Versicherungen als Sonderausgaben

In unserem ABC der Versicherungsbeiträge finden Sie die Versicherungen, die ggf. im Rahmen der Sonderausgaben Berücksichtigung finden können. Wenn Sie unsicher sind, sollten Sie alle Versicherungen in voller Höhe ansetzen. Den Höchstbetrag berechnet das Finanzamt automatisch. Tipp: Aufgrund der zumeist bereits ausgeschöpften Sonderausgaben-Höchstbeträge empfiehlt es sich, rein berufliche Versicherungen, die vom Arbeitgeber nicht übernommen werden, als Werbungskosten geltend zu machen.

Einschränkung der Sonderausgaben seit dem Jahr 2010

Wegen der besseren steuerlichen Absetzbarkeit der Krankenkassenbeiträge in der Steuererklärung entfällt für viele Steuerzahler ab dem Jahr 2010 zumindest teilweise der Abzug von so genannten sonstigen Vorsorgeaufwendungen und Beiträgen zu "anderen Versicherungen" (siehe hierzu bei Bedarf auch den Artikel zum Bürgerentlastungsgesetz). Die "teilweise Abschaffung" des Sonderausgabenabzugs ab dem Jahr 2010 für sonstige Vorsorgeaufwendungen und andere Versicherungen schränkt die nachstehende Liste deutlich ein.

  • Tipp: Sollen wir Sie zu wichtigen Steuerfragen sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten? Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

    Bitte bestätigen Sie jetzt Ihre Anmeldung!

    Wir haben Ihnen eine E-Mail an Ihre Adresse gesendet.

    Schauen Sie gleich in Ihr E-Mail-Programm.

    Sie haben keine E-Mail erhalten? Kann es sein, dass die Nachricht im SPAM-Ordner Ihres E-Mail-Anbieters gelandet ist?
    Bitte schauen Sie auch dort einmal nach und fügen die Mail-Adresse von Finanztip.de Ihrem Adressbuch hinzu.

Versicherungsbeitrag als Sonderausgaben bzw. Werbungskosten

Beiträge zu bestimmten Versicherungen können als Sonderausgaben vollständig oder nur bis zu einem Höchstbetrag steuermindernd geltend gemacht werden. Beispiel: Beiträge zu einer Unfallversicherung, die ausschließlich berufliche Unfälle absichert, sind als Werbungskosten abziehbar und die Versicherungsprämie können daher auf der Anlage N der Steuererklärung eingetragen werden. Sichert die Unfallversicherung private Risiken ab, können die Beiträge lediglich als Sonderausgaben abgezogen werden.

Beiträge für Haftpflichtversicherungen, die private Risiken absichern, sind nur als Sonderausgaben auf der Anlage Vorsorgeaufwand in der Einkommensteuererklärung abziehbar. Sofern Sie aber eine reine Berufshaftpflichtversicherung abgeschlossen haben, können Sie die Kosten hierfür als Werbungskosten abziehen. Denn in diesem Fall deckt die Versicherung ausschließlich berufliche Haftungsrisiken ab und ist somit auch beruflich veranlasst und die Versicherungsprämie in die Anlage N der Steuererklärung aufgenommen werden.

ABC der Versicherungsbeiträge als Sonderausgaben
Im Absatz zu "Versicherungsbeitrag als Sonderausgaben bzw. Werbungskosten" wurde bereits deutlich, worin der Unterschied beim Abzug der Aufwendungen in der Steuererklärung liegt. Andere Vorsorgeaufwendungen können wegen der besseren steuerlichen Absetzbarkeit der Krankenkassenbeiträge in der Steuererklärung häufig nicht mehr berücksichtigt werden. Die folgende Checkliste nennt alle wichtigen Versicherungen, an denen sich das Finanzamt unter den vorgenannten Einschränkungen ggf. beteiligt:

  • Arbeitnehmer-Beiträge zur Sozial-Versicherung
  • Arbeitslosen-Versicherung
  • Ausbildungs-Versicherung
  • Aussteuer-Versicherung
  • Berufsunfähigkeits-Versicherung
  • Erbschaftssteuer-Versicherung
  • Familien-Haftpflicht-Versicherung
  • Freiwillige Beiträge zur Sozialversicherung
  • Haftpflicht-Versicherung
  • Hundehalter-Haftpflicht-Versicherung
  • Jagd-Haftpflicht-Versicherung
  • Kapital-Lebens-Versicherung (Sonderregelung!)
  • Kfz-Haftpflicht-Versicherung
  • Knappschafts-Versicherung
  • Krankenhaus-Finanzierungs-Beitrag
  • Krankenhaus-Tagegeld-Versicherung
  • Kranken-Tagegeld-Versicherung
  • Kranken-Versicherung
  • Lebens-Versicherung (Sonderregelungen!)
  • Loss-of-Licence-Versicherung
  • Pensionskasse
  • Pflege-Versicherung
  • Pflichtbeiträge Selbständiger zur beruflichen Versorgungseinrichtung
  • Praxisgründungs-Versicherung
  • Privat-Haftpflicht-Versicherung
  • Reise-Kranken-Versicherung
  • Reise-Unfall-Versicherung
  • Renten-Versicherung (Sonderregeln!)
  • Risiko-Lebens-Versicherung
  • Sozial-Versicherung
  • Sterbekasse
  • Tier-Haftpflicht-Versicherung
  • Todesfall-Versicherung
  • Unfall-Versicherung
  • Versorgungskasse
  • Waisenkasse
  • Witwenkasse
  • Zusatzbeiträge


Hinweis: Für Kapital-Lebens-Versicherungen gelten komplizierte Sonderregeln. Im Zweifelsfall alle Beiträge ansetzen und Reaktion des Finanzamtes abwarten.

Sollen wir Sie
zu wichtigen Steuerfragen
sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten?

Einmal pro Woche die wichtigsten Verbraucher-Tipps - kostenlos und werbefrei direkt in Ihr Postfach.

  • Wertvolle Spartipps für Ihr Geld
  • Urteile, die Sie kennen sollten
  • Updates zu unseren beliebten Rechnern und Musterschreiben
  • Unverbindlich und jederzeit kündbar


Finanztip-Chefredakteur
Hermann-Josef Tenhagen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

  1. Schauen Sie gleich in Ihrem Postfach nach.
  2. Öffnen Sie die Mail von Finanztip Newsletter.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink.

Schauen Sie bitte auch im Spam-Ordner nach.

Finanztip Newsletter

  • Jede Woche die besten Tipps
  • Absolut kostenlos
  • 100% werbefrei

Artikel verfasst von

Finanztip-Redaktion

Die Experten für Verbraucherfinanzen

Die Finanztip-Redaktion besteht aus einem Team von Experten, die völlig unabhängig für Sie recherchieren, damit Sie die beste Entscheidung treffen können. Die Experten arbeiten in den Teams Bank & Geldanlage, Versicherung & Vorsorge, Recht & Steuern sowie Energie/Reise/ Mobilität & Medien. Bei der Wahl der Zeitschrift „Wirtschaftsjournalist“ zur Wirtschaftsredaktion des Jahres belegte die Redaktion 2015 den zweiten Platz.