Stromanbieter Berlin

Das sind günstige und gute Stromversorger in der Hauptstadt

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine vierköpfige Familie spart in Berlin deutlich mehr als 300 Euro an Stromkosten im Jahr, wenn sie aus dem Grundversorgungstarif von Vattenfall zu einem günstigeren Anbieter wechselt.
  • Konzerne wie Eon oder Gasag werben gezielt in der Hauptstadt. Doch andere Anbieter sind deutlich günstiger.
  • Mit dem Finanztip-Stromrechner finden Sie für Ihren Wohnort in Berlin den billigsten Stromtarif.
  • Unter den preisgünstigsten Versorgern für Berlin sind mit Maingau, Montana und den Stadtwerken Flensburg auch drei, die mit sehr gutem Service und fairen Geschäftsbedingungen punkten. Wählen Sie diese aus der Liste, falls Ihnen das die Mehrkosten wert ist.
  • Tipp: Sollen wir Sie zu aktuellen Stromanbieter-Empfehlungen sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten? Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

    Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

    Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

    Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
    Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Die Werbung ist ganz auf die Hauptstadt zugeschnitten: Eon wirbt für seinen Tarif Direktstrom mit dem Brandenburger Tor bei Nacht und preist seinen Strom als „duftes Angebot“ an. Die Gasag setzt auf den Schauspieler Dieter Hallervorden und einen Eisbären. Von „dufte“ kann aber in beiden Fällen nicht die Rede sein.

Der Haken bei den Angeboten von Eon und Gasag

Der Energiekonzern Eon lockt mit einem einmaligen Bonus für Neukunden in Höhe von 285 Euro im Fall einer Familie mit einem Stromverbrauch von 5.000 Kilowattstunden im Jahr. Nur mit diesem Bonus kann Eon die wirklich preisgünstigen Anbieter wie Grünwelt Energie oder Spar-Fuxx unterbieten. So kommt Eon unter dem Strich auf einen Gesamtpreis von 1.023 Euro im Jahr. Die Konkurrenz verlangt ohne Boni zwischen 1.114 und 1.200 Euro. Doch schon im zweiten Jahr ist Eon ohne den üppigen Bonus nicht mehr konkurrenzfähig.

Die Gasag sieht in ihrem Tarif Stromfix zwar keinen Bonus mehr vor, doch kann der Preis von 1.288 Euro mit den besten Angeboten nicht mithalten.

Die Tarife von Eon und Gasag haben einen großen Haken: Die Verträge verlängern sich jeweils um ein ganzes Jahr, wenn sie nicht mit einer Frist von einem Monat gekündigt wurden. Und wer im Sommer 2016 bei der Gasag abschließt, hat von vornherein eine Mindestvertragslaufzeit bis 30. Juni 2018.

Darauf sollten Sie achten

Finanztip rät von solchen Tarifen ab. Ein Vertrag sollte sich nach Ablauf der Mindestlaufzeit maximal um einen Monat verlängern. Diese Bedingung stellen wir auch bei allen Strompreisvergleichen. Wer nicht bereit ist, jedes Jahr den Anbieter zu wechseln, sollte Tarife mit Bonus meiden. Wer bloß Sorge hat, den Kündigungstermin zu verpassen, sollte einmal einen Kündigungsdienstleister ausprobieren.

Bei der Gasag ist der vergleichsweise bescheidene Neukundenbonus von 80 Euro schon Ende Oktober 2015 ausgelaufen. Übrig bleibt ein unattraktiver Preis von 1.319 Euro für 5.000 Kilowattstunden im Jahr. Da hilft der Gasag nur noch der Verweis auf den Grundversorger Vattenfall, der im Basistarif fast 1.500 Euro verlangt.

Die preisgünstigsten Anbieter in der Hauptstadt

In Berlin liegen die Stromanbieter vorn, die auch beim Test von Finanztip für die zehn wichtigsten deutschen Großstädte die besten Preise boten: Stromio, das seinen Strom unter der Marke Grünwelt Energie verkauft, Fuxx mit seinen verschiedenen Marken, sowie Montana, Maingau, Klickenergie und der SE Stadtwerke-Verbund. Für Familien mit einem Jahresverbrauch von 5.000 kWh war bei unserer Abfrage im Juni 2016 Care-Energy am günstigsten.

Bei diesem Anbieter gibt es aber ein Problem: Das Unternehmen hat einen Konflikt mit dem Stromnetzbetreiber 50 Hertz. Deshalb haben beide Seiten den Vertrag gekündigt, sodass Care-Energy seine Kunden im Juli 2016 nicht mehr mit Strom beliefern konnte. Die Kunden mussten wieder vom Grundversorger beliefert werden – zu deutlich höheren Preisen. Care-Energy hat versprochen, den Aufpreis zu ersetzen. Mehr erfahren Sie hier.

Die günstigsten Stromtarife in Berlin

Single 1.500 Kilowattstunden pro Jahr     Familie 5.000 Kilowattstunden pro Jahr  
Preis in € Anbieter Tarifname   Preis in € Anbieter Tarifname
399,84 SE Stadtwerke-Verbund Sauber Wasser&Wald (öko)   1113,80 Care-Energy Care Ökostrom
405,41 Klickenergie Klickstrom12   1142,60 Grünwelt Energie/Stromio grünstrom pur 12 (öko)
407,66 Grünwelt Energie/Stromio grünstrom pur 12 (öko)   1156,54 Spar-Fuxx Natur-Fuxx (öko)
409,83 Spar-Fuxx Natur-Fuxx (öko)   1163,10 Grünwelt Energie/Stromio grünstrom pur (öko)
410,05 Grüner Funke/Fuxx Clean (öko)   1165,57 Grüner Funke/Fuxx Clean (öko)
411,43 New.de Stromfix online12   1194,76 Maingau Stromsmart öko
414,23 Montana Montana garant   1195,94 Enstroga Einfach natur (öko)
417,30 Care-Energy Care Ökostrom   1200,71 SE Stadtwerke-Verbund Sauber Wasser&Wald (öko)
418,03 Enervatis Spar Standard Pur   1201,21 Elogico elo 12/12 (öko)
418,14 Stadtwerke Flensburg Flensburg eXtra   1202,23 Strogon Flexibel plus
             

Quelle: Finanztip-Recherche (Stand: 16. Juni 2016)

Versorger mit gutem Service und fairen Geschäftsbedingungen

Beim Qualitätscheck von Finanztip ergaben sich deutliche Unterschiede zwischen den preisgünstigsten Anbietern. Im Test haben wir diese im Hinblick auf Service und faire Geschäftsbedingungen bewertet.

Eine ordentliche Kombination aus günstigen Preisen und akzeptabler Qualität bieten der SE Stadtwerke-Verbund und Klickenergie.

Deutlich besser beim Service sind Montana, Maingau oder die  Stadtwerke Flensburg. Wenn Ihnen der bessere Service den Preisaufschlag gegenüber den billigsten wert ist, sind Sie hier gut aufgehoben.

 

Unser Rat: Suchen Sie die günstigsten Anbieter mit unserem Stromrechner. Dieser ist so voreingestellt, dass er verbraucherfreundliche und tendenziell länger günstige Tarife anzeigt. 

Finanztip empfiehlt eine Vertragsverlängerung von nur einem Monat nach dem ersten Jahr. So kommen Sie schnell wieder aus dem Vertrag, falls ein Anbieter im zweiten Jahr den Preis anhebt. Dies ist bei allen von uns ausgewählten Tarifen berücksichtigt worden.

Der Finanztip-Stromrechner zeigt in der Voreinstellung nur Tarife mit einer Anschlusslaufzeit von maximal einem Monat. Sofern Sie aber angeben, jedes Jahr den Anbieter wechseln zu wollen, spielt die Vertragsverlängerung keine Rolle mehr. Dann zeigt unser Stromvergleich auch Tarife mit einer längeren Anschlusslaufzeit an.

Außerdem haben Sie bei Preiserhöhungen ein Sonderkündigungsrecht.

  • Tipp: Sollen wir Sie zu aktuellen Stromanbieter-Empfehlungen sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten? Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

    Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

    Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

    Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
    Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Die kundenfreundlichsten Stromanbieter in Berlin

Anbieter Verivox-Qualitätssiegel Siegel skaliert auf 10 Punkte Kundenempfehlung Verivox skaliert auf 10 Punkte Kundenempfehlung Check24 skaliert auf 10 Punkte Mittelwert drei Bewertungen Platz
Montana 2,4 7,2 9,8 9,7 8,90 1
New.de 2,3 7,4 9,8 9,3 8,83 2
Maingau 2,4 7,2 9,3 9,7 8,73 3
Stadtwerke Flensburg 2,7 6,6 9,4 9,8 8,60 4
             

Quelle: Finanztip-Recherche (Stand: 16. Juni 2016)

Mehr dazu im Ratgeber Stromanbieterwechsel

Finanztip-Redaktion

Schnell raus aus dem teuren Grundtarif

  • Verlassen Sie den teuren Grundtarif.
  • Der Wechsel des Stromanbieters ist sicher und am einfachsten mit unserem Vergleichsrechner.
  • Sie beziehen den gleichen Strom, nur günstiger.

» Zum Ratgeber

Unsere Empfehlung:

Sollen wir Sie
zu aktuellen Stromanbieter-Empfehlungen
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Artikel verfasst von

Jens Tartler

ehemaliger Finanztip Redakteur für Energie & Reise (bis September 2016)

Jens Tartler schrieb insbesondere über die Themen Energie und Reise. Insgesamt zwanzig Jahre lang arbeitete er zuvor als Redakteur für das Handelsblatt und die Financial Times Deutschland. Zuvor studierte er Volkswirtschaftslehre in Köln und den USA. Vertiefende Einblicke in die Branchen Verkehr und Energie gewann Jens Tartler zwischenzeitlich als Pressesprecher eines Unternehmens sowie eines Dachverbands.

Finanztip-Redaktion

Die Experten für Verbraucherfinanzen

Die Finanztip-Redaktion besteht aus einem Team von Experten, die völlig unabhängig für Sie recherchieren, damit Sie die beste Entscheidung treffen können. Die Experten arbeiten in den Teams Bank & Geldanlage, Versicherung & Vorsorge, Recht & Steuern sowie Energie/Reise/ Mobilität & Medien. Bei der Wahl der Zeitschrift „Wirtschaftsjournalist“ zur Wirtschaftsredaktion des Jahres belegte die Redaktion 2015 den zweiten Platz.