Rabodirect Tagesgeld

Flexibel sparen mit dem Tagesgeld der Rabobank

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Rabodirect ist ist zurzeit keine Tagesgeld-Empfehlung von Finanztip.
  • Grund dafür ist der etwas zu niedrige Zinssatz von zurzeit 0,3 Prozent pro Jahr.
  • Die Bank erfüllt allerdings die Finanztip-Stabilitätskriterien.
  • Die Rabodirect unterscheidet beim Tagesgeld nicht zwischen Neu- und Bestandskunden.
  • Die Tagesgeldzinsen waren in den letzten 12 Monaten so hoch, dass wir die Bank als dauerhaft gut einstufen.
  • Unser Tipp: Bleiben Sie zu aktuellen Tagesgeld-Empfehlungen immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

    Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

    Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

    Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
    Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Mit der Marke Rabodirect ist die niederländische Rabobank auf dem deutschen Markt tätig und bietet Tagesgeld und Festgeld an. Eine Besonderheit an dem Angebot ist der sogenannte Digipass. Dabei handelt es sich um den TAN-Generator, über den das Online-Banking läuft.

Tagesgeldzinsen dauerhaft gut

Die Rabodirect behandelt alle Kunden gleich: Neue Kunden und diejenigen, die schon länger dabei sind, sparen mit demselben Zinssatz. Die Zinsgutschrift erfolgt monatlich. Bis zu einem Betrag von 500.000 Euro gilt der Standardzinssatz. Verbraucher können ein Tagesgeldkonto als Hauptkonto nutzen und dazu bis zu neun Unterkonten führen.

Es gibt weder eine Mindest- noch eine Maximalanlage. Die Bank bietet sowohl Konten für Minderjährige als auch Gemeinschaftskonten an.

Übersicht über die Tagesgeldkonditionen

  Zinssatz Anlagebetrag Zinsgarantie Zinszahlung
alle Kunden 0,3 % bis 500.000 € keine monatlich
alle Kunden 0,05 % über 500.000 € keine monatlich
alle Kunden auf Anfrage über 1 Million € keine monatlich

Quelle: Website des Anbieters (Stand: 18. Oktober 2017)

Service: Kontoführung mit TAN-Generator

Kontoeröffnung - Das Konto beantragen Kunden online. Nachdem sie ihre Daten eingeben haben, erhalten sie die Kontonummer ihres Tagesgeldkontos und die Unterlagen für das Postident-Verfahren. Wer bereits ein Tagesgeldkonto bei der Bank hat, braucht das Verfahren nicht ein zweites Mal zu durchlaufen .

Nach dem Antrag überweisen die Kunden den ersten Betrag vom Referenzkonto auf das Rabodirect-Tagesgeldkonto. Danach überprüft die Bank alle Unterlagen, schaltet das Konto frei und schickt den Nutzern schließlich die Zugangsdaten und den Digipass zu. Das alles soll nur wenige Tage in Anspruch nehmen.

Beim Digipass handelt es sich um einen TAN-Generator. Kunden können damit auf ihre Konten zugreifen, Einstellungen ändern und Transaktionen vornehmen. Wer ein zweites Tagesgeldkonto eröffnen will, weist seine Identität über den Digipass nach.

Bei Minderjährigen eröffnen die gesetzlichen Vertreter das Konto, für den Identitätsnachweis des Kindes ist eine beglaubigte Kopie der Geburtsurkunde nötig. Der Digipass geht an die Vertreter.

Einzahlung - Die Kunden überweisen ihr Geld von einem beliebigen Konto auf das Tagesgeldkonto, dazu können sie Konten im In- wie im Ausland nutzen. Nur die erste Überweisung vor der Kontobestätigung muss vom Referenzkonto eingehen.

Auszahlung - Falls Kunden über ihr angelegtes Geld verfügen wollen, überweisen sie es über den Digipass und das Online-Banking auf ihr Referenzkonto. Minderjährige Kunden können nicht selbst auf das Guthaben zugreifen.

Steuer - Die Bank behält die Abgeltungssteuer ein. Falls Kunden dies nicht wollen, brauchen sie einen Freistellungsauftrag oder eine Nichtveranlagungsbescheinigung.

Unser Tipp: Bleiben Sie zu aktuellen Tagesgeld-Empfehlungen immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Sicherheit: Gute Ratings für Einlagensicherung und Bank

Das bei der Rabodirect angelegte Geld unterliegt der niederländischen Einlagensicherung, damit sind Einlagen bis zu 100.000 Euro geschützt. Die drei großen Ratingagenturen Moody’s, Standard & Poor’s sowie Fitch bewerten die Bonität der Niederlande als gut. Auch die Bank hinter Rabodirect, die Rabobank, erhält gute Bewertungen. Damit erfüllt der Anbieter die Finanztip-Stabilitätskriterien.

Sicherheit: Rabodirect erfüllt die Finanztip-Kriterien

Einlagensicherung, gesetzlich: 100.000 Euro pro Kunde          
Einlagensicherung, freiwillig: keine          
             
Rating Moody's Standard & Poor's       Fitch
Rabodirect kein Rating kein Rating       kein Rating
Rabobank Aa2 (zweitbeste Bonität) A+ (gute Bonität)       AA- (zweitbeste Bonität)
Niederlande Aaa (beste Bonität) AAA (beste Bonität)       AAA (beste Bonität)

Ergebnis: Sowohl die Stabilität der Einlagensicherung als auch die der Bank wird von den Ratingagenturen als gut bewertet, damit erfüllt Rabodirect unsere Stabilitätskriterien.

Quelle: Ratingagenturen und Anbieter (Stand: 29. November 2016)

Rabodirect im Porträt: Marke einer Genossenschaftsbank

Rabodirect gehört in Deutschland zu der Zweigniederlassung Frankfurt der niederländischen Rabobank. Bei der Rabobank handelt es sich um eine Genossenschaftsbank. Die mehr als 100 lokalen Rabobanken in den Niederlanden arbeiten zum großen Teil unabhängig voneinander.

Die Rabobank ist außerdem weltweit in 40 weiteren Ländern tätig und hat etwa 8,6 Millionen Kunden (Stand: 2016). Ende 2015 wies sie eine Bilanzsumme von 670 Milliarden Euro auf.

Welche Erfahrungen haben Sie mit Rabodirect gemacht? Davon können Sie uns in der Community berichten.

Mehr dazu im Ratgeber Tagesgeld

Dirk Eilinghoff
von Finanztip,
Experte für Geldanlage

Achten Sie darauf beim Tagesgeld

  • Beim Tagesgeld ist Sicherheit wichtig.
  • Unsichere Banken zahlen mehr Zinsen.
  • Höhere Zinsen gelten für Neukunden.

» Zum Ratgeber

Unsere Anbieter-Empfehlung:

  • Neukunden: Consorsbank, ING Diba
  • Bestandskunden: PSD Bank N.-O., Moneyou, Leaseplan Bank
  • Dauerhaft gute Angebote: PSD Bank N.-O., Moneyou, Leaseplan Bank

Sollen wir Sie
zu aktuellen Tagesgeld-Empfehlungen
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Artikel verfasst von

Josefine Lietzau

Finanztip-Expertin für Bankprodukte

Josefine Lietzau ist Redakteurin im Team Bank & Geldanlage. Bereits während ihres Studiums der Germanistik und Anglistik war sie für die Redaktionen der Grünen Liga, der Jüdischen Zeitung und der Superillu tätig. Nach ihrem Magister-Abschluss absolvierte Josefine Lietzau ein Volontariat bei den Online-Verbraucherportalen Banktip und Posttip, wo sie im Anschluss als Redakteurin arbeitete.