Was ist eigentlich das Realsplitting?

  • Zuletzt aktualisiert: 13. Dezember 2012

Unser Tipp: Bleiben Sie zu wichtigen Steuerfragen immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Der Finanztip-Artikel Realsplitting: Unterhaltsleistungen an den Expartner erläutert jetzt diese Frage. Daher hier nur in aller Kürze: Die Abschaffung des Splittingtarifes wird immer wieder vom Gestzgeber in Erwägung gezogen. Weg ist er auf jeden Fall, wenn eine Ehe in die Brüche geht. Dazu reicht schon das Getrenntleben über ein Jahr. Eine kurzfristige Versöhnung rettet zwar den Splittingtarif. Aber aufpassen: Wenn das Finanzamt erfährt, dass getrennte Haushalte dabei beibehalten wurden, wackelt der Splittingtarif sehr stark.

Ehe kaputt - damit ist der Splittingtarif im Folgejahr auch weg. Wer nach der Scheidung dem anderen Partner Unterhalt zahlen muss, kann eine Vergünstigung beanspruchen. Gemeint ist hier der steuermindernde Abzug der Unterhaltskosten als Sonderausgaben - quch bekannt unter Realsplitting pro Expartner.

Allerdings muss der Unterhaltsempfänger die Unterhaltszahlungen als sonstige Einkünfte nach § 22 Nr. 1a EStG versteuern. Hierzu ist bei der Steuererklärung vom Verpflichteten eine "Anlage U" abzugeben, in der die Zustimmung des Empfängers zur Versteuerung der erhaltenen Unterhaltszahlungen festgehalten wird.

Sollen wir Sie
zu wichtigen Steuerfragen
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Neu auf Finanztip

Finanztip bei Twitter