LTE-Smartphone

Das ist LTE und mit diesen Geräten können Sie es nutzen

Das Wichtigste in Kürze

  • LTE ist der neueste Handynetz-Standard, der das Surfen unterwegs auf dem Smartphone und Tablet aber auch zu Hause am PC schneller machen kann.
  • Um den schnellen Datenfunk nutzen zu können, benötigen Sie ein LTE-fähiges Gerät und einen LTE-Tarif.
  • LTE-Tarife gibt es für Smartphones, Tablets und für zu Hause.

So gehen Sie vor

  • Sofern Sie einen LTE-Tarif für die eigenen vier Wände wollen, wechseln Sie zum Ratgeber LTE für zuhause.
  • Überprüfen Sie, ob Ihr Smartphone LTE-tauglich ist. LTE-fähig ist beispielsweise das iPhone ab dem Modell 5s sowie das Samsung Galaxy ab dem Modell S4.
  • Gute und günstige LTE-Handytarife finden Sie mit unserem Handy-Tarifrechner.

Die Abkürzung LTE steht für den etwas merkwürdigen Begriff Long Term Evolution, zu Deutsch: langfristige Entwicklung. Dabei handelt es sich um den vierten Handynetz-Standard (4G) – nach A/B/C-Netz (1G), GSM (2G) und UMTS (3G). Während günstige UMTS-Tarife derzeit meist mit einem Tempo von 21,6 oder 42,2 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) angeboten werden, ist LTE in vielen Discount-Tarifen mit bis zu 50 Mbit/s und mehr freigeschaltet. Manche LTE-Handytarife schaffen gar 300 oder 375 Mbit/s. Je schneller das mobile Internet auf dem Smartphone ist, desto besser laufen Videos und Downloads.

Doch selbst wenn die Geschwindigkeiten zweier Tarife, einmal mit LTE und einmal ohne, gleich wären, böte das Angebot mit LTE deutliche Vorteile. So ist das 4G-Netz noch nicht so stark ausgelastet wie das UMTS-Netz. Wenn Sie sich das Netz mit weniger Nutzern teilen müssen, können Sie schneller surfen. Außerdem haben LTE-Nutzer eine bessere Netzabdeckung als Kunden ohne LTE – durch neue Antennen mit besserer Reichweite, die die Netzbetreiber extra für den 4G-Ausbau aufgestellt haben.

Diese Smartphones sind LTE-fähig

Sie benötigen ein LTE-fähiges Smartphone. Dazu zählen folgende Handymodelle:

  • iPhone ab 5S (das iPhone 5 ist nur mit Einschränkungen LTE-fähig),
  • Samsung Galaxy ab S4 (oder die spezielle LTE-Version des S3),
  • Lumia von Nokia/Microsoft ab Modellnummer 625,
  • Sony Xperia Z-Reihe ab Z1,
  • Huawei P8, P9, P10 in allen Varianten.


Viele weitere Handymodelle ungefähr ab dem Jahr 2013 beherrschen 4G. Ob Ihr Gerät LTE-fähig ist, entnehmen Sie der Gebrauchsanweisung. Möglicherweise müssen Sie LTE zunächst in den Einstellungen Ihres Smartphones aktivieren. Sobald sich das Handy eingebucht hat, steht im Normalfall oben im Display LTE, L oder 4G.

So finden Sie günstige LTE-Tarife

Zum LTE-Smartphone benötigen Sie noch einen Handytarif mit LTE, um die Netztechnik auch nutzen zu können. Günstige Tarife finden Sie zum Beispiel in unseren Ratgebern LTE-Prepaidtarife, Allnet-Flat oder mit unserem Handy-Tarifrechner.

Und auch für die eigenen vier Wände zu Hause haben wir LTE-Tarife herausgesucht. Das kann sinnvoll sein, falls an Ihrem Wohnort kein Kabel-Internet und nur sehr langsames DSL verfügbar ist.

Mehr dazu im Artikel über unseren Handy-Tarifrechner

Daniel Pöhler
von Finanztip, Mobilfunk-Experte

Den richtigen Handytarif finden

  • Handytarif mit Vergleichsrechner suchen oder Finanztip-Empfehlung wählen.
  • Günstigste Allnet-Flats nutzen das O2-Netz.
  • Allnet-Flats im D-Netz kosten doppelt so viel.

» Zum Ratgeber Handytarife

Vergleichsrechner:
Finanztip-Handy-Tarifrechner

Beste Allnet-Flats:
LTE 1500 von Simply (O2-Netz)
Callya Allnet-Flat von Vodafone (D2-Netz)

So prüfen Sie die LTE-Netzabdeckung

Die LTE-Netze der drei deutschen Netzbetreiber Telekom, Vodafone und O2 sind unterschiedlich gut ausgebaut. Das beste LTE-Netz hat Vodafone, danach folgt die Telekom und mit deutlichem Abstand dahinter das LTE-Netz von O2.

Mit Ihrem LTE-Smartphone haben Sie also unterschiedlich guten LTE-Empfang, je nachdem, für welchen Netzbetreiber Sie sich entscheiden. Um eine genauere Empfangsprognose zu bekommen, prüfen Sie die LTE-Abdeckung an Orten, an denen Sie sich häufig aufhalten.

Sollen wir Sie
rund um das Thema Smartphone und Co.
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Artikel verfasst von

Daniel Pöhler

Finanztip-Experte für Mobilität & Digitales

Daniel Pöhler ist bei Finanztip für Mobilität und digitale Themen verantwortlich. Wie die Telekommunikations-Branche tickt, hat er durch seine Arbeit bei der Fachzeitung Telecom Handel gelernt. Davor sammelte er Erfahrungen bei der Software-Schmiede SAP und beim TV-Hersteller Loewe. Daniel Pöhler hat ein Diplom in Betriebswirtschaft von der Universität Bayreuth.