Rücktritt vom Werkvertrag

  • Zuletzt aktualisiert: 13. Dezember 2012
  • Tipp: Sollen wir Sie zu Rechtsthemen sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten? Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

    Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

    Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

    Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
    Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Wann kann der Verbraucher den Rücktritt vom Vertrag mit dem Handwerker "kostengünstig" erklären? Vorab: Es ist zu unterscheiden zwischen dem Kündigungsrecht des Bestellers (§ 649 BGB) und dem Rücktrittsrecht bei wesentlichen Mängeln (§ 634 Nr. 3 BGB). Ein Rücktritt vom Werkvertrag ist ausgeschlossen, wenn durch den Mangel der Wert oder die Tauglichkeit des Werkes nur "unerheblich" gemindert ist. Gemäß § 323 Abs. 5 BGB kann der Besteller vom Vertrag nicht zurücktreten, wenn die Pflichtverletzung unerheblich ist.

Diese Formulierungen bieten Raum für viel Streitpotenzial. Der Handwerker sieht häufig keinen Mangel oder höchtens einen unerheblichen Mangel. Der Auftraggeber sieht es dagegen ganz anders. Daher ist in vielen Fällen anzuraten, dass der Kunde von seinem Minderungsrecht Gebrauch macht und nicht vom Vertrag zurücktritt. Der Besteller kann von dem Vertrag zurücktreten ODER die Vergütung mindern.

Im Zweifel eher Minderung statt Rücktritt

Außerdem kann der Handwerker bei einem Rücktritt vom Werkvertrag die Rückgabe des Materials bzw. Wertersatz für die verwendeten Materialien verlangen. Bei einem auf den Estrich verklebten Teppich käme zum Beispiel der Wertersatz zum Tragen. In nicht wenigen Fällen sollen aus Sicht des Kunden die Materialien nicht zurückgegeben werden. Bevor also vorschnell der Kunde vom Werkvertrag zurücktritt, sollte in einem weiteren Gespräch mit dem Handwerker eine Lösung gesucht werden. Im Zweifel ist es für den Kunden einfacher und zumeist auch günstiger eine Minderung (Kürzung der Handwerker-Vergütung) vorzunehmen und ggf. Schadensersatz zu verlangen. Es ist zu beachten, dass nach ausgeübter Minderung der Rücktritt vom Werkvertrag nicht mehr möglich ist, weil die beiden Rechte sich gegenseitig ausschließen.

Sollen wir Sie
zu Rechtsthemen
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Neu auf Finanztip

Finanztip bei Twitter