Policen für Rentner

Diese Versicherungen brauchen Sie als Rentner

Das Wichtigste in Kürze

  • Die private Haftpflichtversicherung ist ein Muss.
  • Senioren sollten ihre Gesundheitsausgaben gut absichern.
  • Prüfen Sie regelmäßig, ob Sie Ihrer Situation entsprechend versichert sind.
  • Achten Sie dabei auf besondere Bestimmungen für Senioren, wie den Preis oder wichtige Tarifmerkmale.
  • Unser Tipp: Bleiben Sie über Versicherungs-Empfehlungen immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

    Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

    Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

    Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
    Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Rentner müssen nicht mehr ihr Arbeitseinkommen absichern. Berufsunfähigkeits- und Krankentagegeldversicherung können wegfallen. Stattdessen ist wichtig, Gesundheitsausgaben finanzieren zu können. Vorhandene Zusatzversicherungen für die Zähne und das Krankenhaus sollten Sie weiterführen.

Diese Versicherungen müssen Sie haben

Krankenversicherung
Jeder muss entweder gesetzlich oder privat krankenversichert sein. Wegen stark steigender Kosten raten wir von der privaten Krankenversicherung ab. Ab 55 Jahren ist ein Wechsel von der privaten in die gesetzliche Krankenversicherung so gut wie ausgeschlossen. Senioren, die in der gesetzlichen Krankenversicherung der Rentner sind, sparen Beiträge.

Wer keine Krankenversicherung hat, wird nur im Notfall behandelt. Je länger ein Mensch nicht versichert ist, desto schwieriger wird die Rückkehr in eine Krankenkasse. Denn wer sich wieder versichern möchte, muss zuerst alle Beiträge nachzahlen, die in der versicherungsfreien Zeit angefallen wären.

Privathaftpflichtversicherung
Die private Haftpflicht ist eine der wichtigsten Versicherungen, die vor existenzbedrohenden Schäden schützt. Daher ist eine Haftpflicht für jeden ein Muss. Nicht jeder Mensch braucht allerdings einen eigenen Vertrag: Viele sind über die Police des Partners versichert. Achten Sie darauf, dass der Versicherer auch bei Deliktunfähigkeit durch Demenz zahlt.

Mehr dazu im Ratgeber Haftpflichtversicherung

Julia Rieder
von Finanztip,
Expertin für Versicherungen

Keine Kür, sondern Pflicht

  • Haftpflichtschäden an Personen können Sie ruinieren.
  • Sparen Sie nicht an den Leistungen.
  • Neue Policen haben oft bessere Leistungen. Wechseln Sie.

» Zum Ratgeber

Von uns empfohlene Tarife:

Für Immobilienbesitzer: Wohngebäudeversicherung
Immobilienbesitzer sollten für ihr Haus eine Wohngebäudeversicherung abschließen. Diese versichert Schäden durch Sturm, Hagel, Feuer oder Blitzschlag. Sie kann, wenn nötig, durch eine Elementarschadenversicherung erweitert werden.

Für Autobesitzer: Kfz-Haftpflichtversicherung
Jedes Fahrzeug muss mindestens haftpflichtversichert sein. Voll- und Teilkaskoversicherung sind dagegen optional. Besonders beim Kauf eines Gebrauchtwagens gilt es aufzupassen: Wer sich nicht rechtzeitig um eine Autoversicherung kümmert, muss ein Bußgeld zahlen. Im Alter erheben einige Anbieter höhere Zuschläge als andere. Ein Vergleich ist sinnvoll.

Mehr zur Kfz-Versicherung in unserem Ratgeber

Annika Krempel
von Finanztip,
Expertin für Versicherungen

Mindestens zwei Internetportale nutzen

  • Vollkasko kann billiger als Teilkasko sein.
  • Versichern Sie grobe Fahrlässigkeit und Mallorca-Police.
  • Werkstattbindung ist sinnvoll und spart Geld.

» Zum Ratgeber

Empfohlene Vergleichsportale und Anbieter:

Für Hundebesitzer: Hundehaftpflichtversicherung
In einigen Bundesländern ist sie bereits Pflicht: die Hundehaftpflicht. Die Versicherung ersetzt Schäden, die der eigene Hund verursacht und ist nicht in der privaten Haftpflichtversicherung eingeschlossen.

Über diese Versicherungen sollten Sie nachdenken

Auslandsreisekrankenversicherung
Eine Auslandsreisekrankenversicherung ist sehr sinnvoll, auch bei Reisen innerhalb der Europäischen Union. Sie bezahlt Behandlungen und medizinisch notwendige Rücktransporte. Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt solche Kosten im Ausland – je nach Reiseland – nur teilweise oder gar nicht. Für Senioren gelten häufig spezielle Preise oder Altersbeschränkungen. Auch privat Versicherte sollten prüfen, ob sie eine Auslandsreisekrankenversicherung benötigen. Wer länger Zeit im Ausland verbringt, braucht eine Auslandskrankenversicherung.

Zahnzusatzversicherung
Die gesetzliche Krankenversicherung schießt bei den Kosten für Zahnersatz nur Festbeträge zu, daher ist eine Zahnzusatzversicherung sinnvoll. Allerdings sollte sie nicht zu spät im Leben abgeschlossen werden, damit die Beiträge nicht zu hoch sind.

Hausratversicherung
Wenn ein Wasserschaden die Wohnung zerstört, ersetzt die Hausratversicherung Kleider, Möbel und Wertsachen. Sie eignet sich vor allem für Haushalte mit teurer Einrichtung oder falls die Wohnung nicht mit den Ersparnissen wieder eingerichtet werden kann.

Für Autobesitzer: Vollkasko-/Teilkaskoversicherung
Bei einem Unfall ist der eigene Wagen nicht durch die Kfz-Haftpflichtversicherung abgesichert, stattdessen springen dann Vollkasko- und Teilkaskoversicherungen ein. Neuwagen sollten Sie mit einer Vollkasko versichern, für hochwertige ältere Autos genügt eine Teilkasko. Bei alten Rostlauben brauchen Sie keine der beiden Versicherungen.

Unser Tipp: Bleiben Sie über Versicherungs-Empfehlungen immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Diese Versicherungen bieten zusätzlichen Schutz

Rechtsschutzversicherung
Wer sich gegen die Kosten eines Rechtsstreits absichern möchte, kann eine Rechtsschutzversicherung abschließen. Mitglieder von Mietervereinen sind bereits günstig gegen Mietstreit, Gewerkschaftsmitglieder gegen Verfahren im Arbeitsrecht versichert. Und die private Haftpflichtversicherung hilft, wenn eine unberechtigte Schadensersatzforderung gegen Sie gestellt wird.

Mehr in unserem Ratgeber Rechtsschutzversicherung

Julia Rieder
von Finanztip,
Expertin für Versicherungen

Ein Rechtsstreit kann teuer werden

  • Rechtsschutz ist sinnvoll, aber kein Muss.
  • Viele Fälle, etwa rund um Hausbau oder Scheidung, sind nicht versichert.
  • Wir zeigen gute Tarife zu einem fairen Preis.

» Zum Ratgeber

Krankenhauszusatzversicherung
Wer Wert auf eine Behandlung durch Spezialisten legt, sollte eine Krankenhauszusatzversicherung abschließen.

Reiserücktrittsversicherung
Sie kann für Urlauber sinnvoll sein, die eine teure Reise gebucht haben und selbst häufig krank sind. Die Reiserücktrittsversicherung springt aber auch ein, wenn Mitreisende oder Angehörige erkranken oder sterben.

Community
Die letzten Beiträge zu dieser Diskussion:
Gesamte Diskussion anzeigen - Anmelden oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen.

Sollen wir Sie
über Versicherungs-Empfehlungen
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Artikel verfasst von

Annika Krempel

Finanztip-Expertin für Versicherungen

Annika Krempel ist Redakteurin im Team Versicherung und Vorsorge. Nach ihrem Diplom in Politikwissenschaften absolvierte sie ein Volontariat für Wirtschafts- und Verbraucherjournalisten. Sie sammelte unter anderem Erfahrungen in den Redaktionen von ZDF WISO, RBB Inforadio sowie der Stiftung Warentest. Die verbraucherpolitische Arbeit lernte sie beim Verbraucherzentrale Bundesverband kennen.