Verbundene Lebensversicherung auf den Todesfall (Risikoversicherung)

  • Zuletzt aktualisiert: 13. Dezember 2012

Unser Tipp: Bleiben Sie rund um das Thema Versicherungen immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

In diesem Artikel werden die wichtigsten Vorteile und Nachteile der verbundenen Lebensversicherung auf den Todesfall (Sterberisiko als Risikoversicherung) dargestellt. Es geht um die Versicherung für das "Risiko Tod" als Partnerversicherung und nicht um die Kapital bildende verbundenen Lebensversicherung. Bei der Risikoversicherung auf zwei verbundene Leben (Partnerversicherung) zahlt der Versicherer die Versicherungssumme nur bei Tod der zuerst sterbenden versicherten Person. Bei gleichzeitigem Tod beider versicherter Personen wird die Versicherungssumme nur einmal fällig.

Verbundene Lebensversicherung

Ein Sonderfall ist die Risiko-Lebensversicherung auf verbundene Leben. Bei dieser Form der Risiko-Lebensversicherung gibt es mehrere versicherte Personen. Die versicherte Todesfallleistung wird nur einmal beim Tod einer versicherten Person während der Versicherungsdauer fällig. Die Risiko-Lebensversicherung auf verbundene Leben dient der gegenseitigen Absicherung von zumeist wirtschaftlich voneinander abhängigen Personen (Geschäftspartner, Geselslchafter, Ehepaare ohne Kinder).
Zumeist wird die verbundene (Risiko-)Lebensversicherung auf zwei Leben abgeschlossen. Die Versicherungssumme wird immer nur beim Tod der versicherten Person gezahlt, die auch zuerst stirbt. Aus diesem Grund macht diese Form des Versicherungsschutzes auch nur Sinn, wenn keine weitere Absicherung für die Überlebenden erforderlich ist. Beispiel beim Ehepaar: Es sind keine Kinder zu versorgen. Als Folge sind die Kosten dieser Versicherungsform auch geringer als für zwei einzelne Risikopolicen. Denn die Versicherungsleistung wird auch nur einmal fällig, so dass der kalkulierte Versicherungsbeitrag auch geringer ausfällt.

Todesfallabsicherung bei eheähnlichen Gemeinschaften

Bei eheähnlichen Gemeinschaften (unverheiratete Paare) ergibt der Abschluss einer verbundenen Risikolebensversicherung wenig Sinn. Grund: Die begünstigte Person kann im Todesfall nur einen geringen Freibetrag bei der Erbschaftssteuer geltend machen und muss daher für den restlichen Betrag deutlich höhere Erbschaftssteuern zahlen. Dies lässt sich vermeiden, wenn der Bezugsberechtigte, der die Versicherungssumme erhalten soll, gleichzeitig den Vertrag als Versicherungsnehmer abschließt. Die versicherte Person ist dann der andere Partner, bei dessen Tod die Zahlung erfolgt. Aus diesem Grund sollte zum Beispiel bei einer Ehe auf Probe der Abschluss von zwei unabhängigen Versicherungspolicen vorgezogen werden.
Aber auch bei Ehepaaren ist der Abschluss von 2 Einzelverträgen (etwas teurer) als eine verbundene Risikolebensversicherung zu prüfen. So kann man die Höhe der Versicherungssumme und die Laufzeit der Versicherungspolice individuell gestalten. Bei gleichzeitigem Tod sind die Angehörigen so besser abgesichert.

Sollen wir Sie
rund um das Thema Versicherungen
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Neu auf Finanztip

Finanztip bei Twitter