Arag Rechtsschutzversicherung

Ein Tarif überzeugt im Test

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Arag gehört zu den größten Rechtsschutzversicherern in Deutschland.
  • Der Tarif Arag Aktiv Komfort gehört zu den Finanztip-Empfehlungen für Rechtsschutz.
  • In unserem Tarif-Vergleich überzeugte das Komplettpaket aus Privat-, Berufs-, Verkehrs- und Wohnrechtsschutz mit umfassenden Leistungen.
  • Die Finanzaufsicht Bafin erhielt 2016 überdurchschnittlich viele Beschwerden über die Arag.
  • Unser Tipp: Bleiben Sie zum Thema Rechtsschutzversicherung immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

    Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

    Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

    Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
    Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Mit rund 1,4 Millionen Versicherten gehört die Arag zu den größten Rechtsschutzversicherern in Deutschland. Ihr Rechtsschutz-Tarif Aktiv Komfort kann mit einem umfassenden Leistungsspektrum punkten.

Tarif Aktiv Komfort bietet gute Leistungen

Die Arag bietet fünf Rechtsschutzbereiche an: Privat-, Berufs-, Verkehrs-, Wohn- und Vermieterrechtsschutz. Kunden können den Privatrechtsschutz einzeln abschließen oder ihn mit Schutz aus den Bereichen Beruf, Verkehr, Wohnen oder Vermieten beliebig kombinieren. Berufs- und Wohnrechtsschutz lassen sich dabei nur zusammen mit Privatrechtsschutz abschließen. Vermieter- und Verkehrsrechtsschutz gibt es auch separat. Die Arag bietet die meisten ihrer Rechtsschutz-Pakete in drei unterschiedlichen Qualitätsstufen an – Basis, Komfort und Premium.

In unserem Rechtsschutz-Test im März 2017 haben wir Tarife untersucht, die die Bereiche Privates, Beruf, Verkehr und Wohnen einschließen und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Der Tarif Aktiv Komfort der Arag schnitt in unserem Leistungsvergleich am besten ab. Er bot in fast allen untersuchten Kategorien solide Leistungen. Lediglich bei Kapitalanlage-Streitigkeiten, Strafrechtsfällen und außergerichtlichen Tätigkeiten im Familien- und Erbrecht ist der Schutz etwas weniger umfangreich als bei der Konkurrenz.

Arag Aktiv Komfort in unserem Leistungsvergleich

Starke Leistungen  
Deckungssumme Europa unbegrenzt
Steuer-, Sozial-,Verwaltungsrechtsschutz in Ein- und Widerspruchsverfahren ja, außer verkehrsrechtliche Angelegenheiten vor Verwaltungsgerichten
Mediation Mediation für versicherte Bereiche und Themen, die sonst unter Risikoausschluss fallen (aber Deckungsbereich muss versichert sein – Privat, Beruf, Wohnen, Verkehr), 3.000 €/Fall, max. 6.000 €/Jahr, Mediator von Arag gewählt, keine Wartezeit, keine SB
Telefonberatung zu nicht versicherten Themen ja (unbegrenzt häufig, gilt nicht als Schadensfall)
Verzicht auf Einrede der Vorvertraglichkeit ja, nach 5 Jahren Vertragslaufzeit
Deckungssumme weltweit unbegrenzt, Aufenthalt bis 12 Monate
Wartezeit für Vertrags- und Sachenrecht keine
Schadenfreiheitsbonus Bonus: nach 5 schadenfreien Jahren (außer Telefonberatung) 500 € für nächsten Fall, auch wenn er sonst nicht übernommen würde
Beratung zu Vorsorgeverfügung 500 €/Kalenderjahr für Beratung, keine SB
Weniger umfangreiche Leistungen  
außergerichtliche Tätigkeiten im Erb-, Familien- und Lebenspartnerschaftsrecht ja, max. 250 €, keine SB (letzteres nicht für Unterhaltsrecht)
Strafrechtsschutz fahrlässige und vorsätzliche Vergehen, kein Schutz bei Vorwurf eines Verbrechens
Aufhebungsvertrag im Arbeitsrecht ja, im Einzelfall Anwaltskosten bis 1.000 €
Streit um Kapitalanlagen mit Wertpapieren nein

Quelle: Versicherungsbedingungen des Anbieters (Stand: 18. April 2017)

Viele Rechtsschutz-Anbieter verlangen eine deutlich niedrigere Prämie, wenn Kunden eine Selbstbeteiligung vereinbaren. Damit Sie sich dennoch nicht scheuen, rechtlichen Rat einzuholen, empfehlen wir einen Selbstbehalt von 150 Euro. Der Arag Aktiv Komfort kostet für Familien so weniger als 350 Euro im Jahr. Wer sich nur gegen hohe Kostenrisiken absichern will, kann auch eine Selbstbeteiligung von 250 Euro wählen.

Preisübersicht Arag Aktiv Komfort

Jahresprämie bei 150 € SB               Jahresprämie bei 250 € SB        
Single Familie             Single Familie      
288 € 338 €             244 € 288 €      

Annahmen: 40-jähriger Angestellter, kein öffentlicher Dienst, keine Vorversicherung, keine Vorschäden

Quelle: Anbieterwebsites (Stand: 7. April 2017)

Die Arag im Porträt: Versicherer in Familienbesitz

Die Arag wurde 1935 in Düsseldorf gegründet. 2016 nahm das Unternehmen, das sich noch immer in Familienbesitz befindet, rund 352 Millionen Euro an Beiträgen in der Rechtsschutzversicherung ein.

Bei der Aufsichtsbehörde Bafin gingen laut Beschwerdestatistik 2016 über die Arag rund 165 Beschwerden je eine Million Verträge ein. Damit liegt das Unternehmen deutlich über dem Durchschnitt von rund 35 Beschwerden bei Rechtsschutzversicherungen. Das liegt unter anderem daran, dass einige Rechtsschutz-Anbieter sich zunächst geweigert haben, Klagen im Zusammenhang mit dem VW-Abgasskandal zu finanzieren. Daraufhin haben einige Anwaltskanzleien zahlreiche Beschwerden bei Bafin und Versicherungsombudsmann eingereicht.

Ihr Weg zu einer guten Rechtsschutzversicherung

Bevor Sie eine Rechtsschutzversicherung abschließen, sollten Sie zunächst prüfen, ob Sie in bestimmten Bereichen schon versichert sind – beispielsweise durch die Mitgliedschaft in einem Mieterverein oder einer Gewerkschaft.

Wollen Sie möglichst viele Lebensbereiche absichern, bietet sich eine Kombination aus Privat-, Berufs-, Wohn- und Verkehrsrechtsschutz an. Wir empfehlen die Tarife Arag Aktiv Komfort, Auxilia Jurprivat und Huk24 PBV Plus. Der Arag-Tarif bietet rundum solide Leistungen, der Auxilia-Tarif deckt umfassend Strafrechtsschutz ab, der Huk24-Tarif auch Rechtsstreitigkeiten um Kapitalanlagen.

Falls Sie nur bestimmte Bereiche absichern möchten, können Sie den Arag-Aktiv-Komfort- und den Auxilia-Tarif auch in verschiedenen Bausteinkombinationen abschließen. Beim Tarif Huk24 PBV Plus lässt sich der Wohnrechtsschutz abwählen.

Mehr dazu im Ratgeber Rechtsschutzversicherung

Julia Rieder
von Finanztip,
Expertin für Versicherungen

Ein Rechtsstreit kann teuer werden

  • Rechtsschutz ist sinnvoll, aber kein Muss.
  • Viele Fälle, etwa rund um Hausbau oder Scheidung, sind nicht versichert.
  • Wir zeigen gute Tarife zu einem fairen Preis.

» Zum Ratgeber

Community

Haben Sie Erfahrungen mit der Arag Rechtschutzversicherung gemacht? Erzählen Sie uns hier davon!

Unser Tipp: Bleiben Sie zum Thema Rechtsschutzversicherung immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Sollen wir Sie
zum Thema Rechtsschutzversicherung
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Artikel verfasst von

Julia Rieder

Finanztip-Expertin für Versicherungen

Julia Rieder ist Expertin für Versicherungen und derzeit kommisarisch für das Thema Reise verantwortlich. Während ihres Volontariats bei Finanztip sammelte sie Hörfunk-Erfahrung beim Inforadio. Vorher war sie in den Redaktionen von Frontal 21, der Berliner Zeitung und dem Online-Magazin politik-digital tätig. Ihr Studium der Politikwissenschaft hat Julia Rieder an der Freien Universität Berlin mit einem Master abgeschlossen.

Anika Schulz

ehemalige freie Finanztip-Mitarbeiterin

Anika Schulz ist ausgebildete Journalistin. Sie arbeitete bereits beim Peoplemagazin InTouch und bei verschiedenen Publikationen aus der BILD-Gruppe. Ihr Volontariat schloss sie erfolgreich beim Berliner Kurier ab. Für Finanztip schrieb sie bis zum 1. Juli 2016 im Bereich Versicherungen.