Einleitung zu Kosten der Rechtsverfolgung

  • Zuletzt aktualisiert: 13. Dezember 2012
  • Tipp: Sollen wir Sie zu Rechtsthemen sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten? Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

    Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

    Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

    Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
    Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

"Recht haben und Recht bekommen sind zwei verschiedene Dinge". Um sein "vermeintliches" Recht auch zu bekommen, müssen die meisten Bürger eigenes Geld einsetzen und sind bei gerichtlicher Verfolgung auch einem zusätzlichen Kostenrisiko ausgesetzt. Dieser Artikel ist die Startseite mit der Einleitung zum kleinen Ratgeber zu Kosten und Gebühren für Rechtsanwalt und Zivilprozess. Er enthält zahlreiche Hinweise zur Vorbereitung der eigenen Rechtsverfolgung und weiterführende Links zu Artikeln und Berechnung von Anwaltsgebühren und von Zivilprozesskosten.

Kosten des Rechtsanwalts

Abgesehen von individuellen Vereinbarungen zwischen Rechtsanwalt und Mandant sind Rechtsanwälte grundsätzlich nicht frei, welche Beträge sie ihren Mandanten in Rechnung stellen. Die Vergütung des Rechtsanwalts ist im Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte ( Rechtsanwaltsvergütungsgesetz kurz RVG) geregelt. Besondere Vergütungsvorschriften gelten für die Tätigkeit des Rechtsanwalts als Insolvenzverwalter, Testamentsvollstrecker, Vormund usw.

Welche Arten von Gebühren fallen in der außergerichtlichen Beratung beim Rechtsanwalt an?

Die Rechtsanwaltsgebühren können auf 3 verschiedenen Säulen fußen:

  • Rechtsanwaltsgebühren nach dem RVG
  • Vergütung nach Zeitaufwand oder als pauschale Vergütung bei außergerichtlicher Tätigkeit
  • Honorarvereinbarung bei gerichtlicher Tätigkeit und im Ausnahmefall kommt auch ein Erfolgshonorar in Betracht
  • Sonderfälle: Mahnverfahren und die Zwangsvollstreckung (Der Rechtsanwalt kann sich einen Teil der Forderung als Vergütung abtreten lassen).

Dieser kleine Ratgeber informiert über die Besonderheiten und die Vor- und Nachteile der telefonischen Rechtsberatung, den Gebühren und Kosten der Rechtsverfolgung im gerichtlichen und im außergerichtlichen Verfahren. Verweise auf Gebührentabellen und Links zu Gebührenrechnern und Prozesskostenberechnungen ergänzen die Darstellung zur Höhe der Kosten bei der Rechtsverfolgung.

Suche nach dem passenden Anwalt und dem zuständigen Gericht

Im Web gibt es mehrere sehr umfassende Anwaltsuchdienste, wie zum Beispiel die Anwaltauskunft oder den Anwalt-Suchservice. Sehr nützlich ist in vielen Fällen das Gerichtsverzeichnis. Es handelt sich dabei um eine Orts- und Gerichtsdatenbank, die ganz einfach zu bedienen ist und Sie nur die Postleitzahl oder den Ort vorgeben. So lässt sich auch sehr einfach das zuständige Amtsgericht für ein Insolvenzverfahren oder der Einleitung eines gerichtlichen Mahnverfahrens abfragen. Dieses Gerichtsverzeichnis wird von juradata bereitgestellt und nutzt die Google-Maps-API zur Anzeige des Gerichtes im Stadtplan. Eine Alternative ist das Orts- und Gerichtsverzeichnis der Justizadressen NRW

Wer sich den Gang zum Anwalt finanziell nicht leisten kann, darf bei nachgewiesener Bedürftigkeit auf finanzielle Unterstützung durch den Staat auf Beratungshilfe und beim Prozess auf Prozesskostenhilfe hoffen. Gut dran sind in vielen Fällen die Versicherungsnehmer von bereits laufenden Rechtsschutzversicherungen. Die Versicherung bietet aber nur einen Rechtsschutz bei Rechtstreitigkeiten, die frühestens drei Monate nach Abschluss des Versicherungsvertrags entstehen. Maßgeblich ist der erste behauptete Rechtsverstoß.

  • Tipp: Sollen wir Sie zu Rechtsthemen sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten? Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

    Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

    Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

    Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
    Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Sollen wir Sie
zu Rechtsthemen
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Neu auf Finanztip

Finanztip bei Twitter