwei-Drittel-Zins für das Filial-Angebot mit 4,65 Prozent pro Jahr ebenso hoch beziffert wie den niedrigsten Zins für ihre Kredite. Damit gibt es bei der Bank offenbar unausgesprochen einen bonitätsunabhängigen Kreditbereich.

Vergleich zum Bundesdurchschnitt

Im deutschlandweiten Vergleich liegt das Online-Angebot unter dem Durchschnitt. Laut Bundesbank liegt der mittlere Effektivzins August 2015 für neu abgeschlossene Kredite mit Laufzeiten zwischen einem und fünf Jahren bei 4,98 Prozent pro Jahr.

Bei einem Darlehensbetrag von 7.000 Euro und einer Laufzeit von 60 Monaten heißt das beim Online-Abschluss, dass der Postbank-Kredit rund 90 Euro preiswerter ist. Beim Abschluss in der Filiale ergibt sich jedoch ein ganz anderes Bild: Die Bank setzt den Zwei-Drittel-Zins bei 60 Monaten Laufzeit mit 7,99 Prozent an. Ein Kredit zu diesen Konditionen wäre damit 560 Euro teurer als der Durchschnitt.

Bei der Postbank können Kunden einmal pro Laufzeitjahr die Hälfte der ausstehenden Kreditsumme ohne Ersatzzahlung tilgen. Ein Aussetzen der Ratenzahlung ist dagegen nicht vorgesehen.

Kredite der Postbank

  Online-Ratenkredit (Privatkredit) Filial-Ratenkredit (Privatkredit) Online-Autokredit Filial-Autokredit
minimaler Zins (effektiv pro Jahr) 3,89 % 4,65 % 3,99 % 5,29 %
maximaler Zins (effektiv pro Jahr) 8,99 % 11,95 % 8,25 % 10,97 %
Zinssatz repräsentatives Beispiel¹ (effektiv pro Jahr) 4,49 % 4,65 - 7,99 % 3,99 % - 4,29 % 5,29 – 6,99 %
minimaler Kreditbetrag 3.000 € 3.000 € 3.000 € 3.000 €
maximaler Kreditbetrag 50.000 € 50.000 € 50.000 € 50.000 €
minimale Laufzeit 12 Monate 12 Monate 12 Monate 12 Monate
maximale Laufzeit 84 Monate 84 Monate 84 Monate 84 Monate

¹Das ist der sogenannte 2/3-Zins. Zwei Drittel der Kunden bekommen diese oder bessere Konditionen. Teilweise gibt es laufzeitabhängige Unterschiede bei den Zinssätzen.
Quelle: Postbank (Stand: 20. November 2015)

Sicherheiten und Einwilligungen

Die Postbank hat den Umfang des gesamten Vertrages im Vergleich zum Vorjahr um acht Seiten reduziert. Wollen Kunden einen Kredit abschließen, verlangt die Postbank die Lohnnachweise der vergangenen beiden Monate und zusätzlich einen Kontoauszug des Girokontos für den vergangenen Monat, um die Bonität zu prüfen. Dabei dürfen weder Namen noch Kontonummern geschwärzt werden. Tauchen die Mietausgaben oder auch Mieteinnahmen in den vorgelegten Kontoauszügen nicht auf, muss der Antragsteller diese gesondert durch Kopien von Kontoauszügen nachweisen.

Der Kreditantrag enthält eine datenschutzrechtliche Einwilligung. Kreditnehmer erlauben zur weiteren Beratung die Weitergabe der Daten an folgende Unternehmen der Postbank Gruppe: Postbank Finanzberatung AG, BHW Bausparkasse AG, Postbank Immobilien GmbH und BHW Direktservice GmbH. Wer das nicht möchte, muss den Passus im Vertrag mit einem Stift durchstreichen.

Falls der Kunde andere Konten oder ein Wertpapierdepot bei der Postbank hat, dienen diese als Pfand für den Fall, dass er den Kredit nicht ordnungsgemäß zurückzahlt. Zusätzlich muss er zur Sicherheit den pfändbaren Teil seines Arbeitseinkommens und etwaige Sozialleistungen wie Arbeitslosengeld oder Krankengeld abtreten. Das erfährt der Arbeitgeber zunächst nicht – das ist nur der Fall, falls der Kreditnehmer mit mindestens zwei vollen Raten in Verzug ist und er mindestens zweimal zur Rückzahlung aufgefordert wurde. Die Postbank gibt einen Monat Zeit, den offenen Betrag zu zahlen – erst dann wird sie den pfändbaren Teil des Einkommens direkt beim Arbeitgeber pfänden.

Zusatzkosten bei Postbank-Kredit

In den Kreditunterlagen findet sich kein Hinweis auf zusätzliche Kosten. Im Preis- und Leistungsverzeichnis der Postbank sind allerdings 15 Euro vorgesehen, sofern der Kreditnehmer eine Rate stunden lassen möchte (Stand: 1. September 2015). Laut Geschäftsbericht hat die Postbank 2014 und 2015 rund 129 Millionen Euro an unzulässigen Kreditbearbeitungsgebühren erstatten müssen.

Restschuldversicherung

Die Postbank vermittelt bei einem Ratenkredit einen sogenannten Ratenschutz. Eine solche Versicherung bei Arbeitslosigkeit, Arbeitsunfähigkeit und im Todesfall kostet. Bei dem im November 2015 abgefragten Beispielkredit über 12.000 Euro (online vermittelt) mit einer Laufzeit von 24 Monaten kostet die Absicherung etwas mehr als 700 Euro zusätzlich und wird auf die Kreditsumme aufgeschlagen.

Diese Kosten werden aber nicht in den effektiven Jahreszins eingerechnet. Würde man die Versicherung berücksichtigen, erhöhte sich der im Angebot angegebene Effektivzins von 4,49 auf 10,52 Prozent (Stand: November 2015). Eine solche Versicherung ist teuer und meist überflüssig. Wir raten davon ab.

Unser Tipp: Bleiben Sie zum Thema Ratenkredite immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Auf Vergleichsportalen finden sich die niedrigsten Zinsen

Das Angebot der Postbank kann sich für Kunden durchaus lohnen – insbesondere wenn sie den Kredit im Internet abschließen. Die Zinsen bewegen sich dann in etwa im Bundesdurchschnitt. Doch wir empfehlen Ihnen, Kredite über Vergleichsportale abzuschließen. So können Sie personalisierte Angebote von vielen Banken vergleichen und direkt abschließen. Sie finden den Kredit der Postbank auf vielen der Portale. So haben Sie die höchsten Chancen auf den günstigsten Zins.

Derzeit empfehlen wir folgende Portale für den Kreditvergleich:

Check24

  • eine Eingabemaske für alle Banken
  • sofortige Online-Berechnung der Konditionen
  • beinhaltet auch Kreditangebote von Privatpersonen (sogenanntes Peer-to-Peer-Lending)
  • gleiche oder bessere Zinssätze als auf den Websites der Banken
  • Garantie, dass bei der Schufa nur eine Konditionsanfrage gestellt wird
  • Sie erhalten viele E-Mails und Telefonanrufe, um Sie zum Abschluss zu bewegen

finanzcheck.de

  • eine Eingabemaske für alle Banken
  • sofortige Online-Berechnung der Konditionen
  • gleiche oder bessere Zinssätze als auf den Websites der Banken
  • beinhaltet auch Kreditangebote von Privatpersonen (sogenanntes Peer-to-Peer-Lending)
  • Garantie, dass bei der Schufa nur eine Konditionsanfrage gestellt wird
  • Sie erhalten viele E-Mails und Telefonanrufe, um Sie zum Abschluss zu bewegen

Smava

  • eine Eingabemaske für alle Banken
  • sofortige Online-Berechnung der Konditionen
  • beinhaltet auch Kreditangebote von Privatpersonen (sogenanntes Peer-to-Peer-Lending)
  • gleiche oder bessere Zinssätze als auf den Websites der Banken
  • Garantie, dass bei der Schufa nur eine Konditionsanfrage gestellt wird
  • Sie erhalten viele E-Mails und Telefonanrufe, um Sie zum Abschluss zu bewegen
Community
Die letzten Beiträge zu dieser Diskussion:
Gesamte Diskussion anzeigen - Anmelden oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen.

Sollen wir Sie
zum Thema Ratenkredite
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Artikel verfasst von

Josefine Lietzau

Finanztip-Expertin für Bankprodukte

Josefine Lietzau ist Redakteurin im Team Bank & Geldanlage. Bereits während ihres Studiums der Germanistik und Anglistik war sie für die Redaktionen der Grünen Liga, der Jüdischen Zeitung und der Superillu tätig. Nach ihrem Magister-Abschluss absolvierte Josefine Lietzau ein Volontariat bei den Online-Verbraucherportalen Banktip und Posttip, wo sie im Anschluss als Redakteurin arbeitete.

Dr. Britta Beate Schön

Finanztip-Expertin für Recht

Britta Beate Schön ist bei Finanztip für sämtliche Rechtsthemen zuständig. Die promovierte Juristin und Rechtsanwältin war als Leiterin der Rechtsabteilung bei Finanzdienstleistern wie der Telis Finanz AG und der Interhyp tätig. Vorher lehrte und forschte sie in Japan als DAAD-Junior-Professorin für deutsches und Europarecht. Ihr Studium absolvierte sie in Münster, Genf, Regensburg und Leipzig. Die Autorin erreichen Sie unter britta.schoen@finanztip.de.